spacer




   Auf das Thema antworten Seite 2 von 4
gotoDirekt zur Seite    Vorherige  1, 2, 3, 4
 
Ist das Projekt Cosmos Rocks (Album und Tour) ein Flop?
Ja 18%  18%  [ 5 ]
Nein 68%  68%  [ 19 ]
Weiß nicht/ Enthaltung 14%  14%  [ 4 ]
Abstimmungen insgesamt : 28

 
Offline  
 
BeitragVerfasst: 21.11.2008 14:54 
Benutzeravatar
Moderator
Moderator

Registriert: 07.08.2005 13:07
Beiträge: 29476

 profil
 
Hast recht, war unglücklich formuliert: Besser wäre: Man erreicht nicht das, was man erreichen wollte.

Klar wissen wir nicht genau, wo wir ansetzen sollten. Aber Hinweise gibt es:

a) man nennt sich Queen, man will also nichts neuartiges machen, sondern man bezieht sich auf die Vergangenheit, und damit auch an vergangene Erfolge.
b) es wird erwähnt,dass man wieder einschlagen möchte in den Charts (ich suche das Zitat mal)


Offline  
 
BeitragVerfasst: 21.11.2008 16:22 
Benutzeravatar
The Works
The Works

Registriert: 07.08.2005 12:02
Beiträge: 4414

 profil
 
Ich habe in einem anderen Bereich dazu folgendes geschrieben:

a) TCR ist nicht DER Erfolg, der von den meisten Queen-Anhängern erwartet oder auch gefordert wurde.
b) So schön die Queen-Songs der alten Zeiten auch sind, für die Allgemeinheit sind sie irgendwann zu "ausgelutscht".
c) Das Musikgeschäft des neuen Jahrtausends ist nicht das Jahrzehnt der 70er oder 80er, die Schnelllebigkeit bringt dich von 0 auf 1 und genau so schnell auch wieder von 1 auf 50.
d) Das Alter. Die Jungs haben jede Menge Spass, ohne Frage. ABER, alles ist vergänglich und damit meine ich die physische und vielleicht auch psychische Kraft.
--> die Jungs müssen nicht mehr, aber ehrlich, Brian sempert ab und an schon ganz schön, was er alles "hinter sich lässt", "nur" um um die Welt zu touren. Überfliegt die Soapbox und in Gottes Namen, ich kann`s verstehen. Der Mann ist 61!
e) Kann Geld alles sein? Ich denke nicht. Sie touren jetzt nochmal quer durch die Welt. Diie Konzerte sind (oder zumindest annähernd) ausverkauft. Aber klappt das nochmal? Nochmal in 2 oder 3 Jahren? Ich denke nein, außer es soll irgendwann mal a la Stones enden, mit überhöhten Ticketpreisen und einem gebrechlichen BM, der seine Gitrarre gestützt bekommen muss (überzogen ausgedrückt).

Sicherlich habe ich auch die Therie aufgestellt, dass es vielleicht in 3 oder 4 Jahren nochmal eine Tour geben könnte, aber dafür müssen die Sterne und die Eingebung für die Musik schon verdammt gut stehen.
Alles in allem kann man es aber nie mit Sicherheit sagen. Abwarten ist hier erneut gefordert. Sicher lechtzen wir wohl nach mehr, aber ich würde nicht damit rechnen.
Queen gehen die Projekte sicherlich nicht aus, aber ich denke, man sollte sich realistisch damit beschäftigen, dass diese Tour ein letzter Showdown gewesen sein kann.

Habe es schon irgendwo hier im Forum mal gepostet, dass es lt. dem Interview von Hr. Zeidler auf die Frage nach der Zukunft die Aussage gab, dass es keine def.Pläne für 2009 gibt und RT zwar spaßig eingriff, nach dem Motto, wir planen nicht so weit, aber manchmal sind Worte nur Worte. Wir werden auch älter und die Jungs erst recht.
Es ist abzusehen, dass irgendwann Schluss ist und um weiterzumachen, brauchts eben auch einen Anreiz. Und ob der gegeben ist, weiss ich nicht.
Zwar schreibe ich, es geht nicht um Geld, aber irgendwoe denke ich, haben Queen schon den Anspruch, dass eine Single nicht "nur" auf Platz 39 einsteigt und in der 2 Woche auf 98 auf dem Weg aus den Top 100 ist.

Scirocco hat geschrieben:
Und es ist weiterhin kein Geheimnis, warum man sich "Queen + Paul Rodgers" genannt hat und nicht May, Rodgers & Taylor oder so. wenn auch diplomatisch, so hat Brian May selber zugegeben, dass man so mehr Menschen erreichen wird. Übersetzt heißt das nichts anderes, als dass man die Marke Queen draufklebt um mehr zu verkaufen. So gesehen ist Cosmos Rocks nicht gerade der Überflieger. Selbst das Projekt Made in Heaven ist erfolgreicher gewesen. Selbst? Hallo? Made in Heaven ist das erfolgreichste Queen-Album...


Das war die Erwartungshaltung noch anders. Es wurde nach Freddies Tod so wild spekuliert, ob es da noch Material mit Freddie gibt und ob es an die Öffentlichkeit gelangt. Und Queen haben es gewagt. Wie aber auch auf der COTW-VHS zu hören war: "give me anything you have, I sing everything I can" sagte Freddie wohl zu seinen Kollegen.
Ich bin mir sicher, dass Freddie durch seinen, ihm bewußten, bevorstehenden Tod nicht wollte, dass seine Musikerkollegen mit der Musik aufhören.

Zum Diskussionsmarathon Bandname - f*** today, it`s tomorrow. ;-)
Was schert mich der verfunzte Name? Half of Queen feat. PR, Taylor, May & Rodgers, 1 person of Free plus 2 people of Queen....oh mein Gott.
Die Herren wurden nunmal berühmt durch Queen. PR durch Free/Bad Company & Solo.

Scirocco hat geschrieben:
Hast recht, war unglücklich formuliert: Besser wäre: Man erreicht nicht das, was man erreichen wollte.

Klar wissen wir nicht genau, wo wir ansetzen sollten. Aber Hinweise gibt es:

a) man nennt sich Queen, man will also nichts neuartiges machen, sondern man bezieht sich auf die Vergangenheit, und damit auch an vergangene Erfolge.
b) es wird erwähnt,dass man wieder einschlagen möchte in den Charts (ich suche das Zitat mal)


Korrekt. Es gibt keinen Ansatz für uns, da wir nicht 2 people of Queen sind ;-).
Es wird nur zu deutlich, dass die Qualität von Queen in der Kombination May, Taylor, Deacon & Mercury funktioniert hat! That`s it!
Diese Kombination ist unerreicht. Nicht kopierbar! Nicht ersetzbar.

Ich zitier dann mal mich, falls du ein Zitat suchst: viewtopic.php?f=3&t=3415&start=90
"Queen gelingt DER Bombast-Song und sie wirbeln damit die Charts weltweit durcheinander ..."

Ich denke, wer Erwatungen hatte - diese wurde nicht erfüllt oder wenn nur teilweise.
Wer keine hatte, so wie ich, sagte sich: ok, interessant. Anders. Mal schauen.

Fazit: 2 oder 3 Jahre Studioarbeit hätten auf MEHR hoffen lassen. Allerdings wissen wir nicht, wie zufrieden QPR mit Ihrem Werk sind.
Auf der anderen Seite: gutes Album, anders und so fern von Freddie-Kopiererei. Im Gegenteil, das Album ist so fern von Freddie, wie es nur sein kann. Die Live-Shows hingegen honorieren den in meinen Augen genialsten, besten und großartigsten Sänger aller Zeiten in einem wunderschönen Maße!

Für mich haben Queen eins 1000%ig verstanden: sich nicht auf dem Rücken von FM zu beweihräuchern in dem sie das 10 Remix-Album eingespielt haben oder vergrabenes Material an die Öffentlichkeit katapultieren, um das schnelle Geld zu machen.

QUEEN bleiben unerreicht. Q+PR sind begrenzt.
Aber für mich ist es nicht schlimm, beides zu kennen und zu vergleichen, denn es bringt mich lediglich zum Lächeln, denn ich weiss, Queen ist einfach mein Maß der Dinge!
Und jeder Ton des Live-Sounds war es in Gottes Namen wert, fast 20 Jahre darauf gewartet zu haben, es erleben zu dürfen.

Queen rocks & Ende!
Bild

** 19.04.2005 Frankfurt ** 06.07.2005 Köln ** 02.10.2008 Mannheim ** 01.11.2008 Wien **


Offline  
 
BeitragVerfasst: 21.11.2008 17:46 
Queen
Queen

Registriert: 03.04.2007 11:57
Beiträge: 86
Wohnort: Rosenheim

 profil
 
jo,

ich bin der Meinung man sollte differenzieren zwischen Erfolg der Tour und des Albums. Ich war nur in München dabei und habe da allerdings eines der genialsten und unvergesslichsten Konzerte erlebt. Ich bin gespannt ob es mal eine Band schafft das zu toppen.

Was das Album angeht ist es für mich schon eindeutig ein Flop. Wenn man Queen draufschreibt, muss man sich an vergangenen Erfolgen messen lassen. Wir vergleichen auch alle! (wenn auch nicht bewusst, doch ist es so!) Platz 5 ist logisch, da man eine riesige Fangemeinde hat, sich diese aber spaltet in pro & contra für dieses Album. So kommt nur Platz 5 dabei raus, wäre es ein Album mit Freddie wäre Platz 1 garantiert gewesen, ist doch der Queen Sound massentauglicher als jener von AC/DC oder auch Metallica. Doch Queen wollen sicher nicht das sich nur die Fans ihr neues Album kaufen sondern auch die Leute die gerne gute Musik hören, egal von wem sie ist. Das aber haben sie mit diesem Album den Verkaufszahlen zu urteilen aber nicht geschafft.

Also mein Fazit, Tour top, Album flop (obwohl ich das Album oft höre und auch mag)
Tu es, oder tu es nicht! Es gibt kein Versuchen! (Meister Yoda)


Offline  
 
BeitragVerfasst: 21.11.2008 18:32 
Benutzeravatar
Made In Heaven
Made In Heaven

Registriert: 06.08.2005 09:24
Beiträge: 18620
Wohnort: Dortmund

 profil
 
QueenRocks hat geschrieben:
...So kommt nur Platz 5 dabei raus, wäre es ein Album mit Freddie wäre Platz 1 garantiert gewesen, ist doch der Queen Sound massentauglicher als jener von AC/DC oder auch Metallica. Doch Queen wollen sicher nicht das sich nur die Fans ihr neues Album kaufen sondern auch die Leute die gerne gute Musik hören, egal von wem sie ist. Das aber haben sie mit diesem Album den Verkaufszahlen zu urteilen aber nicht geschafft.

Also mein Fazit, Tour top, Album flop (obwohl ich das Album oft höre und auch mag)



Wo bitte bezeichnest Du ein Album als Flop, das in den deutschen Album-Charts auf Platz 4 gewesen ist? Und das obwohl lediglich 3 reguläre Queen-Alben MIT Freddie auf Platz 1 der deutschen Album-Charts gelandet sind? Mehr waren es nämlich nicht. (Das eine GH-Album und Live-Alben zähl ich mal nicht dazu)
BildLet Me LiveBild


Offline  
 
BeitragVerfasst: 21.11.2008 18:44 
Queen
Queen

Registriert: 03.04.2007 11:57
Beiträge: 86
Wohnort: Rosenheim

 profil
 
wie gesagt,

Platz 4 war es nur in der 1. Woche und wären Freddie und John mit dabei wäre die Fangemeinde nicht gespalten und Platz 1 garantiert. Ob sich das Album dann aber hätte länger in den Top Ten halten können...sicher doch, denn dann wäre die Musik qualitativ sicher noch besser als ohnehin. Ausserdem muss man sagen das die früheren Alben (70er Jahre) auch nicht so massentauglich waren wie Miracle, Made in Heaven oder A Kind of Magic.
Tu es, oder tu es nicht! Es gibt kein Versuchen! (Meister Yoda)


Offline  
 
BeitragVerfasst: 21.11.2008 19:44 
Benutzeravatar
Made In Heaven
Made In Heaven

Registriert: 06.08.2005 09:24
Beiträge: 18620
Wohnort: Dortmund

 profil
 
QueenRocks hat geschrieben:
wie gesagt,

Platz 4 war es nur in der 1. Woche und wären Freddie und John mit dabei wäre die Fangemeinde nicht gespalten und Platz 1 garantiert.



Was zu beweisen wäre. Vielleicht wäre der Queen-Sound heutzutage auch ganz anders oder er entspricht net dem Mainstream und dann hat ein neues Album egal mit wem es genauso schwer auf Platz 1 zu landen. :wink:
BildLet Me LiveBild


Offline  
 
BeitragVerfasst: 21.11.2008 20:01 
Benutzeravatar
The Works
The Works

Registriert: 07.08.2005 12:02
Beiträge: 4414

 profil
 
Lily hat geschrieben:
QueenRocks hat geschrieben:
...So kommt nur Platz 5 dabei raus, wäre es ein Album mit Freddie wäre Platz 1 garantiert gewesen, ist doch der Queen Sound massentauglicher als jener von AC/DC oder auch Metallica. Doch Queen wollen sicher nicht das sich nur die Fans ihr neues Album kaufen sondern auch die Leute die gerne gute Musik hören, egal von wem sie ist. Das aber haben sie mit diesem Album den Verkaufszahlen zu urteilen aber nicht geschafft.

Also mein Fazit, Tour top, Album flop (obwohl ich das Album oft höre und auch mag)


Wo bitte bezeichnest Du ein Album als Flop, das in den deutschen Album-Charts auf Platz 4 gewesen ist? Und das obwohl lediglich 3 reguläre Queen-Alben MIT Freddie auf Platz 1 der deutschen Album-Charts gelandet sind? Mehr waren es nämlich nicht. (Das eine GH-Album und Live-Alben zähl ich mal nicht dazu)


Allgemein würde ich es vllt. so ausdrücken:
4 oder 5 oder nach 3 Wochen 50...genau da liegt doch irgendwie der Punkt.
Dieses Album, wenn du zB. alle Album-Neuerscheinungen in 2008 zusammen nehmen willst, wird nicht in die Jahrescharts oder die Musikgeschichte eingehen.
Bei Queen stehen aber 21 JAHRE gegen 3 JAHRE QPR!
Und bei Queen zählt definitiv die Gesamtheit, die Zeit und der jahrelange Erfolg.

Für die Allgemeinheit ist das neue Album TCR vielleicht einfach zu speziell. Und in Queen-Kreisen wird das Album und das Projekt auf ewig zu Kontroversen führen.

Wenn ich mal die Summe der Aussagen hier im Forum nehme, geht das Feedback für TCR aber doch pari pari aus.

Wie seht ihr das?
Bild

** 19.04.2005 Frankfurt ** 06.07.2005 Köln ** 02.10.2008 Mannheim ** 01.11.2008 Wien **


Offline  
 
BeitragVerfasst: 21.11.2008 20:18 
Benutzeravatar
Made In Heaven
Made In Heaven

Registriert: 06.08.2005 09:24
Beiträge: 18620
Wohnort: Dortmund

 profil
 
Eben - es hält sich die Waage. Und jetzt Spekulationen darüber anzustellen, ob es mit Freddie anders gelaufen wäre, halte ich für müßig, denn hätte, wenn und könnte ist nun mal net. :wink:
BildLet Me LiveBild


Offline  
 
BeitragVerfasst: 21.11.2008 20:38 
Benutzeravatar
Moderator
Moderator

Registriert: 07.08.2005 13:07
Beiträge: 29476

 profil
 
Lily hat geschrieben:
QueenRocks hat geschrieben:
...So kommt nur Platz 5 dabei raus, wäre es ein Album mit Freddie wäre Platz 1 garantiert gewesen, ist doch der Queen Sound massentauglicher als jener von AC/DC oder auch Metallica. Doch Queen wollen sicher nicht das sich nur die Fans ihr neues Album kaufen sondern auch die Leute die gerne gute Musik hören, egal von wem sie ist. Das aber haben sie mit diesem Album den Verkaufszahlen zu urteilen aber nicht geschafft.

Also mein Fazit, Tour top, Album flop (obwohl ich das Album oft höre und auch mag)



Wo bitte bezeichnest Du ein Album als Flop, das in den deutschen Album-Charts auf Platz 4 gewesen ist? Und das obwohl lediglich 3 reguläre Queen-Alben MIT Freddie auf Platz 1 der deutschen Album-Charts gelandet sind? Mehr waren es nämlich nicht. (Das eine GH-Album und Live-Alben zähl ich mal nicht dazu)



Echt, so viele Alben waren das sogar? Welche?

aber nochmal: Ein Album heute für eine Woche in den Top Ten zu haben, ist nicht mehr ansatzweise so wertvoll bzw. aussagekräftig, wie vor beispielsweise acht Jahren.


Offline  
 
BeitragVerfasst: 21.11.2008 20:51 
Benutzeravatar
Made In Heaven
Made In Heaven

Registriert: 06.08.2005 09:24
Beiträge: 18620
Wohnort: Dortmund

 profil
 
Es waren The Miracle, Innuendo und Made In Heaven als reguläre Alben


GH zähl ich net. :pueh
BildLet Me LiveBild


Offline  
 
BeitragVerfasst: 21.11.2008 21:16 
Benutzeravatar
The Works
The Works

Registriert: 07.08.2005 15:52
Beiträge: 4264

 profil
 
"The Cosmos Rocks" war kommerziell ohne Frage ein Flop, in Anbetracht der hohen Erwartungen, die mit Sicherheit auch die Band hatte. So wie ich Brian May einschätze wird er dazu auch noch bei Zeiten (vielleicht bei Bekanntgabe der Beendigung des Q+PR-Projekts) einen Mimosen-Eintrag in die Soapbox posten.

Ich habe z.B. seit der Veröffentlichung bis gestern oder vorgestern Nacht, keinen Song des Albums im Radio wahrgenommen. Gegen 0:30 lief dann auf SWR3 "We Believe". Die Uhrzeit spricht für sich.

Scirocco hat geschrieben:
a) man nennt sich Queen, man will also nichts neuartiges machen, sondern man bezieht sich auf die Vergangenheit, und damit auch an vergangene Erfolge.


Das ist bei mir auch der springende Punkt der ganzen Sache.
Man geht her und sagt, dass Q+PR ein neues Projekt sind und dass Paul Rodgers Freddie Mercury nicht ersetzen kann.
Mit dem "Queen" im Bandnamen lädt man aber gleichzeitig dazu ein, Vergleiche zu ziehen und muss im Gegenzug immer wieder betonen, dass Paul Rodgers Freddie Mercury nicht als Bandleader ersetzt hat.
Für die Kritiker ein gefundenes Fressen. (Paul Rodgers kann nicht so gut singen wie Freddie und mit Freddie war eh alles besser pipapo.....)
Wäre man nur auf den Spaß an der Freude aus gewesen, dann hätte man sich auch sonstwie nennen können und hätte bei dieser miserablen PR wahrscheinlich den gleichen Erfolg gehabt.
Bild


Zuletzt geändert von wibbel am 21.11.2008 21:28, insgesamt 1-mal geändert.

Offline  
 
BeitragVerfasst: 21.11.2008 21:26 
Benutzeravatar
A Kind Of Magic
A Kind Of Magic

Registriert: 07.08.2005 16:15
Beiträge: 5774
Wohnort: Kreis Offenbach

 profil
 
ich enthalt mich hier einfach mal.... aber die Tour war 1a Spitze


Offline  
 
BeitragVerfasst: 21.11.2008 23:43 
Benutzeravatar
Made In Heaven
Made In Heaven

Registriert: 06.08.2005 09:24
Beiträge: 18620
Wohnort: Dortmund

 profil
 
Ich schließe mich Han an



:zzz
BildLet Me LiveBild


Offline  
 
BeitragVerfasst: 22.11.2008 13:02 
Benutzeravatar
Moderator
Moderator

Registriert: 07.08.2005 13:07
Beiträge: 29476

 profil
 
Ich wollte mit dieser Diskussion keine alten Streitigkeiten ausgraben. Ich gehe einfach davon aus, dass der Erfolg von Cosmos Rocks nicht ganz unerheblich für ein eventuelles Weitermachen nicht unwichtig ist, sollte klar sein. Wenn man gar keine Erwartungen an den Erfolg gehabt hätte, bräuchte man den Namen "Queen" auf dem Produkt nicht. So wären auch nicht die großen Hallen voll geworden, und wir hätten die drei in kleineren Clubs erlebt :D .


Offline  
 
BeitragVerfasst: 22.11.2008 14:01 
Benutzeravatar
The Game
The Game

Registriert: 07.08.2005 17:50
Beiträge: 1598
Wohnort: Holzminden

 profil
 
QueenRocks hat geschrieben:
Was das Album angeht ist es für mich schon eindeutig ein Flop. Wenn man Queen draufschreibt, muss man sich an vergangenen Erfolgen messen lassen.


Sehe ich ehrlich gesagt anders! Nur weil der Name bleibt, heisst nicht das die Musik dieselbe ist! Jeder der Queen und das drumherum mit Freddie Mercury ansatzweise kennt, müsste so intelligent sein zwar einen Vergleich zu ziehen, aber mit dem Gedanken das es nicht Queen mit Freddie Mercury ist. Ich habe keine Vergleiche gezogen, weil man es einfach nicht vergleichen kann. Das heisst man kann es schon, aber es wäre ehrlich gesagt unfair, weil es einfach nicht mehr so ist wie früher.

Deshalb halte ich es nicht für einen Flop ;)

wibbel hat geschrieben:
"The Cosmos Rocks" war kommerziell ohne Frage ein Flop, in Anbetracht der hohen Erwartungen, die mit Sicherheit auch die Band hatte. So wie ich Brian May einschätze wird er dazu auch noch bei Zeiten (vielleicht bei Bekanntgabe der Beendigung des Q+PR-Projekts) einen Mimosen-Eintrag in die Soapbox posten.


Ok kommerziell gesehen ist es wirklich kein Burner gewesen (still not burnin) ;) Zumindest das Album nicht. Mit Robbie Williams hätten sie sicher nen richtigen Kracher gelandet *duck*
Vegetarier essen meinem Essen das Essen weg!


Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 60 Beiträge ] 
gotoDirekt zur Seite    Vorherige  1, 2, 3, 4
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Suche nach:
Gehe zu:  
Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de