spacer




   Auf das Thema antworten Seite 2 von 2
gotoDirekt zur Seite    Vorherige  1, 2
Offline  
 
BeitragVerfasst: 14.10.2016 14:47 
Benutzeravatar
The Game
The Game

Registriert: 17.08.2005 02:14
Beiträge: 1972

 profil
 
Scirocco hat geschrieben:
Eine überfällige Entscheidung, die zurecht gefällt wurde.

vielleicht kannst du hier ja einen songtext empfehlen, der mir schlagartig die augen öffnet?

denn bei folgenden beispielen fällt man nicht gerade tot um:
http://www.spiegel.de/kultur/literatur/ ... 16556.html

ein kommentar von dort:
Das ganz Große, Universelle in wenigen, einprägsamen Zeilen zu komprimieren, das kann Dylan wie kein zweiter lebender Songwriter. Abgründe liegen in dem Existenzialismus dieser Zeilen, und zugleich ein bizarrer, stiller Humor.

...der sich auf folgende zeile bezieht (von mir auf deutsch übersetzt):
"wenn du denkst, daß du alles verloren hast, wirst du herausfinden, daß man immer noch ein bißchen mehr verlieren kann" :lol:

das ist zwar schon eine ganz griffige und pfiffige liedzeile, aber vom kommentar her erwartet man die "weltformel"
Someone has drained the colour from my wings... (1973)
My soul is painted like the wings of butterflies... (1991)
My butterfly grew golden wings (2008)


Offline  
 
BeitragVerfasst: 14.10.2016 16:59 
Benutzeravatar
Innuendo
Innuendo

Registriert: 09.09.2005 15:29
Beiträge: 8401
Wohnort: Hamburg

 profil
 
@Kaninchengraf: Bin ganz bei Dir! Der beste Song von ihm ist Masters of War in der Version von Roger Taylor 8) Und selbst da muss ich immer aufpassen, dass ich ihn nicht höre, wenn ich zu müde bin, sonst schrecke ich dann beim folgenden "Killing Time" so hoch....
Es gibt kein Fleisch von glücklichen Tieren. Nur von toten. (Karen Duve)

Es ist nicht Deine Schuld, dass die Welt ist, wie sie ist, es ist nur Deine Schuld, wenn sie so bleibt... (Die Ärzte)

Es ist das Zeitalter der Dummen. Wir bereiten den kollektiven Selbstmord vor. (Mohamed Nasheed)


Offline  
 
BeitragVerfasst: 14.10.2016 22:03 
Benutzeravatar
The Game
The Game

Registriert: 17.08.2005 02:14
Beiträge: 1972

 profil
 
ich kann mir sehr gut vorstellen, wie eine handvoll dylan "fan-freaks" in der kommission ausreicht, um ihr "projekt" über die jahre hinweg hartnäckig zu verfolgen und schließlich durchzusetzen.

ein guter bekannter von mir ist absoluter dylan-fan, von daher habe ich praktisch informationen aus erster hand :wink: also:

bob dylan ist für seine richtigen fans irgendwie sehr anziehend und "addictive". es steckt schon sehr viel hinter den texten, wodurch man sich jahrelang in allen lebenslagen damit beschäftigen und daraus "kraft und trost" ziehen kann. für fans scheint mir dylan viel mehr eine lebenseinstellung zu sein, als es Queen jemals für mich war (hey - und ich bin auch schon ein freak!). Queen ist am ende des tages gute musik und show, aber vermittelt letztendlich keine antworten auf die fragen des lebens (mal hochtrabend formuliert).
über dylan weiß man im endeffekt zwar nicht viel, aber er scheint mir in den augen der fans eine "zugängliche sphinx" zu sein und sehr viel projektionsfläche anzubieten, daß jeder sich mit ihm verbunden fühlt.
ich denke, daß sich dylan-fans ein wenig erhaben sehen, als über den dingen schwebend. die ganze sache hat schon einen ziemlich starken "quasi-religiösen" touch. keine gute stimme? die musik an sich eher durchschnittlich-unspektakulär? bei konzerten keine interaktion mit dem publikum (schon ein ausgestreckter daumen gilt als tolle geste) und wenig "action"?
alles kein problem: "das ist eben bobby, das ist ein ganz anderes künstlerisches niveau."

mein bekannter (der ist echt nett, hoffentlich liest er das hier nie... :oops: ) kann das alles so hindrehen, daß ich mich immer wie ein dummes dreijähriges kind fühle, wenn ich zB schildere, wie toll bei Queen-konzerten gegen ende alles auf den höhepunkt WWRY+WATC hinausläuft, man das mal erlebt haben sollte und wie kultig dann das ende mit der englischen hymne ist. er nimmt das hin, nickt freundlich, aber im grunde sagt mir sein blick "das ist eine brot+spiele veranstaltung, bei der man dir lebenszeit stiehlt und geld aus der tasche zieht".

FAZIT: wenn 10 jahre lang in der kommission die dylan-liedtexte vorgelegt werden, dann glaubt man irgendwann daran. die fan-freaks sind da absolut überzeugend
Someone has drained the colour from my wings... (1973)
My soul is painted like the wings of butterflies... (1991)
My butterfly grew golden wings (2008)


Offline  
 
BeitragVerfasst: 16.10.2016 19:42 
Benutzeravatar
Innuendo
Innuendo

Registriert: 09.09.2005 15:29
Beiträge: 8401
Wohnort: Hamburg

 profil
 
:lol Aber so läuft das in der wissenschaft glaube ich oft und bei Preiskommitees auch
Es gibt kein Fleisch von glücklichen Tieren. Nur von toten. (Karen Duve)

Es ist nicht Deine Schuld, dass die Welt ist, wie sie ist, es ist nur Deine Schuld, wenn sie so bleibt... (Die Ärzte)

Es ist das Zeitalter der Dummen. Wir bereiten den kollektiven Selbstmord vor. (Mohamed Nasheed)


Offline  
 
BeitragVerfasst: 09.01.2017 15:54 
Benutzeravatar
A Kind Of Magic
A Kind Of Magic

Registriert: 07.08.2005 13:24
Beiträge: 5858

 profil
 
Ich finde der Mann ist einfach überbewertet...
Make a brand new start!!

*** 04.10.2008 Hannover *** 07.10.2008 Rotterdam ***

"move it your fuckers, comon"


Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 20 Beiträge ] 
gotoDirekt zur Seite    Vorherige  1, 2
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Suche nach:
Gehe zu:  
Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de