spacer




   Auf das Thema antworten Seite 1 von 77
gotoDirekt zur Seite    1, 2, 3, 4, 5 ... 77
Offline  
 
BeitragVerfasst: 07.08.2005 16:43 
Benutzeravatar
Moderator
Moderator

Registriert: 07.08.2005 13:07
Beiträge: 29480

 profil
 
Mein erster Beitrag im neuen Forum wird Genesis gegönnt! Immerhin zählen sie auch zu den ganz Großen. Bei mir persönlich wird es eigentlich Zeit, ein weiteres Album zu kaufen. Fehlt nur noch "Trespass", "Live", "Three Sides Live" und "From Genesis to Revelation"...
Im übrigen: Das Album welches mich bislang gar nicht überzeugen kann, ist ...and then there were three... Sorry, aber bis auf Follow You, Follow Me hab ich da meine Probleme...
Bislang der Leckerbissen schlechthin: Trick of the Tail und "Selling England By The Pound" :mrgreen:


Offline  
 
BeitragVerfasst: 07.08.2005 16:59 
Benutzeravatar
The Works
The Works

Registriert: 07.08.2005 15:52
Beiträge: 4264

 profil
 
Genesis gehört in meine Top 5.

...and then there were three.... finde ich gar nicht mal so miserabel.
"Undertow", "Burning Rope" und "The Lady Lies" sind sehr gute Songs.

Kleiner Tipp Scirocco:

Kauf Dir "Live" als nächstes. Finde ich noch besser als "Seconds Out".....(Ich glaube jetzt wird mich David schlagen)


Offline  
 
BeitragVerfasst: 07.08.2005 19:24 
A Kind Of Magic
A Kind Of Magic

Registriert: 07.08.2005 13:27
Beiträge: 5047

 profil
 
Oh yeah, Genesis :D
Mein Favorit ist Foxtrot. Einfach genial, mein Lieblingsalbum überhaupt.
Selling England, Trick Of The Tail, Trespass und Genesis sind auch toll.

Live hab ich als Platte (besser gesagt: mein Vater :mrgreen: ), find ich gut, am besten ist The Knife und Watcher.
Trespass find ich auch gut. Stagnation gehört IMO zu den besten Genesis-songs.


Offline  
 
BeitragVerfasst: 07.08.2005 20:01 
Benutzeravatar
Moderator
Moderator

Registriert: 07.08.2005 13:07
Beiträge: 29480

 profil
 
Ja, die Live reizt mich auch unendlich. Besonders weil die schon seit Wochen in unserem Media Markt für 8€ steht... so ganz verlassen... OK. Morgen früh geht's dahin mit meinem Geld in der Hand :).

Werd and then there were three auch wieder mehr Aufmerksamkeit schenken, versprochen :).


Offline  
 
BeitragVerfasst: 09.08.2005 13:12 
Benutzeravatar
Moderator
Moderator

Registriert: 07.08.2005 13:07
Beiträge: 29480

 profil
 
Okay, die Live rockt ja richtig. Watchers of the skies macht live so richtig "Sinn" und Spaß... Phil tobt sich ja richtig aus...

:D


Offline  
 
BeitragVerfasst: 09.08.2005 15:05 
Benutzeravatar
The Works
The Works

Registriert: 07.08.2005 15:52
Beiträge: 4264

 profil
 
...und das Ende von "The Return Of The Giant Hogweed" rockt doch am gewaltigtigsten.....?

...........und "The Knife" erst.......!


Offline  
 
BeitragVerfasst: 13.08.2005 16:29 
Benutzeravatar
Queen
Queen

Registriert: 10.08.2005 12:27
Beiträge: 70
Wohnort: Eichenzell

 profil
 
Genesis find ich auch geil. Mein Lieblingslied von denen ist "Land Of Confusion".
I'm The Invisible Man
I'm The Invisible Man
Incredible How You Can
See Right Through Me


Offline  
 
BeitragVerfasst: 13.08.2005 20:42 
Benutzeravatar
A Kind Of Magic
A Kind Of Magic

Registriert: 10.08.2005 21:27
Beiträge: 4796

 profil
 
Scirocco hat geschrieben:
Mein erster Beitrag im neuen Forum wird Genesis gegönnt! Immerhin zählen sie auch zu den ganz Großen. Bei mir persönlich wird es eigentlich Zeit, ein weiteres Album zu kaufen. Fehlt nur noch "Trespass", "Live", "Three Sides Live" und "From Genesis to Revelation"...
Im übrigen: Das Album welches mich bislang gar nicht überzeugen kann, ist ...and then there were three... Sorry, aber bis auf Follow You, Follow Me hab ich da meine Probleme...
Bislang der Leckerbissen schlechthin: Trick of the Tail und "Selling England By The Pound" :mrgreen:


"From Genesis to Revelation" kannst du dir ersparen. Ein völlig belangloses Werk. Reicht nichtmal im Ansatz an die Nachfolger ran. Für mich, und sicherlich viele andere Genesis Freunde, ist "Trespass" das wahre Genesis Debut.

"...and then there were three" ist ein orientierungsloses Album. Man merkt den Ausstieg von Steve Hackett schmerzlich. Meine Lieblingsalben sind "A Trick of the Tail" und natürlich das Überwerk "Foxtrot". "Foxtrot" ist ohne Zweifel eines der Standardwerke des Progressive Rock!

Hier gibt es eine kleine Rezi zu "A Trick of the Tail":

http://www.nubert-forum.de/nuforum/view ... ht=genesis
Ich bin zwar ein Radikaler, aber mehr noch bin ich ein Lüstling! (Lady Snowblood 2: Love Song of Vengeance)


Offline  
 
BeitragVerfasst: 20.08.2005 17:25 
Queen
Queen

Registriert: 12.08.2005 21:36
Beiträge: 51

 profil
 
Ich versuch im moment auch Genesis Alben zu bekommen. Hab mittlerweile stolze zwei: Turn it on again und Lamb lies down on broadway. Aber ich find sie trotzdem schon nach Queen am besten. Wie viele Alben gibt es überhaupt? und könntet ihr mir vielleicht sagen welche so generell als die besten Alben gelten?


P.S.: Ein Danke von mir an Scirocco, durch dessen Signatur ich überhaupt erst an Genesis gekommen bin. Also Danke!
~You are what you eat - eat well~


Offline  
 
BeitragVerfasst: 20.08.2005 17:49 
A Kind Of Magic
A Kind Of Magic

Registriert: 07.08.2005 13:27
Beiträge: 5047

 profil
 
Ok, mal probiern:

Diskografie:

- From Genesis To Relevation (1969)
Besetzung:
Peter Gabriel - vocals
Tony Banks - Keyboards
Anthony Phillips - Guitars
Mike Rutherford - Bass
Jonathan Silver - Drums

- Trespass (1970)
Besetzung gleich, allerdings mit John Mayhew an den Drums

- Nursery Cryme (1971)
Peter Gabriel - vocals
Tony Banks - Keyboards
Steve Hackett - guitars
Mike Rutherford - Bass
Phil Collins - Drums

- Foxtrot (1972)
- Live (1973);
- Selling England By The Pound (1973)
- The Lamb Lies Down On broadway (1974)
(Alle gleiche besetzung)

- A Trick Of The Tail (1976)
Phil Collins - Vocals, Drums
Tony Banks - Keyboards
Steve Hackett - guitars
Mike Rutherford - Bass
- Wind And Wuthering (1977)
- Seconds Out (live, 1977)
Besetzung gleich

- ...And Then there Were Three (1978)
Phil Collins - Vocals, Drums
Tony Banks - Keyboards
Mike Rutherford - Guitars, Bass
- Duke (1980)
- Abacab (1981)
- Three Sides Live (1982)
- Genesis (1983)
- Invisible Touch (1986)
- We Can't Dance (1991)
- Live: The Way We Walk: The Longs, The Shorts (1993)
(alle gleiche Besetzung)

- Calling All Stations (1997)
Ray Wilson - Vocals
Tony Banks - Keyboards
Mike Rutherford - Guitars, Bass
Nic D'Virgilio - Drums

Beste Alben:
Kommt natürlich drauf an, wen du fragst. Progfans mögen vor allem die Alben von Foxtrot bis Wind And Wuthering, Popliebhaber eher die Scheiben And Then there Were Three - We Can't Dance.

Kauf dir vielleicht mal Duke, Genesis oder A Trick Of The Tail. Wenn du etwas mutiger bist, geh gleich zu den früheren Alben (ausser das Debüt, das solltest du lieber mal sein lassen ;))


Offline  
 
BeitragVerfasst: 20.08.2005 17:57 
Benutzeravatar
The Works
The Works

Registriert: 07.08.2005 15:52
Beiträge: 4264

 profil
 
Das sehe ich genauso Wildwind!

Kauf Dir zuerst "A Trick Of The Tail". Wenn Dir das gefällt kannste Dir gleich auch "Wind & Wuthering" besorgen, was vom Stil her gleich klingt.

Ich würde Dir auch raten zu Beginn "Selling England By The Pound" zu kaufen. Das Album ist der Hammer!

Duke ist auch super!
Bild


Offline  
 
BeitragVerfasst: 20.08.2005 21:27 
Queen
Queen

Registriert: 12.08.2005 21:36
Beiträge: 51

 profil
 
Danke!
~You are what you eat - eat well~


Offline  
 
BeitragVerfasst: 21.08.2005 11:53 
A Kind Of Magic
A Kind Of Magic

Registriert: 07.08.2005 13:27
Beiträge: 5047

 profil
 
Bitte, gern geschehen. ;)

Muss sagen, dass ich die We Can't Dance nicht so dolle finde. hat zwar einige klasse Tracks: No Son Of Mine, Driving The Last Spike, Fading Lights und Dreaming While You Sleep. Jesus He Knows Me, Hold On My Heart und I Can't Dance mag ich auch, aber Never A Time, Living Forever, Tell Me Why, Since I Lost You und Living Forever...das sind mir zu viel schwache Songs für ein Genesis-Album... :?
Vorallem die zweite Seite (wenn man das bei der CD jetzt so sagen darf) fällt bei mir ab...


Offline  
 
BeitragVerfasst: 21.08.2005 12:17 
Benutzeravatar
Innuendo
Innuendo

Registriert: 07.08.2005 13:30
Beiträge: 8581
Wohnort: mh

 profil
 
also ich habe damals auch schon wildwind gesagt, dass duke nue gute einsteiger platte ist, weil da beides noch in gesunder form drauf ist: progartige kompsitionen (behind the lines, duches, dukes travels, dukes end, cul-de-sac etc.) und wirklich gute poprock songs, die sich in die stimmung von duke gut einfügen, so dass das album klingt wie aus einem guss (popsongs: misunderstanding, turn it on again, don't ask me).

ein kleiner wehrmutstropfen hat die platte: für einsteiger ist es ein wenig doof (so ging es mir) das viele songs mit einem klavier gedudel begannen (wenn auch nur kurz) was die unterscheidung der songs zu anfang etwas erschwerte....:D

weitere empfehlungen von mir:

- kauf dir auch die live alben: meistens kommt da noch mehr energie rüber als auf den platten, weil bei instrumntal passagen phil collins selbst an sein eignes drumkid hüpft und sich ein duell mit chester tomson, dem tour drummer, liefert: hammer! (besonders über kopfhörer, weil da die drumsets auf links und rechts verteilt sich besonders gut anhören...:) )

hier noch mal eine livealben übersicht:
1973: live:
in der "klassischen" besetzung (gabriel, collins, hacket, rutherford, banks)
spielen 5 sehr energetische kracher:
- watcher of the skies (foxtrott)
- get em out by friday (foxtrott)
- giant hoghweed (nursery crime)
- musical box (nursery crime)
- the knife (trespas)
man kann sagen, dass die platte für absolute genugtuung sorgt! *gg* angeblich soll die soundquallität mies sein... sehe ich nich so.... die zeitgleich erschienende "yessongs" von yes ist da nicht besser!

ich hätte allerdings es für besser befunden wenn es eine doppel lp geworden wäre:
side 1:
- the fountain of salmacis (nursery ime)
- time table (foxtrott)
- for absent friends (nursery crime)
- looking for someone (trespas)
- stagnation (trespas)
side 2:
- suppers ready (foxtrott)

das wäre eine gaudi gewesen!!!!
--------------------------------------------------
1976: seconds out: zweites live album . ohne gabriel, dafür singt collins und tomson trommelt.

der set kann sich sehen lassen:
- squonk (trick of the tail)
- carpet crawl (the lamb)
- robbery assault and battery (trick of the tail)
- afterglow (wind and wuthering)
- firth of firth (selling by the pound)
- i know what i like (selling england)
- the lamb lies down (the lamb)
- musicalbox (nursery crime)
- suppers ready (foxtrott)
- cinema show (selling england) feat. drum battle: p.collins vs. bill bruford
- dance on the vulccano (trick of a tail) feat. drum battle: p.collins vs. chester tomson
- los endos (trick of a tail)

der sound soll hier auch nicht sooo dolle sein. er soll so...dünn sein.
der set ist jeden falls genial. nur dass der carpet crawl direkt zu begin kommt finde ich störend, jetzt wo squonk so gut gerockt hat... :?
-----------------------------------------------------------

1983: three sides live: in der dreier besetzung ohne steve hacket.

dies ist meiner meinung nach das rockigste live album. die ersten stücke hauen alle unheimlich rein (für genesis verhältnisse)

- turn it on again (duke)
- dodo (abacab)
- abacab (abacab)
- behind the lines (duke)
- duchess (duke)
- me and sarah jane (abacab)
- follow me flow you (...and then there were 3....)
- missunderstanding (duke)
- in the cage medley:
a) in the cage (the lamb)
b) slippermen (the lamb)
c) cinemashow (selling england)
- afterglow (wind and wuthering)

der sound ist, das sagen alle, mich eingeschlossen, sehr sehr gut.
zur zeit der lp wäre dies platte bis jetzt ein paradoxum: es wären nur drei platten seiten gefüllt gewesen: was ist mit der vierten?

die manager waren so schlau und haben die vierte seite 2erlei machen lassen:
a) die studio seite (deswegen "3 sides live" ) die 5 songs im duke/abacab style liefert:
- paperlate
- you might recall
- me and virgil
- evedence of autum
- open door

b) die live seite, die allerdings materieal von der wind and wuthering tour bietet:
- one for the vine (wind and wuthering)
- fountain of the samacis (nursery crime)
- it (the lamb)
- watcher of the skies (foxtrott)

-------------------------------------------------

1991: the way we walk 1:
- land of confusion (invisible touch)
- no son of mine (we can't dance)
- jesus he knows me (we can't dance)
- throwing it all away (invisible touch) *
- i can't dance (we ca't dance)
- mama (genesis) *
- hold on my hear (we can't dance)
- thats all (genesis) *
- in too deep (invisble touch) *
- tonight tonight tonight (invisble touch)
- invisble touch (invisble touch)

die aufnahmen sind von der 1991/1992 tour aufgenommen und ollen im gegensatz zu den restlichen livealben kein konkretes live konzert darstellen. die aufnahmen sind unsortiert und haben keiner lei orientierungspunkte (ansagen o. ä.)

* da auf der we can't dance tour viele lange songs gespielt worden sind hat man 4 aufnahmen von der invisiblke touch tour noch rein gemogelt - nich der rede wert.

der sound: glasklar!

the way we walk: the longs

- old medley:
a) dance on the vulcano
b) lamb lies down
c) musical box
d) firth of firth
e) i know what i like
f) follow me follow you
- driving the last spike (we can't dance)
- domino (invisible touch)
- fading lights (we can't dance)
- home by the sea (+ second home by the sea) (genesis)
- drum duett

gute ergänzung. für progfans sicherlich besser als cd1

der set sah normalerweise so aus:

- land of confusion
- no son of mine
- driving the last spike
- old medley
- fading lights
- jesus he knows me
(-dreaming while you sleep)
- home by the sea
- hold on my heart
- domino
- drum duett
- i can't dance
zugaben:
- tonight tonight tonigh
- invisible touch
- turn it on again



thats it folks! da hab ich aber mal wieder nen roman geschriebeen! :D
Legende:
ß = ß
ö = Ö
ü = Ü
ä = Ä


Offline  
 
BeitragVerfasst: 21.08.2005 12:23 
Benutzeravatar
A Kind Of Magic
A Kind Of Magic

Registriert: 10.08.2005 21:27
Beiträge: 4796

 profil
 
david hat geschrieben:
--------------------------------------------------
1976: seconds out: zweites live album . ohne gabriel, dafür singt collins und tomson trommelt.



der sound soll hier auch nicht sooo dolle sein. er soll so...dünn sein.
der set ist jeden falls genial. nur dass der carpet crawl direkt zu begin kommt finde ich störend, jetzt wo squonk so gut gerockt hat... :?
-----------------------------------------------------------



Moin.

Der Sound ist keinesfalls dünn. Eher etwas dumpf, es kommt eine Art "angenehme Mitternachtsstimmung" auf. Ich mag das Album sehr gerne. Für meinen Geschmack das stärkste Livealbum der Band.
Ich bin zwar ein Radikaler, aber mehr noch bin ich ein Lüstling! (Lady Snowblood 2: Love Song of Vengeance)


Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1143 Beiträge ] 
gotoDirekt zur Seite    1, 2, 3, 4, 5 ... 77
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Suche nach:
Gehe zu:  
Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de