spacer




   Auf das Thema antworten Seite 1 von 5
gotoDirekt zur Seite    1, 2, 3, 4, 5
Offline  
 
BeitragVerfasst: 16.05.2009 20:59 
Benutzeravatar
Moderator
Moderator

Registriert: 07.08.2005 13:07
Beiträge: 29476

 profil
 
Habe seit Monaten meinen Subwoofer ausgestellt, weil ich ganz gute Standlautsprecher für meine Hauptmusikanlage nutze. Dachte eigentlich, dass Subwoofer nur was für Büchsenlautsprecher sind. Aber nachdem ich mich ein wenig im Netz umgeschaut habe, schwören viele auf Subwoofer, und das sogar beim Hifi-Hören :shock: .
Was sagen die Profis hier? Wie wichtig ist ein Subwoofer fürs Kino zu Hause und für das genussvolle Hören von Musik?

Außerdem: Gibt es gute knackige Richtlinien, wie man seine Lautsprecher aufstellen sollte, um optimal zu hören? habe heute ein wenig experimentiert und war schon überrascht, wieviel sich insgesamt vom Klangbild ändert, wenn man seine Position (oder einen Lautsprecher) ein wenig verändert.
zudem überlege ich mir, bald mal endlich einen guten Center-Lautsprecher zu holen. Der ist das einzige Überbleibsel vom Billig-Sony-Set. Ist ein Center-Lautsprecher eigentlich nötig? Herr Brian May selber empfiehlt ja das Umstellen des Center-Kanals auf die beiden Frontboxen (ergo sind die Queen-DVDs auf dem Center stumm). Bin mir aber nicht sicher, ob das eine so tolle Idee ist.


Offline  
 
BeitragVerfasst: 16.05.2009 22:15 
Benutzeravatar
A Kind Of Magic
A Kind Of Magic

Registriert: 10.08.2005 21:27
Beiträge: 4796

 profil
 
Scirocco hat geschrieben:
Habe seit Monaten meinen Subwoofer ausgestellt, weil ich ganz gute Standlautsprecher für meine Hauptmusikanlage nutze. Dachte eigentlich, dass Subwoofer nur was für Büchsenlautsprecher sind. Aber nachdem ich mich ein wenig im Netz umgeschaut habe, schwören viele auf Subwoofer, und das sogar beim Hifi-Hören :shock: .
Was sagen die Profis hier? Wie wichtig ist ein Subwoofer fürs Kino zu Hause und für das genussvolle Hören von Musik?

Außerdem: Gibt es gute knackige Richtlinien, wie man seine Lautsprecher aufstellen sollte, um optimal zu hören? habe heute ein wenig experimentiert und war schon überrascht, wieviel sich insgesamt vom Klangbild ändert, wenn man seine Position (oder einen Lautsprecher) ein wenig verändert.
zudem überlege ich mir, bald mal endlich einen guten Center-Lautsprecher zu holen. Der ist das einzige Überbleibsel vom Billig-Sony-Set. Ist ein Center-Lautsprecher eigentlich nötig? Herr Brian May selber empfiehlt ja das Umstellen des Center-Kanals auf die beiden Frontboxen (ergo sind die Queen-DVDs auf dem Center stumm). Bin mir aber nicht sicher, ob das eine so tolle Idee ist.


Entsprechend konstruierte, grosse Standlautsprecher kommen sogar im Bereich "Heimkinokrawall" ohne Subwoofer aus, mit einem sehr guten -besser zwei sehr guten- Subs geht natürlich noch mehr. Subwoofer sind extrem "aufstellungsempfindlich" und sie an die übrigen Lautsprecher anzupassen ist auch gar nicht so einfach. Oft grummelt der Woofer nur vor sich hin, versaut damit das Gesamtbild. Ich fahre ein 7.0 Setup, also Surround ohne Sub. Dafür stehen dann recht grosse Boxen herum, aber was will man machen... Ein kleiner Tipp zur Aufstellung eines Subwoofers: Stelle den Subwoofer am Hörplatz auf. Krieche durch den Raum. Dort wo der Bass am "natürlichsten" und "knackig" klingt ist der beste Standort für den Woofer. Zwei Woofer sind immer besser, denn dadurch wird der Raum gleichmäßiger angeregt.

Die "richtige" Aufstellung der Lautsprecher ist eine Wissenschaft für sich, der Hörraum spielt dabei eine entscheidende Rolle. So kann man durch falsche Aufstellung und/oder einen völlig ungeeigneten Hörraum selbst gute Lautsprecher schrecklich klingen lassen. Schlagworte wie "Stereodreieck" sind erste Anhaltspunkte. Sinnvoll ist ein deutlicher Abstand von den Seitenwänden, ansonsten können Reflexionen die Ortung stören, verwässern. Es bringt auf jeden Fall mehr seine Boxen ordentlich aufzustellen und den Raum akustisch zu verbessern, als in irgendwelchen Voodoo-SchnickSchnack wie teure Kabel und anderen Unsinn zu investieren. Wenn man sich ein solides Surround-System aufbauen möchte, sollte man zunächst -wenn das Geld nicht für alle Lautsprecher reicht- in gute Frontboxen investieren.

Der Centerkanal kann natürlich auch durch die beiden anderen Frontlautsprecher wiedergegeben werden. Man sollte nicht vergessen, dass gerade bei Filmen ein grosser Teil des Tonsignals auf dem Centerkanal liegt. Wird der Centerlautsprecher unterdimensioniert gewählt -oder ist keine sinnvolle Aufstellung möglich- sollte man lieber auf den Centerlautsprecher verzichten. Eine solide Centerbox ist aber eigentlich die bessere Wahl, denn so kann man den Centerlautsprecher über das Surroundgerät steuern und einstellen. Geben die anderen Frontboxen den Centerkanal jedoch wieder, hat man weitaus weniger Möglichkeiten einzugreifen. Den Centerkanal gar nicht zu nutzen ist Blödsinn, da hat her May wohl eine Pfeife zuviel geraucht.

Die wirklichen Profis -zu denen ich definitiv nichtmal im Ansatz zähle- findet man in anderen Foren. Ich kann Dir das Nubert-Forum wärmstens ans Herz legen, dort findest Du freundliche und recht bodenständige Leute die wirklich Ahnung von der Materie haben!
Ich bin zwar ein Radikaler, aber mehr noch bin ich ein Lüstling! (Lady Snowblood 2: Love Song of Vengeance)


Offline  
 
BeitragVerfasst: 17.05.2009 12:02 
Benutzeravatar
Moderator
Moderator

Registriert: 07.08.2005 13:07
Beiträge: 29476

 profil
 
Vielen Dank für die ersten ausführlichen Info. Das Nubert-Forum vergesse ich schnell... Da gibt es meist zu viele Infos, so dass ich schnell den Überblick verliere.

Ist es beim Aufbau der Frontlautsprecher auch wichtig, wie weit der Rücken der Boxen von der Wand entfernt ist, oder sollten nur die Seiten frei sein?


Offline  
 
BeitragVerfasst: 17.05.2009 13:42 
Benutzeravatar
A Kind Of Magic
A Kind Of Magic

Registriert: 10.08.2005 21:27
Beiträge: 4796

 profil
 
Die Entfernung zur Rückwand spielt auch eine Rolle, es gibt keine pauschale Regel. Mindestens 50cm sollten es schon sein, es sei denn die Lautsprecher verlangen nach Nähe zu hinteren Wand. Zu den Seitenwänden sollte immer Abstand gehalten werden!
Ich bin zwar ein Radikaler, aber mehr noch bin ich ein Lüstling! (Lady Snowblood 2: Love Song of Vengeance)


Offline  
 
BeitragVerfasst: 17.05.2009 13:52 
Benutzeravatar
Moderator
Moderator

Registriert: 07.08.2005 13:07
Beiträge: 29476

 profil
 
OK :D. Habe mich soeben (wieder) bei nubert angemeldet. Hab da bestimmt schon drei Konten oder so :lol: .
Das übersteigt derzeit echt meine Kompetenzen, was da so geschrieben wird. Aber ich wurschtel mich da durch. Habe auch vor, mir dort eventuell einen Center-Lautsprecher zu holen. Ist zwar nicht umsonst, aber die olle Sony-Büchse geht mir langsam auf den Senkel.

Nochmal zu den Seitenwänden: Wieso muss da der Abstand gewahrt werden? Welchen Unterschied macht das aus?


Offline  
 
BeitragVerfasst: 17.05.2009 14:36 
Benutzeravatar
Moderator
Moderator

Registriert: 07.08.2005 13:07
Beiträge: 29476

 profil
 
Hab den Titel mal erweitert und Heimkino hinzugefügt: Wieviel sollte man für Scart-Kabel ausgeben? Habe noch alte Geräte ohne HDMI-Kabel, daher muss ich erstmal bei SCART bleiben. Bringt es viel, wenn man etwas mehr Geld für gute Kabel (was auch immer das sein soll) ausgibt? Gleiche Frage wäre für Antennenkabel angebracht: Lohnt es sich, da hochwertiges Material zu holen, wenn die Entfernung von Buchse und TV gerade mal 3m beträgt?


Offline  
 
BeitragVerfasst: 17.05.2009 15:35 
Benutzeravatar
News Of The World
News Of The World

Registriert: 23.08.2005 10:26
Beiträge: 854

 profil
 
Oh je - heikles Thema grad Kabel - Voodoo :mrgreen: Bei den Antennenkabeln ist es relativ wurscht denn was nützt das High - End - Kabel aus pure silver wenn der freundliche Elektriker in der Wand auf Grund des Preisdruckes eh nur billig - Schrott verlegt hat? Bei Scart - Kabeln sollte es guter Durchschnitt sein, also nicht grad das ganz untere China - Regal für 3,99 Doppelmark sondern irgendwas ordentlich geschirmtes zwischen 10,- und 20,- reicht dem Normalsterblichen ohne große Einstreuung eigentlich immer.

Nochmals zu meinem Lieblingsthema den Boxen :hehe2 Subwoofer für reinen Musikgenuss also nicht für Krawallkino sind nicht so einfach. Wie Blap schon geschrieben hat spielt der Raum eine große Rolle und die Aufstellung ist eine Wissenschaft für sich. Ich habe noch irgendwo einen sehr guten und verständlichen Artikel zur Subpositionierung und Einpegelung rumliegen den ich Dir bei Bedarf scannen könnte. Ich habe mir drei Subwoofer gegönnt und schalte trotzdem immer zwischen Filmsub (2 Stck geschlossen sog. close box also ohne Reflex-, Transmissionline- oder sonstige Öffnungen) und meinem nach sehr langer Testphase endlich optimierten und heiß geliebten Dipol W - Sub um. Das Problem ist dass es sehr wenig gute Subwoofer für den Musikgenuss von der Stange gibt. Irgendwelche Heco, Magnat, Downfire oder sonstigen Schrott aus den Blödmärkten sind Ihr Geld nicht wert. Dann lieber zwei ordentliche kleine Kisten als Bassreflex (Öffnung kann man ja verstopfen) im Raum verteilen. Wie schon mal gepostet würde ich das Reckhorn - Eckhorn empfehlen wenn eine Raumecke frei ist: http://www.reckhorn.com/index.php?ln=de&prod=h80.

Es bleibt die Frage: worauf kommt es am meisten an: Musik oder Heimkino?

Ach ja, den Center hatte ich ja ganz vergessen: den braucht man ja notwendiger Weise nur für das Heimkino. Daher ist eine gute Sprachverständlichkeit mit guter Hochtonwiedergabe erforderlich. Nach der reinen Lehre sollte es der gleiche Lautsprecher wie die Hauptlautsprecher, resp. mindestens fünf gleiche Lautsprecher sein. Nun hat nicht jeder den Platz einen ausgewachsenen Standlautsprecher unter die Glotze zu stellen. Daher ist die beste Lösung gute Kompaktlautsprecher für ein 5.1 zu verwenden (da bist Du bei Nubert schon an einer guten Adresse) oder ein abgestimmtes System wo zumindest Hoch und Mitteltoneinheit gleich sind aufzustellen. Vorsicht bei sog. D´appolito Bauformen die gerne liegend also: T H T verkauft werden (T= Tieftöner, H = Hochtöner). Joseph D´appolito himself hat davor gewarnt da auf Grund der akustischen Eigenschaften diese Bauform nur für einen kleinen Sweet - Spot geeignet ist. Kurz und gut: falls Du keine passenden Kompaktlautsprecher zu Deinen Hauptlautsprechern bekommen kannst wäre z. B. eine Reckhorn - Coax - Kugel auf Grund der Abstrahlcharakteristik gut geeignet zumal Du es ja mal eben ganz einfach und kostenlos ausprobieren kannst? :wink:
Open Air 2005: Köln & Aruba
Cosmos Rock 2008: Hannover
Mit Adam Januar 2015 in Köln
und im Regen Mai 2016


Offline  
 
BeitragVerfasst: 17.05.2009 20:45 
Benutzeravatar
A Kind Of Magic
A Kind Of Magic

Registriert: 10.08.2005 21:27
Beiträge: 4796

 profil
 
Scirocco hat geschrieben:
Nochmal zu den Seitenwänden: Wieso muss da der Abstand gewahrt werden? Welchen Unterschied macht das aus?


Wenn die Lautsprecher sehr nahe an den Seitenwänden stehen, entstehen massive Reflexionen die die Ortung verschlechtern. Im Extremfall "schwirren" Stimmen und Instrumente durch den Raum. Oft kann es auch sinnvoll sein die Lautsprecher in Richtung Hörplatz -also von der seitlichen Wand weg- einzudrehen.

Dieses Problem wird oft unterschätzt. Dabei wird dadurch der Klang nicht unbeträchtlich beeinflusst.

Scirocco hat geschrieben:
Hab den Titel mal erweitert und Heimkino hinzugefügt: Wieviel sollte man für Scart-Kabel ausgeben? Habe noch alte Geräte ohne HDMI-Kabel, daher muss ich erstmal bei SCART bleiben. Bringt es viel, wenn man etwas mehr Geld für gute Kabel (was auch immer das sein soll) ausgibt? Gleiche Frage wäre für Antennenkabel angebracht: Lohnt es sich, da hochwertiges Material zu holen, wenn die Entfernung von Buchse und TV gerade mal 3m beträgt?


Egal ob Scart, Cinch man sollte immer darauf achten, dass die Stecker fest in den Buchsen der Geräte sitzen. Dazu bedarf es keiner monströsen Ausgaben, solide Qualität gibt es auch zu vernünftigen Preisen. Bei analogen Videokabeln (Scart, YUV etc.) ist eine gute Abschirmung sinnvoll, sonst kann es zu Einstreungen durch andere Geräte kommen. Dies äussert sich dann z.B. durch Streifen im Bild. Auch bei drei Metern kann da eine Menge an Schweinereien passieren, muss aber nicht. Digitale Kabel wie HDMI oder Toslink sind dagegen unempfindlich. Gibt mal den Begriff "Clicktronic" in deine Suchmaschine ein.


Buck hat geschrieben:
Vorsicht bei sog. D´appolito Bauformen die gerne liegend also: T H T verkauft werden (T= Tieftöner, H = Hochtöner). Joseph D´appolito himself hat davor gewarnt da auf Grund der akustischen Eigenschaften diese Bauform nur für einen kleinen Sweet - Spot geeignet ist.


Dieses bekannte Problem hat Nubert erstklassig in den Griff bekommen. Die Verfärbungen halten sich auch dann in Grenzen wenn jemand deutlich seitwärts des Centers sitzt. Das ist aber sowieso eher vernachlässigbar. Seien wir ehrlich, auch bei Surround sitzen höchstens ein, zwei Leute wirklich "richtig". Wer nicht ideal sitzt, kann bei Verwendung eines Centers wenigstens noch vieles als "aus dem Bild kommend" orten, da sind geringe Verfälschungen des Klangbildes noch das kleinste Übel. ;)
Ich bin zwar ein Radikaler, aber mehr noch bin ich ein Lüstling! (Lady Snowblood 2: Love Song of Vengeance)


Offline  
 
BeitragVerfasst: 17.05.2009 22:23 
Benutzeravatar
Moderator
Moderator

Registriert: 07.08.2005 13:07
Beiträge: 29476

 profil
 
Vielen Dank für die vielen Tipps.
Habe soben mal meine Lautsprecher etwas "befreit" und ein bißchen Probe gehört. Mag sein, dass es jetzt Einbildung ist, aber mir kam es so vor, als ob das Klangbild wesentlich luftiger ist... räumlicher. So als ob der Klang mehr Raum hat zur Verbreitung. Das klingt erst einmal nachvollziehbar, dass es wirklich so ist, aber dann wiederum weiß ich nicht, ob ich es mir einbilde. Außerdem habe ich die DVD, die ich mir angesehen habe "Genesis When in Rome" schon länger nicht mehr angesehen bzw. angehört, so dass ich keinen richtigen Vergleich habe. Aber es ist echt cool gewesen.

Bezüglich: clicktronic: Die Ware sieht sehr nett aus. Aber keine Preise? Kann man da also nicht direkt bestellen? Ich habe nur ein sehr billiges Scartkabel für 3 Euro oder so. Der Stecker ist immer sehr lose im TV-Gerät und das Kabel selber fühlt sich eher hohl an.


Offline  
 
BeitragVerfasst: 17.05.2009 23:02 
Benutzeravatar
A Kind Of Magic
A Kind Of Magic

Registriert: 10.08.2005 21:27
Beiträge: 4796

 profil
 
Für das Zeug von Clicktronic gibt es unzählige Online-Anbieter! :google

Von www.reichelt.de höre ich meist zufriedene Meldungen. Habe dort aber noch nie selbst bestellt.
Ich bin zwar ein Radikaler, aber mehr noch bin ich ein Lüstling! (Lady Snowblood 2: Love Song of Vengeance)


Offline  
 
BeitragVerfasst: 17.05.2009 23:04 
Benutzeravatar
Moderator
Moderator

Registriert: 07.08.2005 13:07
Beiträge: 29476

 profil
 
Alles klar, habe es selber schon gefunden. Wollte gerade was bei Amazon bestellen, dann würde ich die ein oder andere Münze an Versand sparen. Aber ich schau nochmal. Für weitere Kauffragen meld ich mich am besten per pm (soeben geschehen), interessiert eh keine Sau, was ich so kaufe :uglylol )


Offline  
 
BeitragVerfasst: 18.05.2009 00:54 
Benutzeravatar
The Game
The Game

Registriert: 03.09.2005 23:09
Beiträge: 1620
Wohnort: Berlin

 profil
 
Blap hat geschrieben:
die Ortung

Lokalisation meinst du...

* Klugscheißmodus aus*

:efire
das Gute an
schlechten Zeiten
Pferdesattel
weiter reiten


Offline  
 
BeitragVerfasst: 18.05.2009 01:41 
Benutzeravatar
A Kind Of Magic
A Kind Of Magic

Registriert: 10.08.2005 21:27
Beiträge: 4796

 profil
 
Von mir aus... ...meist wird das Wort "Ortung" benutzt, wobei der Begriff "Lokalisation" tatsächlich der richtige Begriff ist. Danke für den Hinweis. :)
Ich bin zwar ein Radikaler, aber mehr noch bin ich ein Lüstling! (Lady Snowblood 2: Love Song of Vengeance)


Offline  
 
BeitragVerfasst: 18.05.2009 08:02 
Benutzeravatar
Moderator
Moderator

Registriert: 07.08.2005 13:07
Beiträge: 29476

 profil
 
@Nurbert-Forum: Da gibts ja auch einige Charme-Bolzen :uglylol .


Offline  
 
BeitragVerfasst: 18.05.2009 11:22 
Benutzeravatar
A Kind Of Magic
A Kind Of Magic

Registriert: 10.08.2005 21:27
Beiträge: 4796

 profil
 
Scirocco hat geschrieben:
@Nurbert-Forum: Da gibts ja auch einige Charme-Bolzen :uglylol .


Wat is Nurbert¿ :lol

Für ein eher technisches Forum ist es dort sehr angenehm. Eigentlich das einzige erträgliche dieser Form!
Ich bin zwar ein Radikaler, aber mehr noch bin ich ein Lüstling! (Lady Snowblood 2: Love Song of Vengeance)


Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 67 Beiträge ] 
gotoDirekt zur Seite    1, 2, 3, 4, 5
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Suche nach:
Gehe zu:  
Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de