spacer




   Auf das Thema antworten Seite 34 von 36
gotoDirekt zur Seite    Vorherige  1 ... 31, 32, 33, 34, 35, 36
Offline  
 
BeitragVerfasst: 04.07.2012 14:12 
Benutzeravatar
Innuendo
Innuendo

Registriert: 07.08.2005 13:30
Beiträge: 8581
Wohnort: mh

 profil
 
ich hab aus einer verlässlichen Quelle noch andere gründe, als die bekannten (die ja durchaus auch wahr sein können) zu hören bekommen, die ich allerdings nicht mehr vollständig zusammen bekomme.

ich will unter garkeinen umständen halbwissen in die welt setzen, auch aus respekt vor dieser wunderbaren band, deswegen lass ich das mal.

was aber immer zu spüren ist (wenn man die biografie liest) : saga sind eben mit hohen erwartungen in den ring gestiegen und haben sich sehr oft verschätzt und verrannt. dann kamen noch so plagen wie alkohol dazu, die michael sadler in den neunzigern gleichgültig werden ließen. er sagt heute, dass er - wenn er klar im kopf gewesen wäre - steel umbrellas und pleasure and the pain - nicht so ohne weiteres hätte durchgehen lassen... ich glaub ihm das sofort! hätte ich auch nicht ;)
Legende:
ß = ß
ö = Ö
ü = Ü
ä = Ä


Offline  
 
BeitragVerfasst: 06.07.2012 21:40 
Benutzeravatar
Innuendo
Innuendo

Registriert: 07.08.2005 13:30
Beiträge: 8581
Wohnort: mh

 profil
 
so, ich hab 20/20 jetzt 3 mal durchgehört... durchhören kann man das album sehr gut, denn es ist nicht so furchtbar lang, wie viele andere Alben... und es ist vor allem ein konstant gutes (untertreibung!) album... es ist nicht so: ein mördertrack, eine wirklich schlappe nummer und einen ordentlichen durchschnittlichen rest... nein, es ist wirklich konstant auf einem sehr hohen niveau...

das ganze packet macht nen sehr professionellen eindruck (etwas, was mir an einigen früheren alben misfallen hat... dass das layout so aussieht, als wenn ich das selbst gemacht hätte. ohne die ahnung und die richtigen programme aufm rechner... die zeit scheint nun endlich vorbei zu sein...) ...

und das wichtigste: es klingt satt, rund und differenziert... es macht tierischen spaß zu hören, weil einem nichts den spaß vermiest (z.b. der schlechte drumsound auf vielen 00er-saga-alben bis vor "trust").

Die Songs sind alle sehr stark, auch wenn einige songs nicht sofort zünden. einige refrains sind reichlich abgedreht und machen einem das leben ein wenig schwer, wenn man das ganze etwas sortiert hat, machen alle nummern ziehmlich was her... den gleichen effekt hatte ich bei "heads or tales"... für mich klang das ganze alles sehr ähnlich und ausser dem flyer war da kein wirklich enorm starker song bei... bis ich feststellte, dass eigentlich alle songs ziehmlich stark sind und "the flyer" einfach nur wesenlich eingängiger war, als die anderen...

die dokumentation ist - genau wie das album - etwas konfus zu beginn, denn es hat nicht den üblichen aufbau (von wegen: die ersten 5 minuten wird erklärt was vor dem album passierte - dann sieht man 5 minuten die band beim einspielen - und dann 5 minuten warum das album das beste ist, was die band jemals gemacht hat)... es wird die band gezeigt, wie sie für die tour mit marillion probt (vor allem die erarbeitung der beiden neu-alten songs - out of the shadows und das 3/4 medley, was dann aufgrund der umstände nicht mehr gespielt wurde, als sciro und ich in mülheim waren). ausserdem wird mein held ian crichton besonders bedacht. jim gilmour darf ein bisschen was über die augen-OP erzählen und michael sadler spricht einige seiner erinnerungen aufs iphone...

klingt weniger spannend, als es eigentlich ist...

jim crichton ist - wie immer - nur ansatzweise vertreten... und über brian doerner ist kaum etwas im film zu sehen (ist ja auch klar, er wurde ja rausgeschmissen, während der film geschnitten worden ist...
Legende:
ß = ß
ö = Ö
ü = Ü
ä = Ä


Offline  
 
BeitragVerfasst: 06.07.2012 22:03 
Benutzeravatar
Moderator
Moderator

Registriert: 07.08.2005 13:07
Beiträge: 29480

 profil
 
Hört sich doch sehr interessant an. Hab die Special Edition auch heute bekommen. JPC ist toll :D. Schon ganz vergessen, dass ich es schon bestellt habe. Werd demnächst auch reinhören.


Offline  
 
BeitragVerfasst: 08.07.2012 10:15 
Benutzeravatar
Moderator
Moderator

Registriert: 07.08.2005 13:07
Beiträge: 29480

 profil
 
Erster Durchlauf hat mich eher kalt gelassen. Hat nirgends gefunkt. 2. Durchlauf gerade begonnen.


Offline  
 
BeitragVerfasst: 08.07.2012 12:46 
Benutzeravatar
Innuendo
Innuendo

Registriert: 07.08.2005 13:30
Beiträge: 8581
Wohnort: mh

 profil
 
ja, nicht aufgeben! das album lässt sich zeit!

mike thorne hat gestern seinen ersten gig mit saga gespielt... scheint gut zu klappen:

http://www.youtube.com/watch?v=pBgpU92B ... el&list=UL


setlist vonner loreley (laut saga-germany.de): da das nicht teil einer tour war, kann man ja ruhig mal was schreiben. bei einer echten tour würde ich nen spoiler alert vorrausschicken.

die setlist ist wirklich sehr interessant... in der facebook-gruppe von saga hat sich nämlich ziehmlich genau das selbe Thema, wie hier, breit gemacht: die ewig gleiche setlist ohne wirkliche überraschungen. Saga haben sich das sehr zu herzen genommen und haben 2 neue Stücke (Anywhere you wanna go und six feet under), einige stücke, die sie 2003 letztmalig spielten (mouse in a maze, tired world, it's time), einige immer-mal-wieder-songs (book of lies, framed, corkentellis, perfectionist, runaway, pitchman), einige - aber längst nicht alle - sagaklassiker (carefull, loose, don't be late, eigentlich nur die drei, also kein humble stance, wind him up, flyer, not alone) ... und eine absolute überraschung, von der ich wirklich hoffe, dass sie noch einen augenblick lang gespielt wird...
Legende:
ß = ß
ö = Ö
ü = Ü
ä = Ä


Offline  
 
BeitragVerfasst: 09.07.2012 14:07 
Benutzeravatar
Innuendo
Innuendo

Registriert: 07.08.2005 13:30
Beiträge: 8581
Wohnort: mh

 profil
 
So, ich schreib mal kurz n Sätzchen zu den einzelnen Songs von 20/20:

Six feet under: Starker opener mit "no limits" gedächnis-riff im intro. Das problem ist einfach hier, dass das, was der Chorus eigentlich sein sollte, nicht wirklich die Stärken hat, den man einem Chorus zuspricht. Eher der Post-chorus ("help me, help you") hat diese Qualitäten. Die Instrumental-parts hingegen sind absolute Sahne! top song!

Anywhere you wanna go: in seeligen LP/CD-zeiten wäre das natürlich die single. Der eingängigste Song und der Song, der das Zeug zum repräsentanten des jeweiligen Albums wird... top song!

Ellery: die obligatorische ballade. nicht sagas stärke, balladen. So auch weit entfernt von der auszeichnung: song nr. 1... hat allerdings schöne referenzen an die vergangenheit (follow me bzw. einige textzeilen)

Spin it again: der härteste Song des albums und der Song, der den "the one"-effekt nochmal hervorbringt... auch wenn der gesang nicht der oberkracher (Michael singt einfach zu verhalten) ist, das riff und das arrangement is auf jeden fall grund genug den song gut zu finden :)

Another day out of sight: kompositorisch interessant und witzige strophen... leider ist der chorus wieder so einer von denen, die den song zu ner steifen matratze werden lassen... hier ist quasie eine negativ-referenz zu back where we started... nicht nur weil hier auch jim gilmour singt, sondern weil die strophen (zumindest für mich) stärker sind, als der chorus.

one of these days: wieder son song, dessen chorus keine besonderen ohrwurmqualitäten hat, allerdings ist hier definitiv der beweis, dass saga durchaus zum prog-bereich gehören. die harmonik ist scho reichlich strange. hier hält das "beginners guide" album als referenz her.

ball and chain: der song ist ebenfalls nicht ganz einfach. beim ersten hören wirkt er ziehmlich belanglos, aber hält einige sehr interessante wendungen bereit. eigentlich sind die zwei zeilen im pre-chorus das interessanteste am ganzen song, aber der rest wächst noch nach.

ok, und ab hier geht das album in die vollen:

lost for words: ballade, zweiter versuch. diese nummer zündet wirklich sofort und zeigt auch, dass michael sadler ein geiler sänger ist. top song!

Show and tell: auch hier war sofort der wohlfühl effekt eingestellt. ziehmlich geniale melodieführung und harmonik. die gitarren-arbeit macht spaß und der instrumentalpart ist ziehmlich abgefahren. top song!

When the well runs dry: sicherlich nicht der typische longtrack, auch wenn er rund 2 minuten länger ist, als die meisten anderen songs. Aber hier ist wieder ein top-chorus und eine interessanter songaufbau am start. Die instrumentalparts könnten noch etwas mehr im vordergrund sein, aber wenn man mal genau darauf achtet, was die keys und die gitarre veranstaltet.. das is schon ziehmlich geil... muss man ja schon sagen. top song.

Fazit: 5 Top songs und 5 fast-topsongs... letztere werden von ersteren eingerahmt, somit fällts gar nicht so auf. wer jetzt darauf tippt, dass das album durch diese tatsäche schwach oder gar "schlecht" ist, sollte sich gewahr werden, dass selbst die fast-topsongs für andere bands schon im bereich der topsongs wären. wir bewegen uns - trotz allem - auf sehr hohem niveau.
Legende:
ß = ß
ö = Ö
ü = Ü
ä = Ä


Offline  
 
BeitragVerfasst: 09.07.2012 22:22 
The Miracle
The Miracle

Registriert: 11.08.2005 22:46
Beiträge: 6329
Wohnort: Münster

 profil
 
david hat geschrieben:
mike thorne hat gestern seinen ersten gig mit saga gespielt... scheint gut zu klappen:

http://www.youtube.com/watch?v=pBgpU92B ... el&list=UL

Ich war vor Ort. Aus meiner Sicht gab's nichts zu meckern.
Mit Geduld und Tesafilm kann man eine Katze an allem befestigen.


Offline  
 
BeitragVerfasst: 10.07.2012 07:51 
Benutzeravatar
A Kind Of Magic
A Kind Of Magic

Registriert: 07.08.2005 13:24
Beiträge: 5858

 profil
 
Ich hole mir die CD wenn die neue von WhoCares raus ist...
Make a brand new start!!

*** 04.10.2008 Hannover *** 07.10.2008 Rotterdam ***

"move it your fuckers, comon"


Offline  
 
BeitragVerfasst: 19.08.2012 19:23 
Benutzeravatar
Moderator
Moderator

Registriert: 07.08.2005 13:07
Beiträge: 29480

 profil
 
Dreamer hat geschrieben:
Ich hole mir die CD wenn die neue von WhoCares raus ist...


zusammenhang?

David hast recht: ein paar Hördurchgänge später und es gefällt richtig :D.


Offline  
 
BeitragVerfasst: 20.08.2012 09:24 
Benutzeravatar
A Kind Of Magic
A Kind Of Magic

Registriert: 07.08.2005 13:24
Beiträge: 5858

 profil
 
Scirocco hat geschrieben:
Dreamer hat geschrieben:
Ich hole mir die CD wenn die neue von WhoCares raus ist...


zusammenhang?



Das wird ne Sammelbestellung bei amazon...da kommen noch andere Sachen dazu. :-)
Make a brand new start!!

*** 04.10.2008 Hannover *** 07.10.2008 Rotterdam ***

"move it your fuckers, comon"


Offline  
 
BeitragVerfasst: 20.08.2012 13:19 
Benutzeravatar
Moderator
Moderator

Registriert: 07.08.2005 13:07
Beiträge: 29480

 profil
 
Ach so... Und ich dachte schon, das wäre ein Witz gewesen, weil dich das Album nicht interessiert (=who cares).


Offline  
 
BeitragVerfasst: 02.09.2012 10:08 
Benutzeravatar
Moderator
Moderator

Registriert: 07.08.2005 13:07
Beiträge: 29480

 profil
 
Also die Special Edition lohnt sich wirklich nicht... Die Doku ist ja wohl wirklich nicht wirklich eine Doku... 20 Minuten Filmmaterial wenig sinnvoll zusammengeschnitten, keine wirklich interessanten Aussagen zum neuen Album, und eine sehr unausgewogene Beleuchtung der Mitglieder. Das hätte man auch kostenfrei per Youtube anbieten können. Nun ja, hat ja nur einen Euro mehr gekostet.


Offline  
 
BeitragVerfasst: 04.09.2012 20:41 
Benutzeravatar
Innuendo
Innuendo

Registriert: 07.08.2005 13:30
Beiträge: 8581
Wohnort: mh

 profil
 
naja, ich finde das Filmmaterial, was vorhanden ist, jedoch sehr spannend... gerade für ian crichton fans ist die auf jeden fall interessant!
Legende:
ß = ß
ö = Ö
ü = Ü
ä = Ä


Offline  
 
BeitragVerfasst: 04.09.2012 21:35 
Benutzeravatar
Moderator
Moderator

Registriert: 07.08.2005 13:07
Beiträge: 29480

 profil
 
Mag ja sein, aber ich finde, eine halbgare, 20 Minuten-"Dokumentation" auf eine DVD zu pappen und dass dann als Bonus für die Special Edition zu verkaufen ist... frech.
Wie gesagt, als EPK oder so als Werbung vor Veröffentlichung wäre da sinnvoller und ehrlicher gewesen.


Offline  
 
BeitragVerfasst: 10.09.2012 22:54 
Benutzeravatar
Innuendo
Innuendo

Registriert: 07.08.2005 13:30
Beiträge: 8581
Wohnort: mh

 profil
 
also ganz erlich: 'ne bonus dvd mit ner 20 minütigen doku (ob nun gut oder schlecht ist hier nicht die frage) in nem schicken digipak... das ganze für 2 euro mehr (so wars jedenfalls bei mir)... das finde ich jedenfalls nicht "frech" ...
Legende:
ß = ß
ö = Ö
ü = Ü
ä = Ä


Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 529 Beiträge ] 
gotoDirekt zur Seite    Vorherige  1 ... 31, 32, 33, 34, 35, 36
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast


Suche nach:
Gehe zu:  
Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de