spacer




   Auf das Thema antworten Seite 2 von 4
gotoDirekt zur Seite    Vorherige  1, 2, 3, 4
Offline  
 
BeitragVerfasst: 28.11.2007 23:18 
News Of The World
News Of The World

Registriert: 14.04.2007 00:23
Beiträge: 778
Wohnort: Mainz

 profil
 
marco248 hat geschrieben:
Professionelle für Studioaufnahmen, oder Konzerte können schon mal mehrere Tausend Euro kosten.



Fazit:


Omitier hat geschrieben:
Damit kann man echt auf 500 Meter ein Eichhörnchen furzen hören.
Willen braucht man. Und Zigaretten.
Wer Visionen hat, sollte zum Arzt gehen.
Helmut Schmidt


Offline  
 
BeitragVerfasst: 28.11.2007 23:25 
Moderator
Moderator

Registriert: 07.08.2005 10:58
Beiträge: 18533

 profil
 
Eigentlich haben wir schon einen Kopfhörer-Thread. ;)

Ich verschiebe mal in Multimedia.


Offline  
 
BeitragVerfasst: 29.11.2007 12:27 
Benutzeravatar
Made In Heaven
Made In Heaven

Registriert: 07.08.2005 10:45
Beiträge: 13470

 profil
 
Omitier hat geschrieben:
marco248 hat geschrieben:
Professionelle für Studioaufnahmen, oder Konzerte können schon mal mehrere Tausend Euro kosten.



Fazit:


Omitier hat geschrieben:
Damit kann man echt auf 500 Meter ein Eichhörnchen furzen hören.


Eben nicht, das ist ja der Sinn eines Kopfhörers. :D
Bild


Offline  
 
BeitragVerfasst: 29.11.2007 13:48 
News Of The World
News Of The World

Registriert: 14.04.2007 00:23
Beiträge: 778
Wohnort: Mainz

 profil
 
Ok, dann wären wir wieder bei dem Thema wofür man es verwendet :wink:
Willen braucht man. Und Zigaretten.
Wer Visionen hat, sollte zum Arzt gehen.
Helmut Schmidt


Offline  
 
BeitragVerfasst: 29.11.2007 14:44 
Benutzeravatar
The Game
The Game

Registriert: 03.09.2005 23:09
Beiträge: 1620
Wohnort: Berlin

 profil
 
Ob man das Eichhörnchen furzen hört, hat aber vor allem etwas mit dem Mikro zu tun, mit dem man es aufnimmt.

@ marco: es gibt auch offene Kopfhörer, die im Gegensatz zu den geschlossenen nicht den Schall von außen abschirmen.
das Gute an
schlechten Zeiten
Pferdesattel
weiter reiten


Offline  
 
BeitragVerfasst: 29.11.2007 17:24 
Benutzeravatar
Made In Heaven
Made In Heaven

Registriert: 07.08.2005 10:45
Beiträge: 13470

 profil
 
Ach was, das ist mir ja ganz was Neues. :mrgreen:
Bild


Offline  
 
BeitragVerfasst: 29.11.2007 17:50 
Benutzeravatar
The Game
The Game

Registriert: 03.09.2005 23:09
Beiträge: 1620
Wohnort: Berlin

 profil
 
ich meine ja nur, weil du geschrieben hast:

Zitat:
Eben nicht, das ist ja der Sinn eines Kopfhörers. :D
das Gute an
schlechten Zeiten
Pferdesattel
weiter reiten


Offline  
 
BeitragVerfasst: 29.11.2007 17:55 
Benutzeravatar
A Kind Of Magic
A Kind Of Magic

Registriert: 10.08.2005 21:27
Beiträge: 4796

 profil
 
Sinn oder Unsinn. Wenn jemand sich ernsthaft für gute Kopfhörer interessiert, schreibe ich gern ein paar Zeilen dazu. Allerdings kann ich nichts zu diesen -IMHO grausigen- In-Ear System sagen.
Ich bin zwar ein Radikaler, aber mehr noch bin ich ein Lüstling! (Lady Snowblood 2: Love Song of Vengeance)


Offline  
 
BeitragVerfasst: 24.08.2010 10:08 
Benutzeravatar
Moderator
Moderator

Registriert: 07.08.2005 13:07
Beiträge: 29476

 profil
 
Blap hat geschrieben:
Sinn oder Unsinn. Wenn jemand sich ernsthaft für gute Kopfhörer interessiert, schreibe ich gern ein paar Zeilen dazu. Allerdings kann ich nichts zu diesen -IMHO grausigen- In-Ear System sagen.


Ja, würde ich gerne hören bzw. lesen!

Habe bald ein wenig Geld übrig und mir fehlt noch ein nettes Kopfhörer-System.
Gibt es ein paar Hinweise? Würde mich freuen. Wie sieht es mit Funk aus? Gibt es da mittlerweile problemlose Technik? Hatte einmal eine Erfahrung gemacht mit einem Sennheiser-System und die Qualität war sehr bedenklich.


Offline  
 
BeitragVerfasst: 27.08.2010 13:27 
Benutzeravatar
A Kind Of Magic
A Kind Of Magic

Registriert: 10.08.2005 21:27
Beiträge: 4796

 profil
 
Wozu soll der Kopfhörer genutzt werden? An der heimischen Anlage? Für Musik und Filmkrawall? Welche Summe kann ausgegeben werden?
Ich bin zwar ein Radikaler, aber mehr noch bin ich ein Lüstling! (Lady Snowblood 2: Love Song of Vengeance)


Offline  
 
BeitragVerfasst: 27.08.2010 14:35 
Benutzeravatar
Moderator
Moderator

Registriert: 07.08.2005 13:07
Beiträge: 29476

 profil
 
Blap hat geschrieben:
Wozu soll der Kopfhörer genutzt werden? An der heimischen Anlage? Für Musik und Filmkrawall? Welche Summe kann ausgegeben werden?


Richtig. Der Kopfhörer soll nur zu Hause eingesetzt werden. Entweder, weil man spätnachts noch einen Film lieber laut genießen möchte, oder weil man mal wieder Lust hat, ein tolles Album intensiv zu genießen. Manchmal habe ich mehr Lust auf Kopfhörerhören.
Sie sollten schon einigermaßen bequem sein, aber das versteht sich hoffentlich von selbst?
Ich kenn mich nicht so gut aus, was Preise angeht, aber wenn die Qualität sehr gut ist und das gute Teil einige Jahre aushält, wäre ich durchaus bereit so 150-200 Euro auszugeben. Günstiger darf es natürlich auch ausfallen.


Offline  
 
BeitragVerfasst: 27.08.2010 16:00 
Benutzeravatar
A Kind Of Magic
A Kind Of Magic

Registriert: 10.08.2005 21:27
Beiträge: 4796

 profil
 
Scirocco hat geschrieben:
Sie sollten schon einigermaßen bequem sein, aber das versteht sich hoffentlich von selbst?


Das kann ein Problem werden. Ganz unabhängig von der Klangqualität, passt längst nicht jeder Kopfhörer zu jedem Schädel.

Meine Empfehlung ist eindeutig:

AKG K-271 oder das "Update" K-271 MKII. Nicht den Nachfolger K-272, da dort nicht mehr die Möglichkeit besteht, das Zuleitungskabel einfach und problemlos auszutauschen.

Ich nutze den K-271 selbst, ein geschlossener Hörer mit sehr neutralem Klang und echtem Tiebass! Dieser Studio-Kopfhörer hat im direkten Vergleich, locker sämtliche (oft deutlich höherpreisigen) Hifi-Tröten ausgestochen. Egal ob Sennheiser 600/650 oder AKG 601/701, ich würde dem 271 jederzeit den Vorzug geben. Zu beachten ist allerdings, dass es sich um ein geschlossenes System handelt, du bist beim Tragen quasi von der "Aussenwelt" abgeschnitten, störst dafür aber auch niemanden in deinem Umfeld.

Der Kopfhörer kostet bei Thomann 155€. Wenig Geld für einen erstklassigen Kopfhörer, der nicht ohne Grund oft für professionelle Anwendungen genutzt wird. Wenn du es etwas "knalliger" magst, bietet sich der kleine Bruder K-171/K-171 MKII an. Dessen Abstimmung ist "basslastiger", aber insgesamt auch noch recht neutral. Es handelt sich ebenfalls um ein geschlossenes System, allerdings ist der 171 ohraufliegend, nicht ohrumschliessend, wie es beim 271 der Fall ist. Das beeinträchtigt für manche Anwender den Tragekomfort. Der 171 liegt bei 120€.

Wenn du mit geschlossenen Systemen nicht glücklich wirst, manchen gefällt die "Isolation" beim Tragen nicht, bietet sich der solide AKG K-241 an. Dieser scheint aber von Markt verschwunden zu sein, ergo müsste man zum Nachfolger K-242 greifen, der bei 115€ liegt.
Ich bin zwar ein Radikaler, aber mehr noch bin ich ein Lüstling! (Lady Snowblood 2: Love Song of Vengeance)


Offline  
 
BeitragVerfasst: 27.08.2010 17:13 
Benutzeravatar
Moderator
Moderator

Registriert: 07.08.2005 13:07
Beiträge: 29476

 profil
 
Vielen Dank für die Hinweise.
Ich bin mir noch nicht sicher, ob ich was gegen ein geschlossenes System habe. Zum Einen will ich eh nur die Musik hören, wenn ich mit Kopfhörern höre, und somit interessiert mich die Außenwelt nicht. Auf der anderen Seite dürfte es in meiner Wohnung selten so laut werden, dass ich ein geschlossenes System brauche.

Ich werde mal schauen, ob ich den ein oder anderen Hörer mal probetragen kann.


Offline  
 
BeitragVerfasst: 27.08.2010 19:15 
Benutzeravatar
A Kind Of Magic
A Kind Of Magic

Registriert: 10.08.2005 21:27
Beiträge: 4796

 profil
 
Ich bin -nach anfänglicher Skepsis- inzwischen ein grosser Freund geschlossener Hörer. Besonders der Bassbereich profitiert sehr deutlich von dieser Bauweise. Echter Bass-/Tiefbass, nicht aufgedicktes "Booom-Boooom-Geschepper". Ich musste mich zunächst ein wenig an die "Isolation" gewöhnen, doch daran denkt man nach ein paar Stunden nicht mehr. Heute würde ich meinen K-271 gegen keinen anderen Kopfhörer tauschen.

Als Bestelladresse kann ich Thomann empfehlen, die zuverlässig und schnell liefern, ohne Versandkosten.

Nachtrag: Der 271 ist übrigens sehr haltbar und standfest, ich nutze ihn seit einigen Jahren, meist zwei bis drei Stunden pro Nacht. Inzwischen ist das Zuleitungskabel nicht mehr ganz frisch, aber auch nur deshalb, weil ich bereits unzählige Male draufgetreten bin. Umso besser, dass man ohne Probleme einen Austausch vornehmen kann. Neben dem Standardkabel, gibt es auch ein Spiralkabel als Ersatz. Neue Ohrpolster sind auch problemlos erhältlich, sogar in zwei unterschiedlichen Materialien. Die Polster meines 271 sind aber noch tadellos, trotz intensiver Nutzung.

Klang = 1A
Verarbeitung = 1A
Tragekomfort = Angenehm, aber vom Schädel abhängig (Meine Birne ist recht gross, auf kleineren Köpfen sollte der Tragekomfort noch besser sein (abgesehen von Kinder- und Schrumpfköpfen).
Preis-/Leistungsverhältnis = Phantastisch! Ich habe damals sogar nur 129€ gelöhnt, aber auch für 250€ wäre der Hörer ein sehr preiswertes Gerät!
Ich bin zwar ein Radikaler, aber mehr noch bin ich ein Lüstling! (Lady Snowblood 2: Love Song of Vengeance)


Zuletzt geändert von Blap am 27.08.2010 19:24, insgesamt 1-mal geändert.

Offline  
 
BeitragVerfasst: 27.08.2010 19:22 
Benutzeravatar
Moderator
Moderator

Registriert: 08.08.2005 17:50
Beiträge: 17582
Wohnort: Köln

 profil
 
Wie ist das eigentlich mit Dolby Surround in Kopfhörern? Ist der Sache zu trauen?


Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 57 Beiträge ] 
gotoDirekt zur Seite    Vorherige  1, 2, 3, 4
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Suche nach:
Gehe zu:  
Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de