spacer




   Auf das Thema antworten Seite 5 von 5
gotoDirekt zur Seite    Vorherige  1, 2, 3, 4, 5
Offline  
 
BeitragVerfasst: 29.06.2011 01:06 
Benutzeravatar
Moderator
Moderator

Registriert: 07.08.2005 13:07
Beiträge: 29480

 profil
 
http://www.spiegel.de/kultur/kino/0,1518,771099,00.html

Warum nicht :D.


Offline  
 
BeitragVerfasst: 03.09.2011 12:38 
Benutzeravatar
Innuendo
Innuendo

Registriert: 07.08.2005 13:30
Beiträge: 8581
Wohnort: mh

 profil
 
ich hab mich in dem fred ja garnicht dazu geäussert wie ich vom unwissenden zum fan wurde...

inzwischen darf ich beinahe alles (ausser die live dvd) was monty python so gemacht hat mein eigen nennen - also das rundum sorglos packet des flying circus; die 3 filme (kokusnuss, brian, sinn des lebens), die quasie-best of (schwerkraft) und die BBC dokumentation über python (sehr sehenswert!)

nachdem ich mit im jahre 2007 alle folgen in einem python marathon hintereinander weg angeschaut habe (immer so 5-6 folgen an einem tag) und sie seitdem nicht mehr angerührt habe, habe ich nun eine zweite runde anberaumt, allerdings mit mehr pausen dazwischen (d.h. immer nur so 2-3 folgen am tag... man hat ja auch noch was zu tun ;) )...

einfach großartig... was hab ich mich wieder weggeschmissen bei der spanischen inquisition... oder im möbelhaus (stichwort: matratze)...

gleich werd ich mir noch eine gönnen, bevor ich dann anschliessend an meiner hausarbeit weiter arbeite... (oh je, was eine schmach... :D )
Legende:
ß = ß
ö = Ö
ü = Ü
ä = Ä


Offline  
 
BeitragVerfasst: 04.09.2011 11:23 
Benutzeravatar
Moderator
Moderator

Registriert: 07.08.2005 13:07
Beiträge: 29480

 profil
 
Herzlichen Glückwunsch. Somit bist Du auf dem besten Weg zu einem echten Mann ^^. Großartige Jungs, immer noch. Schon die Anmerkung von John Cleese vor drei Jahren "I always thought Michael Palin ist the funniest Palin around, but then I heard Sarah Palin talk."
Monty Python ist ja auch ein exzellentes Beispiel für das Brechen der 'traditionellen' Humor-Regeln, wodurch es eben so richtig witzig wird ;) ).

Gooood niiiiiiight... ding ding ding ding ding ding ding...


Offline  
 
BeitragVerfasst: 04.09.2011 13:29 
Benutzeravatar
Innuendo
Innuendo

Registriert: 07.08.2005 13:30
Beiträge: 8581
Wohnort: mh

 profil
 
ja, z.b. das durchbrechen der vierten mauer oder eben statt der punchline das direkte übergehen in den nächsten sketch...

sehr gelungen fand ich, was die konzeption betrifft, einige der ersten episoden der zweiten staffel, die in denen öfters auf vorherige sketsche nochmal zurückgegriffen wird (z.b. die eine episode, wo alle nasen lang eine schlange von männern im mantel, mit hut und brille auftauchte, die im ersten sketsch - der mit dem herd - vorkamen... )

oder eben die phänomenale spanische inquisition... :lol
Legende:
ß = ß
ö = Ö
ü = Ü
ä = Ä


Offline  
 
BeitragVerfasst: 04.09.2011 13:45 
Benutzeravatar
Moderator
Moderator

Registriert: 07.08.2005 13:07
Beiträge: 29480

 profil
 
Hach herrlih... ich muss meine DVDs auch endlich weiterschauen, bin erst bei der 2. Staffel angelangt-

Kann dir übrigens sehr The Python's Autobiography by the Pythons empfehlen. Sehr interessant, hinter die Kulissen zu schauenm, und wieviel Knatsch es auch gab und teilweise immer noch gibt.


Offline  
 
BeitragVerfasst: 04.09.2011 13:49 
Benutzeravatar
Innuendo
Innuendo

Registriert: 07.08.2005 13:30
Beiträge: 8581
Wohnort: mh

 profil
 
meinst du das buch oder die doku?

was gibts denn fürn knatsch heute?
meinst du eric idle und sein musical oder worauf willst du hinaus?
Legende:
ß = ß
ö = Ö
ü = Ü
ä = Ä


Offline  
 
BeitragVerfasst: 04.09.2011 13:59 
Benutzeravatar
Moderator
Moderator

Registriert: 07.08.2005 13:07
Beiträge: 29480

 profil
 
Das Buch.

Ja, Eric hat sich schon etwas ins Abseits gespielt. Aber auch Jones und Cleese finden sich wohl nicht sooo dermaßen toll. Ist zwar alles nicht so mürrisch wie bei Gilmour/ Waters seinerzeit, aber da waren die Egos im kreativen Bereich ziemlich groß und auf Krawall gebürstet.


Offline  
 
BeitragVerfasst: 04.09.2011 14:09 
Benutzeravatar
Innuendo
Innuendo

Registriert: 07.08.2005 13:30
Beiträge: 8581
Wohnort: mh

 profil
 
ich kann mir irgendwie vorstellen, dass es mit cleese nicht immer einfach ist. er ist ja irgendwie der star der truppe, jedenfalls sehen die meisten das so, während jones eben ein sehr engagierter mann hinter der camera war... vielleicht sind dadurch einige schwierigkeiten entstanden...

was mich immer etwas irritiert, egal ob nun bei den pythons, oder bands wie pink floyd oder genesis, ist, dass sie anscheinend über probleme nicht reden können...

es sind so probleme, die oft dadurch entstehen, dass man sich nicht vernünftig ausspricht. ich erwähne genesis deshalb, weil in deren biografie (chapter and verse) sie erstmals davon erfuhren, was z.b. steve hackett von seinen bandkollegen hielt und, wie sehr er darunter litt, dass seine songs nicht oder nur selten genommen worden sind...

ich meine... haben die sich nie was zusagen gehabt...

und genau so mit chapmans alkohol problemen... anscheinend wussten die pythons erst recht spät davon, wenn ich mich recht entsinne, oder? wie kann man denn mit jemanden jahrelang zusammenarbeiten, ohne zu bemerken, dass er ein ziehmliches problem hat... oder wurde das tunlichst ignoriert? bei einer aussage wie "um zurechnungsfähig zu werden, musste graham immer erstmal ein paar heben" würden doch sämtliche alarmglocken läuten....
Legende:
ß = ß
ö = Ö
ü = Ü
ä = Ä


Offline  
 
BeitragVerfasst: 04.09.2011 14:28 
Benutzeravatar
Moderator
Moderator

Registriert: 07.08.2005 13:07
Beiträge: 29480

 profil
 
Genesis waren ja alle aus feinem Hause... da hat man ja auch generell wenig gesprochen. Das hat doch Wilson so irritiert. Generell glaube ich, dass Kerle wenig oder ungern über Probleme reden, sondern sich lieber aufregen, und das vielleicht nicht einmal öffentlich sondern allein oder nicht in Anwesentheit der Person, die der Grund des Grolls ist.
Und was den Alkohol angeht: Ab wann ist man denn Alkoholiker? Und ab wann würdest du einen Freund oder Bekannten oder Verwandten als Alkoholiker bezeichnen? Ohnne zu sehr ins Detail zu gehen: In meiner Familie hat sich auch erst letztens eine Person dazu bekannt, nicht ohne Alkohol zu können. Da wusste man zwar auch, dass diese Person gern mal trinkt, aber dass es eine Sucht war, soweit wollte man gar nicht denken.

Warum es immer wieder zu solchen Dingen kommt, ist in "Keep Talking" bestens erklärt:
Zitat:
"I think I should speak now
I can't seem to speak now
My words won't come out right
I feel like I'm drowning
I'm feeling weak now
But I can't show my weakness"


(c) Pink Floyd


Offline  
 
BeitragVerfasst: 04.09.2011 14:42 
Benutzeravatar
Innuendo
Innuendo

Registriert: 07.08.2005 13:30
Beiträge: 8581
Wohnort: mh

 profil
 
nun klar, man will ja auch niemanden ohne hieb und stichfeste "beweise" als alkoholiker bezeichnen, den man auf die eine oder andere weise ja doch gern hat, wie das eben bei den pythons war. deshalb hat man wohl auch nichts merken wollen, selbst wenn man es hätte merken können.

naja, irgendwann ist das thema dann wohl doch mal zu tage getreten, was ja dann auch zu spannungen (verständlicherweise) gehührt hat.

ich meine, egal wie sehr man das verhalten der person auch kacke findet, die person (in dem falle chapman) gehört zur einheit und ist nicht ersetzbar. man hätte handeln können, indem man die person dazu bewegt professionelle hilfe in anspruch zu nehmen oder so (wenn das nicht ohnehin passiert ist)... man weiss als aussenstehender nur wenig darüber, was in einem verbund von menschen wirklich vor sich geht und wie viel man verschweigt oder zu eigenen gunsten dreht.

darin unterscheiden sich bands, comedy-truppen, belegschaften einer firma, kegelclubs, familien usw. kein bisschen...
Legende:
ß = ß
ö = Ö
ü = Ü
ä = Ä


Offline  
 
BeitragVerfasst: 19.02.2012 13:08 
Benutzeravatar
Moderator
Moderator

Registriert: 07.08.2005 13:07
Beiträge: 29480

 profil
 
Mal wieder zwei Folgen gesehen, aus der zweiten Staffel... sehr schön...

"I'll have to get a bigger bottle" :lol

http://www.youtube.com/watch?feature=pl ... pthE#t=55s


Offline  
 
BeitragVerfasst: 29.04.2012 15:17 
Benutzeravatar
Moderator
Moderator

Registriert: 07.08.2005 13:07
Beiträge: 29480

 profil
 
Habe endlich die Doku "Almost the Truth" und bin zu einem Drittel durch (Die Doku geht ÜBER SECHS STUNDEN!)
Sehr empfehlenswert, vor allem weil alle überlebenden Mitglieder sehr ehrlich sind. Graham Chapman kommt nicht gut weg, und die internen Kämpfe werden auch durchleuchtet.

Anschauen!


Offline  
 
BeitragVerfasst: 30.07.2014 23:15 
Benutzeravatar
Made In Heaven
Made In Heaven

Registriert: 07.08.2005 10:30
Beiträge: 14499

 profil
 
Jim Beach war am Ende der Show in der O2 Arena auf der Bühne.


Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 73 Beiträge ] 
gotoDirekt zur Seite    Vorherige  1, 2, 3, 4, 5
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Suche nach:
Gehe zu:  
Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de