spacer




   Auf das Thema antworten Seite 1 von 1
Offline  
 
BeitragVerfasst: 09.05.2010 11:49 
Benutzeravatar
Moderator
Moderator

Registriert: 07.08.2005 13:07
Beiträge: 29479

 profil
 
Inflationärer Begriff für "Must See"-Filme? Ich hasse es, wenn man mir Sätze entgegenschleudert wie "WAS? Du hast XYZ noch nicht gesehen? Das ist ein KULTFILM! Den muss man gesehen haben!"
Leider ist es dann aber so, wenn ich dann wirklich mal XYZ gesehen habe, dass ich das dem nächstbesten unter die Nase reibe, wenn er diesen Film noch nicht gesehen hat. Denn oft haben Kultfilme diesen Begriff verdient. Kultfilme müssen nicht einmal richtig gute Filme sein. Kultfilme sind einfach Kultfilme.
Welche Filme gehören eurer Meinung nach dazu? Und warum? Was macht diese Filme zu Kultfilmen?
Mir fallen spontan folgende Filme ein:
Big Lebowski
Donnie Darko
Mullholland Drive

Zustimmung?


Offline  
 
BeitragVerfasst: 09.05.2010 15:40 
Benutzeravatar
Sheer Heart Attack
Sheer Heart Attack

Registriert: 06.09.2009 14:26
Beiträge: 284
Wohnort: Sindelfingen

 profil
 
Kenne keinen davon...
Ich würde einfach mal sagen Titanic muss man einfach mindestens einmal gesehen haben genauso wie Dirty Dancing oder Pretty Woman. Es sind zwar kitschige Mädchenfilme aber man sollte sie denke ich gesehen haben. Aus der deutschen Raum würde ich eventuell sagen Otto der Film. Es gibt so viele Film das ist echt schwierig!
Bild
But now you can kiss my ass good-bye..


Offline  
 
BeitragVerfasst: 09.05.2010 16:40 
The Miracle
The Miracle

Registriert: 11.08.2005 22:46
Beiträge: 6329
Wohnort: Münster

 profil
 
Die Wikipedia schreibt dazu in ihrem Artikel ja unter anderem Folgendes:

Zitat:
Kultfilme sind Filme, um die eine treue Anhängerschaft einen Fan-Kult betreibt, oft noch Jahre oder Jahrzehnte nach der Premiere in den Kinos. Dies äußert sich etwa durch das regelmäßige Anschauen (z. B. Dinner for one zu Silvester), durch Riten bei der Vorführung (Rocky Horror Picture Show, mitunter mit Live-Performance vor der Leinwand, The Blues Brothers oder Die Feuerzangenbowle), durch das Zitieren von Textpassagen (Der Pate oder bei Monty Python, z. B. Das Leben des Brian), bis hin zur Übernahme von ganzen Philosophien, Kunstsprachen oder Uniformen (Star Trek und Star Wars).

Klar ist schonmal, dass der Begriff "Kultfilm" mit dem Erfolg an den Kinokassen zunächst nichts zu tun hat. Natürlich gibt es hier sehr erfolgreiche Beispiele wie Pulp Fiction, es kann aber auch ganz anders aussehen:

Zitat:
Häufig wurde der Begriff Kultfilm gerade zur Abgrenzung des Filmgeschmacks des Massenpublikums verwendet. Nicht selten handelt es sich bei Kultfilmen um Filme, die ursprünglich keine kommerziellen Erfolge waren, und erst später dank des Kultes wiederentdeckt wurden, so etwa bei Rocky Horror Picture Show, A Night at the Roxbury, Citizen Kane oder Blade Runner, die zwar allesamt im Kino floppten, aber im Videoverleih oder DVD-Vertrieb Kultstatus erlangten.

Zu dieser letzten Kategorie könntest du auch Donnie Darko zählen.

Scirocco hat geschrieben:
Kultfilme müssen nicht einmal richtig gute Filme sein.

Stimmt. Was der eine als "Kultfilm" bezeichnet, mag der andere einfach als trashigen Unfug ansehen, und ein dritter vielleicht beides zugleich und besagtes Werk gerade deshalb lieben. Blap könnte da sicherlich auch etwas zu sagen. :wink: (Wenn er einen etwas überstrapazierten Begriff wie "Kultfilm" nicht sowieso ablehnt.)
Mit Geduld und Tesafilm kann man eine Katze an allem befestigen.


Offline  
 
BeitragVerfasst: 09.05.2010 17:14 
Benutzeravatar
The Game
The Game

Registriert: 17.08.2005 02:14
Beiträge: 1970

 profil
 
Scirocco hat geschrieben:
Kultfilme müssen nicht einmal richtig gute Filme sein. Kultfilme sind einfach Kultfilme.


kultfilme müssen "sperrig" sein, rätselhaft und dürfen keinesfalls großen kinoerfolg gehabt haben. denn sonst würde dem satz "was? DEN kennst du nicht, mußt du unbedingt schauen - das ist KULT" ja nicht dieses geheimnisumwitterte insiderwissen anhaften, das einen zunächst im regen stehen läßt... 8)

"Memento" ist ein weiterer (eigentlich nur "halber"...) kultfilm - ist vielleicht zu anstrengend beim zusehen, als das sich die tür zum kult-olymp für ihn richtig öffnet

"Pulp Fiction" ist unvermeidlich in diesem zusammenhang - richtig warm geworden bin ich mit dem film nie (erinnert an "bohemian rhapsody" [klasse QUEEN-bezug hier, oder?!]: mal sinds drei songs in einem, mal sind es die drei oder vier relativ lose verbundenen pulp-fiction handlungen, die für mich den film ZU sehr zerhacken bzw. verändern...)
Someone has drained the colour from my wings... (1973)
My soul is painted like the wings of butterflies... (1991)
My butterfly grew golden wings (2008)


Offline  
 
BeitragVerfasst: 11.05.2010 23:23 
Benutzeravatar
Innuendo
Innuendo

Registriert: 09.09.2005 15:29
Beiträge: 8401
Wohnort: Hamburg

 profil
 
Ich glaube, dass man mind. je einen Otto-, Heinz-Erhard- und Lorito-Film gesehen haben muss. Ich mag zudem Sachen wie Ladykillers oder One Two Three, die haben bei mir auch Kultstatus. Filme, aus denen man in allen Lebenslagen zitieren kann (gut, Ladykillers passt da nicht rein). SPontane Meinung, gibt sicher noch ein paar mehr Filme. Ja, einmal Ustinov als Poirot und einmal Margret Rutherford als Miss Marple....
Es gibt kein Fleisch von glücklichen Tieren. Nur von toten. (Karen Duve)

Es ist nicht Deine Schuld, dass die Welt ist, wie sie ist, es ist nur Deine Schuld, wenn sie so bleibt... (Die Ärzte)

Es ist das Zeitalter der Dummen. Wir bereiten den kollektiven Selbstmord vor. (Mohamed Nasheed)


Offline  
 
BeitragVerfasst: 12.05.2010 00:09 
Benutzeravatar
Jazz
Jazz

Registriert: 14.01.2010 15:12
Beiträge: 1250

 profil
 
"Zurück in die Zukunft I-III" ist auf jeden Fall Kult.

Sehr empfehlenswert!


Offline  
 
BeitragVerfasst: 12.05.2010 01:23 
Benutzeravatar
Moderator
Moderator

Registriert: 08.08.2005 17:50
Beiträge: 17582
Wohnort: Köln

 profil
 
QueenFan97 hat geschrieben:
"Zurück in die Zukunft I-III" ist auf jeden Fall Kult.

Sehr empfehlenswert!


Allerdings. Auch die erwähnten Big Lebowski und Donnie Darko. Kultig sind ebenfalls:
Pulp Fiction
From Dusk Till Dawn
Predator
Blue Velvet
Full Metal Jacket
2001 - Odyssee im Weltraum
Pavor Nocturnus
Clockwork Orange
Highlander
Star Trek
Star Wars
Eraserhead
Hot Shots
Metropolis

Klassiker sind Filme, die das gewisse Etwas haben und die immer wieder gerne gesehen werden. Außerdem können bestimmten Szene mitgesprochen werden und mit Freunden kann man sich prima drüber unterhalten! Dabei ist es egal ob der Film witzig, ernst, actionlastig oder sonst was ist. Meiner Meinung nach.
Allerdings gibt es Kultfilme und Kultfilme. Pulp Fiction ist eher ein Kultfilm, den so gut wie jeder kennt, Eraserhead dagegen ist schon sehr speziell und fast schon ein Geheimtipp.


Offline  
 
BeitragVerfasst: 12.05.2010 08:04 
Benutzeravatar
A Kind Of Magic
A Kind Of Magic

Registriert: 07.08.2005 13:24
Beiträge: 5858

 profil
 
Ronin
Pulp Fiction
Ey man wo ist mein Auto ( so schlecht dass er schon wieder geil ist!)
Der Pate
Star Wars
Star Trek
Walstreet
Life of Brian
Robin Hood
Die Drei Musketiere (in der Besetzung von 1973)
God and Generals und Gettysburg und hoffentlich wird Last Full Measure noch gedreht...

Die fallen mir spontan ein
Make a brand new start!!

*** 04.10.2008 Hannover *** 07.10.2008 Rotterdam ***

"move it your fuckers, comon"


Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Suche nach:
Gehe zu:  
Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de