spacer




   Auf das Thema antworten Seite 1 von 10
gotoDirekt zur Seite    1, 2, 3, 4, 5 ... 10
Offline  
 
BeitragVerfasst: 20.12.2008 21:51 
Benutzeravatar
Moderator
Moderator

Registriert: 07.08.2005 13:07
Beiträge: 29476

 profil
 
Jungs und Mädels,
helft mir :mrgreen: .


Ich suche relativ preiswerte Lautsprecher für meine Anlage, die im Schlafzimmer steht. Es muss nicht der perfekte Klang sein, da die Lautsprecher eh nicht sehr günstig aufgestellt werden können. Aber es sollte schon besser klingen als kleine Satelliten-Lautsprecher ohne Subwoofer. Preisvorstellung wäre so 50-100 Euro für das Paar. Ich erwarte also keine Testsieger, aber schon relativ befriedigende Klangerlebnisse für so einen Preis. Der Raum ist mit 20qm eh recht klein und durch Schrägen eh kein Klangpalast, daher kann ich mir große Standboxen eh verkneifen.


Offline  
 
BeitragVerfasst: 21.12.2008 10:53 
Benutzeravatar
News Of The World
News Of The World

Registriert: 23.08.2005 10:26
Beiträge: 854

 profil
 
Der Anwendungsfall ist für Selbstbau prädestiniert. Wenn Du die Möglichkeit und Grundausstattung für Holzbasteleien, Zeit und handwerkliches Geschick hast (oder einen Schreiner kennst :wink: ) kann ich Dir diesen Bausatz sehr empfehlen:

http://www.mivoc.de/mivoc/details-systembausatz.html?marke=mivoc&artikel=SB%2025%20JM

Für 80,- zzgl. Gehäuse nach Wunsch kriegst Du hier eine solide Standbox die 70% der Elektronikmarkt - Teile sauber an die Wand spielt und das nicht nur leise. Für ehr leisen aber feinen Klang kann ich Dir eine schöne zierliche Breitbänderkonstruktion sehr empfehlen:

http://www.hifi-forum.de/viewthread-104-2341.html
ca. 60,- das Paar

Ich habe schon beide gebaut und bin mit dem Ergebnis sehr zufrieden. Gerade für Selbstbau - Anfänger sind die ideal. Wenn es dann doch gute Regalboxen werden sollen kann ich Dir Nubert empfehlen. Gut aber teurer:

http://www.nubert.de

Billiger aber bei weitem nicht so gut geht es auch:

http://www.mivoc.de/details-shop.html?marke=mivoc&artikel=Monitor%20138

Die beiden erstgenannten sind aber besser - Selbstbau lohnt sich klanglich meistens da man die Gehäuse optimieren kann und nicht billige Spanplatte verwenden muss. Außerdem kann man die Optik selbst gestalten und dem Raum anpassen.
Open Air 2005: Köln & Aruba
Cosmos Rock 2008: Hannover
Mit Adam Januar 2015 in Köln
und im Regen Mai 2016


Offline  
 
BeitragVerfasst: 21.12.2008 12:40 
Benutzeravatar
Moderator
Moderator

Registriert: 07.08.2005 13:07
Beiträge: 29476

 profil
 
Selbstbau ist bei mir absolut UNMÖGLICH. Ich habe selbst Probleme, zwei Lego-Steine aufeinander zu stecken. :x .


Offline  
 
BeitragVerfasst: 22.12.2008 09:29 
Benutzeravatar
News Of The World
News Of The World

Registriert: 23.08.2005 10:26
Beiträge: 854

 profil
 
Dann gibt es ja nur zwei Alternativen:

1. Die o. g. Fertigboxen - ach ja da gibt es ja noch einen richtig guten Coax - Kugelbauer: http://www.carhifi-shopping.de/homehifi/reckhorn-a-22-keramiklautsprecher-m-tischstaender.html sehr zu empfehlen: gute Chassi, ideales Gehäuse, nette Optik - passt aber nicht ganz ins Budget.

2. Du gibst mir die 100,- und ich baue Dir die Needle - falls Du bis Ostern zeit hast :wink:
Open Air 2005: Köln & Aruba
Cosmos Rock 2008: Hannover
Mit Adam Januar 2015 in Köln
und im Regen Mai 2016


Offline  
 
BeitragVerfasst: 22.12.2008 13:54 
Benutzeravatar
Moderator
Moderator

Registriert: 07.08.2005 13:07
Beiträge: 29476

 profil
 
Danke für deine Tipps :D. Und für dein Angebot... Aber Ostern ist noch soooo weit :x .
Ich wollte schon immer einmal Nubert-Lautsprecher ausprobieren. Sind die höheren Preise denn auch gerechtfertigt? Meine Budget-Rechnung ist nicht absolut fix. Wenn Hausfinanzministerin wegschaut, kann ich schon was drauflegen :engel .


Offline  
 
BeitragVerfasst: 22.12.2008 14:44 
Benutzeravatar
News Of The World
News Of The World

Registriert: 23.08.2005 10:26
Beiträge: 854

 profil
 
Ja Nubert ist schon gut was Preis / Leistung angeht. Es kommt halt auf Deine Ansprüche an. "Nur" fürs Schlafzimmer (also ich sag mal als Hintergrundmusik für was auch immer :wink: ) sind die Reckhorn A22 evtl. besser geeignet als Nubert. Die Mivoc- Kisten sind eigentlich nur etwas besserer China - Schrott. Es gibt auch noch die Möglichkeit sehr nette Breitbänder in den IKEA - Bambusschalen an die Wand zu hängen:

Bild

Aber dazu gehört ein Subwoofer wg. closed box und wieder etwas bastelei.
Open Air 2005: Köln & Aruba
Cosmos Rock 2008: Hannover
Mit Adam Januar 2015 in Köln
und im Regen Mai 2016


Offline  
 
BeitragVerfasst: 22.12.2008 14:48 
Benutzeravatar
Moderator
Moderator

Registriert: 07.08.2005 13:07
Beiträge: 29476

 profil
 
Das ist es eben. Hin und wieder lieg ich dann auch schon einmal gerne im Bett und höre mir mal gerne ein Album an. Aber in der Regel mache ich dies im Wohnzimmer, wo meine "Hauptanlage" steht. Für die gebe ich lieber etwas mehr aus. Im Schlafzimmer konzentriert man sich ja auch nicht immer so auf die Musik :shock2 .


Offline  
 
BeitragVerfasst: 22.12.2008 14:49 
Benutzeravatar
Moderator
Moderator

Registriert: 08.08.2005 17:50
Beiträge: 17582
Wohnort: Köln

 profil
 
Rosi schläft auch immer ein, bevor die Musik richtig loslegt ;)


Offline  
 
BeitragVerfasst: 22.12.2008 22:16 
The Miracle
The Miracle

Registriert: 11.08.2005 22:46
Beiträge: 6329
Wohnort: Münster

 profil
 
Das mit dem Einschlafen war ich, eine Zeit lang, aber meistens ist es mir bei The Final Cut passiert. :wink:
Mit Geduld und Tesafilm kann man eine Katze an allem befestigen.


Offline  
 
BeitragVerfasst: 23.12.2008 12:31 
Benutzeravatar
News Of The World
News Of The World

Registriert: 23.08.2005 10:26
Beiträge: 854

 profil
 
Ich hatte noch die richtige Reckhorn - Adresse vergessen:
http://www.reckhorn.com/index.php?ln=de&prod=s22

Bei längerer Überlegung scheint mir der S22 Coax für die geschilderte Aufstellung am besten geeignet zu sein:

Bild Bild Bild Bild
Open Air 2005: Köln & Aruba
Cosmos Rock 2008: Hannover
Mit Adam Januar 2015 in Köln
und im Regen Mai 2016


Offline  
 
BeitragVerfasst: 23.12.2008 12:46 
Benutzeravatar
Moderator
Moderator

Registriert: 07.08.2005 13:07
Beiträge: 29476

 profil
 
Die scheinen wirklich interessant für mich zu sein :D. Die könnte man ja platzsparend an die Wand anbringen... und wenn die wirklich nicht schlecht klingen... :D


Offline  
 
BeitragVerfasst: 23.12.2008 13:58 
Benutzeravatar
News Of The World
News Of The World

Registriert: 23.08.2005 10:26
Beiträge: 854

 profil
 
Du wirst Dich wundern - im positiven Sinne. Ich habe die Bällchen vor ca. 3 Jahren mal auf der Selbstbaumesse in Gelsenkirchen gehört. Damals zwar mit "High End" Weiche aber so groß ist der Unterschied zwischen Audyn - Cap und Supreme Oil Cap auch wieder nicht. Zu den Konstruktiven Vorteilen die Du bei Canton, JBL, Magnat, Quadral oder wie der ganze Schrott heißt vergeblich suchst:

1. Coax - System: Der Hochtöner sitzt vor dem Tiefmitteltöner im akustischen Zentrum was dem Ideal eines Punktstrahlers am nächsten kommt, für eine gute Räumlichkeit sorgt und weniger Ansprüche an die Aufstellung bzgl des "Sweet Spot" stellt.

2. Kugelgehäuse: Ideale Bauform da stehende Wellen ausgeschlossen sind.

3. Keramik: Hohe Dichte & Masse - da schwingt nichts mit (im Vergleich zu o. g. Presspappe) nur Beton bzw. Granit wäre noch besser. Die Musik kommen aus den Chassi und nicht vom Gehäuse.

4. Bestückung: Ich müsste den Testbericht nochmal rauskramen meine mich aber Erinnern zu können, dass Hr. Reckhorn gute Markenchassi (Seas und/oder Peerless) verbaut.

5. Bauform "closed Box": Hohe Belastbarkeit auf Grund fehlender Reflexöffnung und automatischer Luftfederung durch das geschlossene Gehäuse. Dumpfes Bassdröhnen sucht man vergeblich. Dafür spielt sie richtig schön knackig und kann auch gut laut.

Ach ja ich habe mal was ähnliches mit Breitbänder in Tonkugel für Freunde gebaut:
Bild
Open Air 2005: Köln & Aruba
Cosmos Rock 2008: Hannover
Mit Adam Januar 2015 in Köln
und im Regen Mai 2016


Offline  
 
BeitragVerfasst: 23.12.2008 14:14 
Benutzeravatar
Moderator
Moderator

Registriert: 07.08.2005 13:07
Beiträge: 29476

 profil
 
Cool, vielen Dank für die vielen Hinweise. Bin schon fast dabei, die Bestellung abzuschicken.
Aber da steht, dass es sich um Satellitenboxen handelt. Heißt das, dass diese Boxen keine Tiefen spielen? Oder klingen die auch ohne Subwoofer gut genug?
Und was ist die Frequenzweiche? Brauche ich die?


Offline  
 
BeitragVerfasst: 23.12.2008 14:36 
Benutzeravatar
News Of The World
News Of The World

Registriert: 23.08.2005 10:26
Beiträge: 854

 profil
 
Schauen wir uns doch mal den Frequenzgang an:

Bild

Im Datenblatt ist der Übertragungsbereich mit 80 bis 20.000 Hz angegeben. Dabei muss man jedoch beachten, dass per Definition die Grenze mit -3 dB festgelegt ist. Verfolgt man hier den Schrieb von 100 Hz bei ca. 83 dB in fallender Richtung sieht man dass die genannten 80 Hz zufällig in der Gegend von 80 dB also vorgenannter -3 dB liegen. Unterhalb 80 Hz wird natürlich auch noch weiter Schall abgegeben und wie man sieht nicht zu knapp: 45 Hz mit fast 70 dB kann man nicht nur hören sondern auch in der Magengegend fühlen. Es kommt immer darauf an was Du wie laut hören willst. Orgelkonzerte in Originallautstärke brauchen natürlich einen Subwoofer. Heimkino - Anlagen wenn man nicht nur Sissi guckt natürlich auch. Hartgesottene Techno - Freaks mögen einen Sub evtl. auch vermissen. Sicherlich haben wir hier keine ausgewachsene Standbox mit 80 ltr. Reflexvolumen aber auch keine "PC - Joghurtbecher".

Hier habe ich in meinem 2. Lieblingsforum einen ausführlichen Hörbericht gefunden:

http://www.hifi-forum.de/viewthread-55-11315.html
Open Air 2005: Köln & Aruba
Cosmos Rock 2008: Hannover
Mit Adam Januar 2015 in Köln
und im Regen Mai 2016


Offline  
 
BeitragVerfasst: 23.12.2008 14:43 
Benutzeravatar
Moderator
Moderator

Registriert: 07.08.2005 13:07
Beiträge: 29476

 profil
 
:shock: . OK, ich verstehe ca. 4% von dem, was du sagst, aber ich denke, diese Bereiche werden LOCKER ausreichen. Ich habe derzeit nur billig-billig-Satellitenboxen von Sony angeschlossen, weil ich die etwas besseren an meine Surround-Anlage angeschlossen habe, damit ich das neue Genesis-Box-Set und die Lord of the Rings-Trilogie richtig genießen kann.
Naja, und diese Sony-Satelliten waren bzw. sind eben das billigste vom billigen. Musik darüber allein zu hören geht gar nicht. Da merkt man NIX in der Magengegend. Da schrauben sich eher die Plomben aus den Zähnen :o .

Also noch einmal zu dem Unterschied zw. S22 A und S 22: Wofür diese sogenannte Frequenzweiche? (Sorry, dass ich so nerve :x )


Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 136 Beiträge ] 
gotoDirekt zur Seite    1, 2, 3, 4, 5 ... 10
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Suche nach:
Gehe zu:  
Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de