spacer




   Auf das Thema antworten Seite 1 von 3
gotoDirekt zur Seite    1, 2, 3
Offline  
 
BeitragVerfasst: 07.01.2009 21:55 
Benutzeravatar
The Works
The Works

Registriert: 07.08.2005 12:02
Beiträge: 4414

 profil
 
Ok, nach langer Zeit mal wieder ein Topic von mir.

QPR 2005 vs. QPR 2008: Spalten Sie die Fans nun endgültig?

Durch die diversen Diskussionen in diversen Foren und Bereichen rund um Queen in denen ich mich aufgehalten habe,
kam mir die o.g. Frage.

Wer erinnert sich nicht an den tollen Wetten dass...-Auftritt im Dezember 2004 bei dem durch Brian May die Queen-Tour für
Spring 2005 angekündigt wurde. Man wusste nichts. Man hatte keine konkrete Idee was auf einen zukommen würde, aber es waren
die fast leisen Worte "And in the spring Queen tour" die bei mir schlußendlich mindestens 12x replayed wurden, bis auch ich diese
Information vollends verstanden hatte. Nach damals 16 Jahren Queenfan-Zeit und 14 Jahren nach dem tragischen Tod von Freddie
Mercury sollte es endlich soweit sein: Queen LIVE.
Brian May und Roger Taylor LIVE erleben. Den Queen-Sound LIVE erleben. Die Vorfreude war unermesslich. Sie war aufregend und
prickelnd und so out of the blue, denn: wie soll das denn gehen, wie wollen Queen Konzerte auf die Beine stellen?
Aber, was kam, war das schönste Queen-Jahr für mich. Endlich konnte ich meine Band LIVE erleben und viele liebe Menschen
(FairyKing, silvery, Lily, Chrissy, E-fire, Lifekiller, Dr. Dr. sdfvbdkfvbakdjgbbk aka Dreamer und Dr. Dr. med. Arsch von Knack M.A.
aka Mario Arnone jr. aka Hazelnut-Knacker...okok - zuviel der Worte, den überaus schüchternen Scirocco) kennenlernen. :rofl

Es war ein super Jahr!

Drei Jahre später sollte das Revival folgen und es begann im Frühjahr mit dem Kartenkauf für die Herbsttour 2008.
Doch spätestens nach der VÖ des QPR-Albums im September 2008 wurde mir bewusst, wie konträr die Meinungen zu QPR
in 2008 zu dem Jahr 2005 standen.
Schlechtes Album, Queen dürfen den Namen Queen nicht verwenden, weil die Musik des neuen Albums The Cosmos Rocks
nicht im Ansatz den Namen Queen trägt, Queen betreiben nun gewinnbringende "Leichenfledderei" und lassen den Geldzug
nur noch rollen, halbherzig und so gar nicht nach Queen-Manier touren sie Europa. Die Presse hackt mehr als dass Sie
positive Ansätze findet. Die Fan-Community versinkt in Kreisdiskussionen um Ihre einstigen Idole. Kritiken an Setlists
und den Fähigkeiten von PR als Sänger werden immer lauter.
Die Erwartungen der Fans scheinen in den letzten 3 Jahren ins Unermessliche gestiegen zu sein.

Aber woran liegt das? Wieso scheinen die Ansprüche so hoch gesteckt zu sein von der Fangemeinde?
Warum werden Queen 2008 im Grunde fast nur negativ gesehen?

Es wird sicherlich schwierig für die Personen die 3 Vergleichsmöglichkeiten in Betracht ziehen können:
Queen mit Freddie LIVE, QPR 2005 und QPR 2008.
Ich kann mir nur im Ansatz vorstellen, dass Queen mir Freddie etwas außergewöhnliches gewesen ist, wenn
man es selbst LIVE gesehen hat, aber ich hoffe, wir können hier mal Rückschlüsse ziehen, warum Queen in
diesem Jahr so harsch kritisiert wurde aus den eigenen Reihen der Fans.
Bild

** 19.04.2005 Frankfurt ** 06.07.2005 Köln ** 02.10.2008 Mannheim ** 01.11.2008 Wien **


Offline  
 
BeitragVerfasst: 07.01.2009 22:10 
Benutzeravatar
A Day At The Races
A Day At The Races

Registriert: 07.08.2005 14:16
Beiträge: 524
Wohnort: Euskirchen/Großbüllesheim

 profil
 
Ich finde es einfach nur schade und auch nicht gerechtfertigt, wie mansche hier auf das Projekt Queen + Paul Rodgers andauernd drauf rum hacken. Ich habe mir insgesamt drei Konzerte angesehen, und das neue Album habe ich mir auch gekauft. Und ich war zufrieden, aber manschen Fan kann es ja gut genug sein. Aber ich denke mir auch das die drei Jungs gut mit den Kritikern leben könne. Und denen das Projekt Queen + Paul Rodgers nicht gefällt, die haben halt Pech gehabt.
Queen + Paul
Dortmund Köln 2005
2008 Antwerpen

Queen + Adam
2015 wieder nach Köln

Is this the real life is this just fantasy


Offline  
 
BeitragVerfasst: 07.01.2009 22:26 
Benutzeravatar
Innuendo
Innuendo

Registriert: 09.09.2005 15:29
Beiträge: 8400
Wohnort: Hamburg

 profil
 
2005 war es in der tat genau das Gefühl: ENDLICH mal die Götter (ohne den Obergott und den Milchgott;-)) live erleben. Die beste Liveband der Welt live. Es war allererste Sahne. Das 2008 zu toppen, war schwer. Paule als Sänger war nicht überragend stimmlich, aber stimmig und sicher aus anderen Gründen die beste Lösung. Beim Album erwartete ich ein wenig mehr Queensound und ein wenig "mitgehen mit der Zeit", wenn man schon nicht wie sonst der Zeit voraus sein kann/will. Dass sie es können, zeigt Surf's Up z.B. Aber dann kamen viele Balladen und eher nichtssagende Nummern, und dann noch eine mutlose Setlist - eigentlich war 2008 das Revival II mit 2-3 echt neuen Songs. Und das war mir zu wenig. Darum war ich 2008 nicht dabei.
Es gibt kein Fleisch von glücklichen Tieren. Nur von toten. (Karen Duve)

Es ist nicht Deine Schuld, dass die Welt ist, wie sie ist, es ist nur Deine Schuld, wenn sie so bleibt... (Die Ärzte)

Es ist das Zeitalter der Dummen. Wir bereiten den kollektiven Selbstmord vor. (Mohamed Nasheed)


Offline  
 
BeitragVerfasst: 07.01.2009 22:39 
Benutzeravatar
Moderator
Moderator

Registriert: 07.08.2005 13:07
Beiträge: 29476

 profil
 
Zuerst einmal möchte ich unterstreichen, dass ich dem ersten Beitrag nicht ganz zustimmen würde: Es gab sowohl 2005 als auch 2008 Kritik und teils erhebliche Kritik, die eigentlich sehr ähnlich sind.
Allerdings war 2005 generell die Euphorie größer, wie schon erwähnt. Das womit niemand mehr gerechnet hat. Und etwas, wo man nicht wusste, WAS einem erwartet. Gerade in diesem Forum erschien es mir sehr zivilisiert, was das Projekt anging. es gab Nörgler und kritische Stimmen, die meiner Meinung nach eine Daseinsberechtigung hatten und noch haben. Doch sobald die Kritik oder das Desinteresse artikuliert wurde, hatten sich diejenigen zurückgezogen und haben den QPR-Bereich weitestgehend ignoriert (mit einigen kleinen Ausnahmen).
2008 waren die Stimmen auch nicht wirklich schlimmer. Allerdings hatte man nun ein Album UND eine Live-Show, welche mit "QUEEN" getauft wurden. Ich bin wir weiterhin sicher, dass viele zumindest unbewusst davon ausgingen, dass Freddie drauf sein wird, weil QUEEN drauf steht.
Ich finde es schade, dass im Eingangspost so getan wird, als wäre die Kritik der zweiten Setlist ungerechtfertigt. Es ist eine Tatsache, dass der Großteil der Lieder übernommen wurde. Anderen Queen oder Paul Rodgers Liedern wurde keine Chance gegeben. Und besonders, weil man die DVD der Tour gerne gesehen hat, hatte man sich fast übersehen (Auch wenn ich sie gerne sehe, immer noch!) und so ist von der Perspektive aus die Setlist schon etwas enttäuschend. Auf dem Papier mehr als live, denn es gibt schon kleine 'änderungen'. die die Show dennoch etwas anders gestalten. Besonders wenn man ganz vorne steht, ist es natürlich was anderes. Und gehört zu meinen schönsten Live-Erlebnissen, wirklich GANZ vorne stehen zu können.
Dennoch, die Kritik der Setlist ist in meinen Augen berechtigt: In drei Jahren nicht wirklich neues altes auszuprobieren (Bijou die einzige Ausnahme!). Das Album wird dann wohl die meisten nicht ganz zufrieden gestellt haben. Ich find es immer noch gut, und werde wohl dabei bleiben.


PS. Ich war nicht schüchtern, ich wollte nur niemanden mit meiner enigmatischen Präsenz einschüchtern :zunge . :pueh


Offline  
 
BeitragVerfasst: 07.01.2009 23:11 
Benutzeravatar
The Works
The Works

Registriert: 07.08.2005 12:02
Beiträge: 4414

 profil
 
In 2005 überwiegte die Euphorie den kritischen Stimmen , finde ich.
Der Fokus: endlich Queen wieder LIVE war weitaus stärker als die anschließende Kritik.

Zum Thema Setlist möchte ich gerne anmerken, dass ich die Kritik nicht nur hier gelesen habe.
Sicherlich gab es diese auch 2005, aber mein Empfinden war, dass 2008 einfach die Erwartungshaltung so immens hoch war
und noch akribischer nach Fehlern und/oder whatsoever gesucht wurde, um sich negativ(er) zu äußern oder äußern zu können.


Enigmatische Präsenz :lol2 ... warum warst du dann nicht als Sänger bei Queen mit Hammer to fall dabei, hhm? :fiesta :rofl :mrgreen:
Bild

** 19.04.2005 Frankfurt ** 06.07.2005 Köln ** 02.10.2008 Mannheim ** 01.11.2008 Wien **


Offline  
 
BeitragVerfasst: 08.01.2009 02:47 
Benutzeravatar
Sheer Heart Attack
Sheer Heart Attack

Registriert: 07.08.2005 12:29
Beiträge: 306

 profil
 
Ich kann dem grundsätzlichen Tenor nur zustimmen.
Das Album ist ein gutes Rockalbum, aber nunmal keine Ãœberscheibe!
Danke Paul Rogders, dass du es möglich gemacht hast, Brian May und Roger Taylor live spielen sehen zu können.

Die Setlist 2008 ist für mich auch ein Graus...
Mir klingeln noch Brians Worte aus der Mail, die ich bekam im Ohr: "Keine Angst! Wir proben vor jeder Show neue Sachen." Zwischen den Zeilen las ich den Satz - "Es kommt noch mehr neues" - FEHLANZEIGE!
Diese Mutlosigkeit enttäuscht mich maßlos - von so großen Künstlern erwartet man doch, dass auch sie keinen Bock haben zweimal das Gleiche zu machen.

Es gab sicherlich Lichtblicke: Bijou, Roger auf der B-Stage an den Drums, das coole Basssolo mit Roger.
Aber auch Schattenseiten: Surfs Up - für mich der beste Opener, den man hätte nehmen können (vllt noch Cosmos Rocks) - gegen Mitte der Tour durch Tie Your Mother Down oder Hammer to fall zu ersetzen will mir nicht in den Kopf.

Andererseits denke ich an die vielen "alten", vorallem ur-konservativen Fans, die alles ohne Freddie blöde finden, aber trotzdem aufs Konzert gehen, um bei neuen Lieder mit verschränkten Armen im Publikum zu stehen und es einfach doof finden, dass neue Lieder nun anders klingen ohne den Großmeister.

Ich denke an dieser misslichen Lage ist besonders die unendlich lange Pause Schuld. Hätte ein Revival schon Ende der 90er stattgefunden, wäre dieser Stagnationsprozess in den Köpfen der Fans beendet worden, ehe er richtig begonnen hätte.
You and me we are destined you'll agree
to spend the rest of our lives with each other
the rest of our days like two lovers
forever - yeah - forever


My bijou

LIVE GEHÖRT AM 4. OKTOBER 2008 TUI-Arena Hannover


Offline  
 
BeitragVerfasst: 08.01.2009 09:14 
Benutzeravatar
Queen II
Queen II

Registriert: 09.04.2008 16:00
Beiträge: 118
Wohnort: Erfurt

 profil
 
AliveOnTwoLegs hat geschrieben:
2005 war es in der tat genau das Gefühl: ENDLICH mal die Götter (ohne den Obergott und den Milchgott;-)) live erleben. Die beste Liveband der Welt live. Es war allererste Sahne. Das 2008 zu toppen, war schwer. Paule als Sänger war nicht überragend stimmlich, aber stimmig und sicher aus anderen Gründen die beste Lösung. Beim Album erwartete ich ein wenig mehr Queensound und ein wenig "mitgehen mit der Zeit", wenn man schon nicht wie sonst der Zeit voraus sein kann/will. Dass sie es können, zeigt Surf's Up z.B. Aber dann kamen viele Balladen und eher nichtssagende Nummern, und dann noch eine mutlose Setlist - eigentlich war 2008 das Revival II mit 2-3 echt neuen Songs. Und das war mir zu wenig. Darum war ich 2008 nicht dabei.

es waren 5 neue songs (jedenfalls bei den Deutschland, England .und ich glaube auch bei den Südamerika Konzerten).


Offline  
 
BeitragVerfasst: 08.01.2009 09:28 
Benutzeravatar
Moderator
Moderator

Registriert: 08.08.2005 17:50
Beiträge: 17582
Wohnort: Köln

 profil
 
Das macht die Sau auch nicht fett! (Für Sven: Das macht den Salat auch nicht grün)


Offline  
 
BeitragVerfasst: 08.01.2009 10:40 
Benutzeravatar
Moderator
Moderator

Registriert: 07.08.2005 13:07
Beiträge: 29476

 profil
 
Eben, bei einer Setlist von 30 Liedern ist das etwas mau.


Offline  
 
BeitragVerfasst: 08.01.2009 11:57 
Benutzeravatar
Innuendo
Innuendo

Registriert: 09.09.2005 15:29
Beiträge: 8400
Wohnort: Hamburg

 profil
 
Ich wäre zB in ein Konzert gegangen, wenn sie mehr Sachen, die sie 2005 nicht gespielt hatten, gespielt hätten. Offenbar muss man auch ohne Freddie BoRhap und so spielen, aber mussten es wieder die fetta*** Mädels sein? Usw. Wie ich schon mehrfach schrieb - konsequent wäre es gewesen, 90% des neuen Albums und ein paar Highlights aus den Freddie- bzw. Free/Bad Company-Zeiten zu spielen. So wirkt es wie "Album gemacht, viel Spaß gehabt, aber live lieber auf Altbewährtes und Nostalgie setzen". Das finde ich wird weder Brian / Roger noch Paule noch dem neuen Album gerecht - GEKONNT hätten sie mehr (ich wette, dass Paule auch andere Queen-Songs hinbekommen hätte).
Es gibt kein Fleisch von glücklichen Tieren. Nur von toten. (Karen Duve)

Es ist nicht Deine Schuld, dass die Welt ist, wie sie ist, es ist nur Deine Schuld, wenn sie so bleibt... (Die Ärzte)

Es ist das Zeitalter der Dummen. Wir bereiten den kollektiven Selbstmord vor. (Mohamed Nasheed)


Offline  
 
BeitragVerfasst: 08.01.2009 12:24 
Benutzeravatar
Admin
Admin

Registriert: 07.08.2005 11:37
Beiträge: 9874
Wohnort: Dortmund

 profil
 
Setlist ist doch nun jetzt nicht das Thema, oder? Dafür haben wir doch den Setlist Thread. ;)

Zitat:
Wer erinnert sich nicht an den tollen Wetten dass...-Auftritt im Dezember 2004 bei dem durch Brian May die Queen-Tour für
Spring 2005 angekündigt wurde. Man wusste nichts. Man hatte keine konkrete Idee was auf einen zukommen würde, aber es waren
die fast leisen Worte "And in the spring Queen tour" die bei mir schlußendlich mindestens 12x replayed wurden, bis auch ich diese
Information vollends verstanden hatte.


Da warst du ja fix. Ich habe das für derart utopisch empfunden, dass ich das bis später beim einschlafen der festen Überzeugung war, es hätte sich dabei um einen Scherz gehandelt. Erst da kam mir der Gedanke - Warum sollte er darüber scherzen? - :wink:

2005 war schon einfach was Besonderes. Das unmögliche wurde wahr. Man hatte entgegen aller Erwartungen doch noch mal die Möglichkeit die Helden Live zu erleben. Diese Worte im Dezember 2004, ließen das Queen Fandom erbeben. Bis auf diejenigen für die Queen zu 100% aus Freddie Mercury bestand (meiner Ansicht nach übrigens auch eigentlich Freddie Fans und keine Queen Fans!) waren doch alle über alle Mäße aufgeregt und mit Vorfreude überflutet. Man lernte viele andere Fans kennen, denen es genauso erging und mit denen Man sich austauschen konnte. Es war einfach der Hammer.
2008: Ich hatte eigentlich irgendwo gehofft, dies würde sich noch mal wiederholen auch wenn eigentlich klar war, dass dies nicht der Fall sein würde. Für mich persönlich fehlte einfach diese enorme Aufregung und Vorfreude von 2005. Sicher habe ich mich drauf gefreut... aber es war einfach nicht mehr das selbe. Ich vermute, so wird es vielen ergangen sein.

Warum aber nun diese große Split zu Stande kam? Gute Frage! Ich hab keine Ahnung! Vielleicht waren einige auf Grund dieser Fehlenden Euphorie so im Keller das sie die Meinung dazu gleich mit zogen und andere sich versuchten wieder zu pushen und so das Gegenteil erzeugte. Und wenn diese Gegensätze dann aufeinander prallen....!
Das ist nun keine Theorie hinter der ich 100% stehe.... aber das einzige was wir momentan als Erklärung einfällt ;)
Have you seen a politician with a mile wide smile
Who didn't love himself more than a mother loves her child? (RT)


Bild


Offline  
 
BeitragVerfasst: 08.01.2009 12:31 
Benutzeravatar
Moderator
Moderator

Registriert: 08.08.2005 17:50
Beiträge: 17582
Wohnort: Köln

 profil
 
Es hat einfach DER Knaller gefehlt, ein Song der einfach herausragt. Das hat meiner Meinung nach viel Euphorie genommen. 2005 war einmalig, es war egal welche Songs gespielt wurden, hauptsache man sieht Queen live. 2008 waren die Erwartungen viel höher, die Chance enttäuscht zu werden hoch, und einige sind auch enttäuscht worden.


Offline  
 
BeitragVerfasst: 08.01.2009 18:33 
Benutzeravatar
The Game
The Game

Registriert: 07.08.2005 11:29
Beiträge: 1729
Wohnort: Brunsbüttel (nähe Hamburg)

 profil
 
Ohhhhhh man.. ich hab mir nun nicht alles durchgelesen... das ist mir echt zu viel nun.. ich kann nur sagen das es sicherlich eine Spaltung gibt... aber es vielleicht gibs auch Fans die beide Konzerte toll fanden.. so wie ich.. egal ob 2005 oder 2008 es war einfach nur geil...

:huepf :fiesta :huepf
++ 28.04.2005 - Hamburg ++ 04.10.2008 - Hannover ++ 05.10.2008 - Hamburg ++ 01.11.2008 - Wien ++ 05.02.2015 Hamburg


Offline  
 
BeitragVerfasst: 08.01.2009 19:48 
Benutzeravatar
The Works
The Works

Registriert: 07.08.2005 12:02
Beiträge: 4414

 profil
 
Mars hat geschrieben:
Es hat einfach DER Knaller gefehlt, ein Song der einfach herausragt. Das hat meiner Meinung nach viel Euphorie genommen. 2005 war einmalig, es war egal welche Songs gespielt wurden, hauptsache man sieht Queen live. 2008 waren die Erwartungen viel höher, die Chance enttäuscht zu werden hoch, und einige sind auch enttäuscht worden.


Das ist ja auch meine Theorie gewesen, als im Thread zum Album nach den Meinungen gefragt wurde.

Nur wieso haben die Fans die Erwartungen so hoch geschraubt? Hat man sich vielleicht erhofft, Queen starten nochmal so durch wie vor über 20 Jahren
bei Live Aid oder der Magic Tour mit all dem Glanz und Glamour?

Realistisch gesehen konnte das nicht möglich sein, da zum Phänomen Queen in Gänze 2 Bestandteile fehlen.
Haben vielleicht zu viele Queen idealisiert, weil man früher immer damit rechnen konnte, dass sich Queen
von Album zu Album entwickelt vielleicht gar neu erfunden und präsentiert haben, man aber jedoch den roten Faden der Queen-Musik immer erkannt hat?
Bild

** 19.04.2005 Frankfurt ** 06.07.2005 Köln ** 02.10.2008 Mannheim ** 01.11.2008 Wien **


Offline  
 
BeitragVerfasst: 08.01.2009 21:07 
A Kind Of Magic
A Kind Of Magic

Registriert: 07.08.2005 13:27
Beiträge: 5047

 profil
 
Queen hat geschrieben:
Realistisch gesehen konnte das nicht möglich sein, da zum Phänomen Queen in Gänze 2 Bestandteile fehlen.
Haben vielleicht zu viele Queen idealisiert, weil man früher immer damit rechnen konnte, dass sich Queen
von Album zu Album entwickelt vielleicht gar neu erfunden und präsentiert haben, man aber jedoch den roten Faden der Queen-Musik immer erkannt hat?

Eben war das früher so, und darum ist ja auch verständlich, dass einige Fans enttäuscht sind, wenn das heute nicht mehr so ist, oder?


Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 36 Beiträge ] 
gotoDirekt zur Seite    1, 2, 3
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Suche nach:
Gehe zu:  
Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de