spacer




   Auf das Thema antworten Seite 3 von 4
gotoDirekt zur Seite    Vorherige  1, 2, 3, 4
Offline  
 
BeitragVerfasst: 27.08.2010 19:35 
Benutzeravatar
A Kind Of Magic
A Kind Of Magic

Registriert: 10.08.2005 21:27
Beiträge: 4796

 profil
 
Mars hat geschrieben:
Wie ist das eigentlich mit Dolby Sourround in Kopfhörern? Ist der Sache zu trauen?


Ich vertraue lieber auf den Downmix meines Surround-Receivers. Brauchbare "Surround-Kopfhörer" sind rar, dazu auch noch recht hochpreisig. Der AKG Hearo 999 ist eigentlich ein fauler Kompromiss, das Beyerdynamic Headzone Home Headtracker System soll taugen, liegt preislich allerdings im vierstelligen Bereich.

Ein ordentlicher Surround-Receiver/Verstärker + solider Stereokopfhörer = gute Leistung zum fairen Preis.
Ich bin zwar ein Radikaler, aber mehr noch bin ich ein Lüstling! (Lady Snowblood 2: Love Song of Vengeance)


Offline  
 
BeitragVerfasst: 28.08.2010 13:03 
Benutzeravatar
Moderator
Moderator

Registriert: 07.08.2005 13:07
Beiträge: 29476

 profil
 
Blap hat geschrieben:
Ich bin -nach anfänglicher Skepsis- inzwischen ein grosser Freund geschlossener Hörer. Besonders der Bassbereich profitiert sehr deutlich von dieser Bauweise. Echter Bass-/Tiefbass, nicht aufgedicktes "Booom-Boooom-Geschepper". Ich musste mich zunächst ein wenig an die "Isolation" gewöhnen, doch daran denkt man nach ein paar Stunden nicht mehr. Heute würde ich meinen K-271 gegen keinen anderen Kopfhörer tauschen.

Als Bestelladresse kann ich Thomann empfehlen, die zuverlässig und schnell liefern, ohne Versandkosten.

Nachtrag: Der 271 ist übrigens sehr haltbar und standfest, ich nutze ihn seit einigen Jahren, meist zwei bis drei Stunden pro Nacht. Inzwischen ist das Zuleitungskabel nicht mehr ganz frisch, aber auch nur deshalb, weil ich bereits unzählige Male draufgetreten bin. Umso besser, dass man ohne Probleme einen Austausch vornehmen kann. Neben dem Standardkabel, gibt es auch ein Spiralkabel als Ersatz. Neue Ohrpolster sind auch problemlos erhältlich, sogar in zwei unterschiedlichen Materialien. Die Polster meines 271 sind aber noch tadellos, trotz intensiver Nutzung.

Klang = 1A
Verarbeitung = 1A
Tragekomfort = Angenehm, aber vom Schädel abhängig (Meine Birne ist recht gross, auf kleineren Köpfen sollte der Tragekomfort noch besser sein (abgesehen von Kinder- und Schrumpfköpfen).
Preis-/Leistungsverhältnis = Phantastisch! Ich habe damals sogar nur 129€ gelöhnt, aber auch für 250€ wäre der Hörer ein sehr preiswertes Gerät!



Vielen Dank für die ausführlichen Berichte. Ich vertraue dir einmal mehr und habe es beim Anbieter deiner Wahl bestellt. Werde berichten!


Offline  
 
BeitragVerfasst: 01.09.2010 18:03 
Benutzeravatar
Moderator
Moderator

Registriert: 07.08.2005 13:07
Beiträge: 29476

 profil
 
Noch einmal vielen Dank, Papa Blap! Das versüßt mir die kommenden Monate und Jahre. Klasse Klang :D! Auf Anhieb kleine Details bei Queen und Genesis wahrgenommen, die ich vorher nicht mitbekommen habe.


Offline  
 
BeitragVerfasst: 01.09.2010 21:22 
Benutzeravatar
A Kind Of Magic
A Kind Of Magic

Registriert: 10.08.2005 21:27
Beiträge: 4796

 profil
 
Chön! Welchen Kopfhörer hast du gekauft? Den 271/271 MKII? Sehr angenehm, viel Spass damit! :thumb
Ich bin zwar ein Radikaler, aber mehr noch bin ich ein Lüstling! (Lady Snowblood 2: Love Song of Vengeance)


Offline  
 
BeitragVerfasst: 01.09.2010 21:41 
Benutzeravatar
Moderator
Moderator

Registriert: 07.08.2005 13:07
Beiträge: 29476

 profil
 
271 MKII

Viel Spaß damit gehabt heute! Es geht weiter nächste Woche :D.


Offline  
 
BeitragVerfasst: 02.09.2010 14:11 
Benutzeravatar
The Works
The Works

Registriert: 07.08.2005 15:52
Beiträge: 4264

 profil
 
Mich würde mal interessieren, wie es bei solchen anständigen Kopfhörern mit der Wärmeentwicklung aussieht.
Unter den günstigen Sennheiser-Kopfhörern meines Vaters (haben so 30-40 € gekostet), bekommt man schnell warme Ohren. Das finde ich immer ein wenig unangenehm.
Bild


Offline  
 
BeitragVerfasst: 02.09.2010 14:30 
Benutzeravatar
Moderator
Moderator

Registriert: 07.08.2005 13:07
Beiträge: 29476

 profil
 
wibbel hat geschrieben:
Mich würde mal interessieren, wie es bei solchen anständigen Kopfhörern mit der Wärmeentwicklung aussieht.
Unter den günstigen Sennheiser-Kopfhörern meines Vaters (haben so 30-40 € gekostet), bekommt man schnell warme Ohren. Das finde ich immer ein wenig unangenehm.


Ich habe gestern mal probeweise tatsächlich noch einen 100minütigen Film gesehen, ausschließlich mit den oben genannten Kopfhörern. Alles gut. Der Druck der Muscheln war dann zwar zum Schluss etwas nervig, aber auch erst, als ich die Dinger wieder abgenommen habe. Warm war mir nicht, aber das kann im Sommer dann natürlich anders aussehen.


Offline  
 
BeitragVerfasst: 02.09.2010 17:03 
Benutzeravatar
A Kind Of Magic
A Kind Of Magic

Registriert: 10.08.2005 21:27
Beiträge: 4796

 profil
 
Mir bereitet die Wärme keine Probleme, das ist sicher auch Gewöhnungssache. Für den 271 stehen unterschiedliche Ohrpolster zur Verfügung, ich komme mit der Standardausstattung gut klar.

Damit der Hörer ein wenig geweitet wird, kann man ihn z.B. auf einen Glaskopf setzen, der dann zusätzlich als "Lagerstätte" dient. Die Teile gibt es günstig in der Bucht.
Ich bin zwar ein Radikaler, aber mehr noch bin ich ein Lüstling! (Lady Snowblood 2: Love Song of Vengeance)


Offline  
 
BeitragVerfasst: 03.10.2011 11:32 
Benutzeravatar
The Works
The Works

Registriert: 07.08.2005 15:52
Beiträge: 4264

 profil
 
Ich brauche neue In-Ears für den mobilen Gebrauch.
Der Klang sollte ausgewogen sein. Preis bis 75 €.

In der engeren Auswahl stehen "Sony MDR EX 500 LP" und "Shure SE115 CL".
Der CL ist wohl die "Studio-Version" vom normalen SE 115. Unterscheidet sich nur durch die Farbe und die Kabelführung. Kostet bei amazon ein paar € weniger, als die "Straßen-Version"
(Nein, die in Rosa für 39,99 € will ich nicht haben)

Für sonstige Empfehlungen wäre ich dankbar. :D
Bild


Offline  
 
BeitragVerfasst: 07.10.2011 15:44 
Benutzeravatar
The Works
The Works

Registriert: 07.08.2005 15:52
Beiträge: 4264

 profil
 
Es sind schließlich die "Beyerdynamic DTX 101 iE" geworden. Für 65 € (15 € unter UVP) gekauft.
Der Sound ist wirklich ganz anders, als bei meinen alten Sony. Der Unterschied zwischen den einzelnen Konvertierungsraten der mp3s wird sehr deutlich. Ich bin nun quasi gezwungen alle mp3s mir 320 kbit zu konvertieren. :D Diese In-Ears sind da wirklich gnadenlos.

Der Klang ist irgendwie sehr viel wärmer. Der Bass ist angenehm dynamisch. Am Anfang waren mir die Höhen etwas zu undeutlich. Das lässt sich jedoch mit Equalizern regulieren. Verarbeitung ist spitze.
Abschirmung ist sehr gut. Habe mit Dingern zwar noch nicht im Bus Musik gehört, jedoch brauche ich im Gegensatz zu meinen alten den Lautstärkeregler nur bis zur Hälfte hochzufahren, um effektiv die gleiche Lautstärke zu hören.

Zudem sind sie Made In Germany.
Bild


Offline  
 
BeitragVerfasst: 08.10.2011 10:56 
Benutzeravatar
Moderator
Moderator

Registriert: 07.08.2005 13:07
Beiträge: 29476

 profil
 
wibbel hat geschrieben:
Es sind schließlich die "Beyerdynamic DTX 101 iE" geworden. Für 65 € (15 € unter UVP) gekauft.
Der Sound ist wirklich ganz anders, als bei meinen alten Sony. Der Unterschied zwischen den einzelnen Konvertierungsraten der mp3s wird sehr deutlich. Ich bin nun quasi gezwungen alle mp3s mir 320 kbit zu konvertieren. :D Diese In-Ears sind da wirklich gnadenlos.

Der Klang ist irgendwie sehr viel wärmer. Der Bass ist angenehm dynamisch. Am Anfang waren mir die Höhen etwas zu undeutlich. Das lässt sich jedoch mit Equalizern regulieren. Verarbeitung ist spitze.
Abschirmung ist sehr gut. Habe mit Dingern zwar noch nicht im Bus Musik gehört, jedoch brauche ich im Gegensatz zu meinen alten den Lautstärkeregler nur bis zur Hälfte hochzufahren, um effektiv die gleiche Lautstärke zu hören.

Zudem sind sie Made In Germany.


Danke für den Tipp :D. Werd mal die Augen offen halten.


Offline  
 
BeitragVerfasst: 18.10.2011 19:19 
Benutzeravatar
Moderator
Moderator

Registriert: 07.08.2005 13:07
Beiträge: 29476

 profil
 
Vielleicht doch dieses Set, Wibbel:

http://www.spiegel.de/netzwelt/gadgets/ ... 27,00.html


Offline  
 
BeitragVerfasst: 18.10.2011 22:56 
Benutzeravatar
Moderator
Moderator

Registriert: 08.08.2005 17:50
Beiträge: 17582
Wohnort: Köln

 profil
 
Ich wusste, dass du posten wirst :P


Offline  
 
BeitragVerfasst: 02.01.2012 14:09 
Benutzeravatar
Moderator
Moderator

Registriert: 07.08.2005 13:07
Beiträge: 29476

 profil
 
Scirocco hat geschrieben:
wibbel hat geschrieben:
Es sind schließlich die "Beyerdynamic DTX 101 iE" geworden. Für 65 € (15 € unter UVP) gekauft.
Der Sound ist wirklich ganz anders, als bei meinen alten Sony. Der Unterschied zwischen den einzelnen Konvertierungsraten der mp3s wird sehr deutlich. Ich bin nun quasi gezwungen alle mp3s mir 320 kbit zu konvertieren. :D Diese In-Ears sind da wirklich gnadenlos.

Der Klang ist irgendwie sehr viel wärmer. Der Bass ist angenehm dynamisch. Am Anfang waren mir die Höhen etwas zu undeutlich. Das lässt sich jedoch mit Equalizern regulieren. Verarbeitung ist spitze.
Abschirmung ist sehr gut. Habe mit Dingern zwar noch nicht im Bus Musik gehört, jedoch brauche ich im Gegensatz zu meinen alten den Lautstärkeregler nur bis zur Hälfte hochzufahren, um effektiv die gleiche Lautstärke zu hören.

Zudem sind sie Made In Germany.


Danke für den Tipp :D. Werd mal die Augen offen halten.


Da meine alten In-Ears nun gestorben sind, habe ich mir Dein empfohlenes Paar bestellt. Kosten derzeit 59 Euro, da musste ich zugreifen :D. Danke also noch einmal :D.


Offline  
 
BeitragVerfasst: 02.01.2012 14:32 
Benutzeravatar
The Works
The Works

Registriert: 07.08.2005 15:52
Beiträge: 4264

 profil
 
Scirocco hat geschrieben:
Da meine alten In-Ears nun gestorben sind, habe ich mir Dein empfohlenes Paar bestellt. Kosten derzeit 59 Euro, da musste ich zugreifen :D. Danke also noch einmal :D.


Ich bin gespannt. Ich bin immer noch sehr zufrieden mit den Hörern.

Ich gebe Dir noch einen wichtigen Tipp. Ich habe mein erstes Paar beim Öffnen der Verpackung unwissentlich "geschrottet". Die Ohrhörer sind etwas doof verpackt. Die Hörer selbst sind in der Verpackung in so einem Plastikgestell angebracht. Unter dem Plastik ist ein kleiner Papierkarton mit dem Kabelgdöns, den Ohrpolstern und dem Täschchen. Dieses Plastik ist jedoch nicht mit diesem Karton verbunden.
Was ist mir also beim Entpacken passiert? Ich habe die Kopfhörer an dem Plastik aus der relativ engen Verpackung gezogen. Der kleine Karton mit dem Kabel etc. wurde dann quasi über die Kabel mit aus der Verpackung gezogen. Man musste schon ziemlich kräftig ziehen. Dadurch hat sich wohl ein Kabel an einem Plug gelockert. Umtausch war kein Problem.

Deshalb muss man die die Verpackung oben und unten öffnen und dann das ganze Innenleben an dem Plastik nach unten herausdrücken. Dann bleiben den Kabel die Zugspannungen erspart.
Bild


Zuletzt geändert von wibbel am 02.01.2012 14:35, insgesamt 1-mal geändert.

Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 57 Beiträge ] 
gotoDirekt zur Seite    Vorherige  1, 2, 3, 4
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Suche nach:
Gehe zu:  
Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de