spacer




   Auf das Thema antworten Seite 1 von 2
gotoDirekt zur Seite    1, 2
Offline  
 
BeitragVerfasst: 23.08.2008 23:18 
Benutzeravatar
Jazz
Jazz

Registriert: 09.08.2005 10:10
Beiträge: 1164

 profil
 
Mag jemand von euch die Musik von Bob Dylan (auch, wenn er nicht singen kann) :?:

Bild
Physik ist sexy...


Offline  
 
BeitragVerfasst: 24.08.2008 12:18 
Benutzeravatar
A Kind Of Magic
A Kind Of Magic

Registriert: 07.08.2005 15:30
Beiträge: 5657

 profil
 
Ich mag sie, obwohl er singen kann.


Offline  
 
BeitragVerfasst: 24.08.2008 12:21 
A Kind Of Magic
A Kind Of Magic

Registriert: 07.08.2005 13:27
Beiträge: 5047

 profil
 
Also ich finde er kann singen :?:
Ich kenne nur zwei Alben, aber eins davon mag ich sehr:
"Highway 61 Revisited" (1965) Klasse Scheibe mit lauter Klassikern ("Like A Rolling Stone", der Titeltrack, "Ballad Of A Thin Man"). Wirklich sehr gut!
"Modern Times" (2006) ist eine nette Scheibe mit einigen schönen Songs.


Offline  
 
BeitragVerfasst: 24.08.2008 12:21 
Benutzeravatar
Moderator
Moderator

Registriert: 07.08.2005 13:07
Beiträge: 29479

 profil
 
FALCO hat geschrieben:
Ich mag sie, obwohl er singen kann.


:lol

Wollte ähnlich antworten ;).

Kenn nur seine Scheibe Modern Times, die ich überraschend gelungen finde, auch wenn ich sie noch nicht intensiv gehört habe. Dylan ist ebenfalls ein Künstler, auf den ich mich in den nächsten Jahren einlassen möchte. Mal sehen.


Offline  
 
BeitragVerfasst: 24.08.2008 12:27 
Benutzeravatar
A Kind Of Magic
A Kind Of Magic

Registriert: 07.08.2005 15:30
Beiträge: 5657

 profil
 
Also ich besitze das Debüt, Bringing It All Back Home, Highway 61 Revisited , Blonde on Blonde, Planet Waves, Street Legal, Desire, Love and theft und Modern Times.
Die Fettgedruckten Alben liebe ich einfach, die anderen mag ich ebenfalls sehr.
Und zulegen werd ich mir wohl noch Blood on the tracks, Nashville Skyline und Slow Train Coming.

Wirklich fantastischer Musiker.


Offline  
 
BeitragVerfasst: 24.08.2008 18:42 
Benutzeravatar
Jazz
Jazz

Registriert: 09.08.2005 10:10
Beiträge: 1164

 profil
 
Jah klar, kann Bob Dylan singen, wenn er will. Will er aber nicht. :wink:
Ne geschmarr. Klar, "kann" er singen. So wie halt Jimi Hendrix ect. auch singen können.
(Ich meinte das eher auf Sänger wie Freddie ect. bezogen... :wink: )

Ich find´s cool, dass ihr Alben von ihm habt.
Gibts ne besondre Empfehlung?

Ich hatte eine Best of Bob Dylan ausgeliehen und hab die mir nun mal genauer angehört und es hat mich sozusagen erwischt...
Wirklich fantastische Lieder.
Physik ist sexy...


Offline  
 
BeitragVerfasst: 24.08.2008 19:25 
Benutzeravatar
Admin
Admin

Registriert: 07.08.2005 11:37
Beiträge: 9874
Wohnort: Dortmund

 profil
 
Na ja, ich würde das ehr "Genuschel" als "Gesang" nennen ;)
Aber er hat einige super Sachen geschrieben und ist mit Sicherheit auch eine Person die die Musikgeschichte geprägt hat.
Have you seen a politician with a mile wide smile
Who didn't love himself more than a mother loves her child? (RT)


Bild


Offline  
 
BeitragVerfasst: 24.08.2008 21:26 
Benutzeravatar
Jazz
Jazz

Registriert: 09.08.2005 10:10
Beiträge: 1164

 profil
 
http://www.youtube.com/watch?v=GtkVGClqrT4

Also, die Töne trifft er ---> er kann singen ^^ Über die Stimme lässt sich streiten :wink:
Physik ist sexy...


Offline  
 
BeitragVerfasst: 26.08.2008 21:52 
Benutzeravatar
A Night At The Opera
A Night At The Opera

Registriert: 07.08.2005 12:41
Beiträge: 362

 profil
 
Klar kann er singen. Und wie.
Ich glaube aber, manchmal will er das gar nicht unbedingt. Bei mir jedenfalls, trifft er damit genau den wunden Punkt. Ich finde diesen Auftritt unheimlich intensiv und irgendwie besser als die Studio-Version.

Es ist doch schön mal von der bis ins letzte Detail ausgetüftelten Musik wegzukommen und sich auf erdige, dreckige, nicht perfekt dargebotene Musik einzulassen. (Ich hoffe, ich habe das jetzt richtig formuliert.) Ich finde es toll, wenn mal nicht alles stimmt und passt. Mir gefällt es, wenn eine Gitarre quietscht, ein Saxofon schränzt, eine Stimme ohne Rücksicht auf die Tonlagen kreischt. Ab und zu hat das auch seinen Reiz.


Offline  
 
BeitragVerfasst: 26.08.2008 22:24 
Benutzeravatar
A Kind Of Magic
A Kind Of Magic

Registriert: 07.08.2005 15:30
Beiträge: 5657

 profil
 
fenderstratocaster hat geschrieben:
Es ist doch schön mal von der bis ins letzte Detail ausgetüftelten Musik wegzukommen und sich auf erdige, dreckige, nicht perfekt dargebotene Musik einzulassen. (Ich hoffe, ich habe das jetzt richtig formuliert.) Ich finde es toll, wenn mal nicht alles stimmt und passt. Mir gefällt es, wenn eine Gitarre quietscht, ein Saxofon schränzt, eine Stimme ohne Rücksicht auf die Tonlagen kreischt. Ab und zu hat das auch seinen Reiz.


Dude, so ist es und nicht anders.


Offline  
 
BeitragVerfasst: 27.08.2008 01:47 
Benutzeravatar
Jazz
Jazz

Registriert: 09.08.2005 10:10
Beiträge: 1164

 profil
 
Ja, genauso ist es richtig beschrieben.
Sehe ich ganz genauso.
Ich hör eig. fast mehr so ´n bisschen "unordentliche" Musik. :lol: Oder so ganz einfache... Gitarre und einer, der singt, fertig. Hat auch seinen Reiz und oftmals is das sogar viel eindringlicher noch.

Kennt ihr das, wenn ihr was hört und seht und dann macht es "klick"?
Also, bei mir hats heute gewaltig geklickt und zwar bei dem hier....

http://www.youtube.com/watch?v=1VC_5IV9SOg

Der Mann ist ne Offenbarung... :shock: Weiß nich, also mich berührt das irgendwie total...
Physik ist sexy...


Offline  
 
BeitragVerfasst: 29.06.2011 18:42 
Benutzeravatar
The Game
The Game

Registriert: 17.08.2005 02:14
Beiträge: 1970

 profil
 
ein bekannter von mir war die tage auf einem konzert von bob dylan. auf der nächtlichen heimfahrt hat er an einer autobahnraststätte angehalten und siehe da: die tourbusflotte von dylan stand da auch. also raus aus dem auto und mal hingelaufen.

dylan stand vor einem bus und mein bekannter war der einzige fan auf dem rastplatz. leider verhinderte ein leibwächter einen kontakt, näher als 10 meter durfte man nicht heran. so hat mein bekannter nachts im abstand von 10 metern vor seinem großen idol gestanden (dylan hat sich vor dem bus mit einer anderen person der tour-entourage unterhalten) und leider kein autogramm bekommen :(.

ein bißchen schade für ihn, er ist sozusagen ein kleiner freak und war schon 1978 bei seinem ersten dylan konzert und danach über die jahre bei knapp 15 konzerten (was bei dylan mit seiner "neverending world tour" seit bald 25 jahren auch recht einfach ist. der spielt regelmäßig 100 konzerte pro jahr).
Someone has drained the colour from my wings... (1973)
My soul is painted like the wings of butterflies... (1991)
My butterfly grew golden wings (2008)


Offline  
 
BeitragVerfasst: 13.10.2016 22:12 
Benutzeravatar
The Game
The Game

Registriert: 17.08.2005 02:14
Beiträge: 1970

 profil
 
also bei aller liebe - aber den literaturnobelpreis an einen musiker verleihen?

ich werde die nächsten tage alle feuilletons meiden, egal ob zeitung oder internet, weil ich mir das (bestimmt zustimmende) geschwafel nicht antun will.

ohne die musik als medium bzw. vehikel bleibt rein literarisch wenig übrig und er hätte niemals eine chance gehabt - isso!
die wahl ist schlicht und ergreifend gleichermaßen absurd wie abwegig - auf der ganzen welt gibt es niemanden mit einem größeren literarischen werk bzw. fähigkeiten als einen alten folk-sänger? kaum zu glauben.
es gibt leider keinen nobelpreis für musik, von daher hat man als musiker eben pech gehabt.

über kunst kann man sonst viel diskutieren, kein richtig, kein falsch usw. blablabla - aber hier hat man sich für etwas völlig wesensfremdes entschieden.
für mich ist das absolut offensichtlich und sollte jedem einleuchten. ein sehr kluger mann hat mal folgendes geschrieben, was ich mir hier vollumfänglich zu eigen mache:

"you don’t need a weatherman to know which way the wind blows"

:wink:
Someone has drained the colour from my wings... (1973)
My soul is painted like the wings of butterflies... (1991)
My butterfly grew golden wings (2008)


Offline  
 
BeitragVerfasst: 14.10.2016 09:15 
Sheer Heart Attack
Sheer Heart Attack

Registriert: 01.05.2008 12:02
Beiträge: 310

 profil
 
Ich habe gehört, dass Bob Dylan in den nächsten Tagen auch noch ein Olympiasieg im Bodenturnen verliehen wird. Der Fußball-Weltmeistertitel folgt dann in Kürze. Außerdem ist er als Miss Universe im Gespräch.

Ich finde die Vergabe an Dylan skandalös. Diese Vermischung der Genres geht mir mächtig gegen den Strich. Ohne den musikalischen Hintergrund würde nach den Texten kein Schwein krähen, so nett sie vielleicht auch sein mögen. Man stelle sich vor, man hätte die Liedtexte in einem Gedichtsband zusammengefasst und unter einem Pseudonym veröffentlicht...

@Bob Dylan im Allgemeinen
Ich kann und konnte mit Dylan noch nie etwas anfangen. Musikalisch finde ich ihn furchtbar, gibt für mich kaum eine langweiligere Mucke. Einige meiner Hasslieder sind von Bob Dylan (Like a Rolling Stone, Knocking on Heavens Door, Blowing in the Wind - allesamt Lieder, die ich echt richtig scheiße finde). Die Bewunderung, die ihm von so vielen Seiten entgegen gebracht wird, war für mich immer schwer nachzuvollziehen. Muss ich ja auch nicht verstehen, schon klar. :D


Offline  
 
BeitragVerfasst: 14.10.2016 14:24 
Benutzeravatar
Moderator
Moderator

Registriert: 07.08.2005 13:07
Beiträge: 29479

 profil
 
Eine überfällige Entscheidung, die zurecht gefällt wurde.


Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 20 Beiträge ] 
gotoDirekt zur Seite    1, 2
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Suche nach:
Gehe zu:  
Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de