spacer




   Auf das Thema antworten Seite 1 von 1
 
Old Friends vs. No-One But You (Only the Good Die Young)
Old Friends 17%  17%  [ 1 ]
No-One But You (Only the Good Die Young) 83%  83%  [ 5 ]
trauriger Gleichstand 0%  0%  [ 0 ]
Abstimmungen insgesamt : 6

 
Offline  
 
BeitragVerfasst: 05.10.2010 20:51 
Benutzeravatar
Moderator
Moderator

Registriert: 07.08.2005 13:07
Beiträge: 29476

 profil
 
Ein weiteres Duell: Das Duell der "Wir denmken an Freddie"-Solo-Momente.
Solo?
Ja, solo.
Aber No One But You ist doch von "Queen"!
Ja, stimmt natürlich, und sogar mit Johnny-Boy Deacon. Dennoch: Geschrieben hat es Brian May und der wollte es eigentlich für ein Soloalbum verwenden. Daher also diese Umfrage. Also, welche Hommage packt euch eher? Wo rollen die Tränen vermehrt?


Offline  
 
BeitragVerfasst: 06.10.2010 01:18 
Benutzeravatar
Innuendo
Innuendo

Registriert: 07.08.2005 13:30
Beiträge: 8581
Wohnort: mh

 profil
 
mit verlaub, (ok, jetzt werde ich geköpft)... ich fand old friends immer so lala... als ich es erstmals hörte, war ich recht enttäuscht, weil ich von allen seiten gehört habe, wie schöööön das stück wäre... es ist halt eine typische roger-nummer...

no-one but you hingegen finde ich ziehmlich gut... ist, wie das meiste von brian solo, sehr nahe dem Queen sound. das mit den strophen aufteilungen ist ne feine sache, die ja bei mother love, let me live und anderen songs aus der spät-phase bzw. post-queen-phase (say it's not true) oft angewendet worden ist...

wenn ich allerdings das noch hinzufügen darf: mit "who wants to live forever" hat Queen bzw. brian den perfekten song für eben jene angelegenheit geschrieben ...
Legende:
ß = ß
ö = Ö
ü = Ü
ä = Ä


Offline  
 
BeitragVerfasst: 06.10.2010 01:49 
Benutzeravatar
Moderator
Moderator

Registriert: 07.08.2005 13:07
Beiträge: 29476

 profil
 
Allerdings nicht mit Freddie im Kopf. Und davon ab finde ich das Lied nicht soooo toll.


Offline  
 
BeitragVerfasst: 06.10.2010 11:17 
Benutzeravatar
Innuendo
Innuendo

Registriert: 09.09.2005 15:29
Beiträge: 8400
Wohnort: Hamburg

 profil
 
No One But You finde ich besser - Brian und Roger singen gemeinsam, Johnny lässt uns noch einmal seine typischen Bass-Läufe hören und der Song ist vom Arrangement bzw. der Dynamik / der Spannungssteigerung (ich kenne den Fachausdruck nicht) Klasse.
Es gibt kein Fleisch von glücklichen Tieren. Nur von toten. (Karen Duve)

Es ist nicht Deine Schuld, dass die Welt ist, wie sie ist, es ist nur Deine Schuld, wenn sie so bleibt... (Die Ärzte)

Es ist das Zeitalter der Dummen. Wir bereiten den kollektiven Selbstmord vor. (Mohamed Nasheed)


Offline  
 
BeitragVerfasst: 06.10.2010 12:27 
Benutzeravatar
The Game
The Game

Registriert: 17.08.2005 02:14
Beiträge: 1970

 profil
 
(wie oben erklärt sind beides ja GLASKLARE solo-lieder und deshalb sind wir auch im QUEEN-bewertungsbereich hier :mrgreen: - völlig wurscht von wem das ist, thematisch gut vergleichbar)


"old friends" ist mein klarer favorit. schön stimmungsvoll, man meint, man sitzt in dunkler nacht auf der veranda bei roger und er erzählt eine geschichte. der "even though, even though we miss you" part hat es mir ziemlich angetan :D


ein (abschieds-)lied wie "no-one but you" mußte eigentlich erscheinen, von daher drücke ich beide augen zu.
brians gesang ist wie üblich grenzwertig, beim dramaturgischen höhepunkt "a face at the WINDOW" versagt er in meinen ohren leider völlig - da zerreißt es mich immer innerlich, wie man das durchgehen lassen konnte o:-)
der refrain ist zum fremdschämen (only the good die young, flying too close to the sun - ein schüttelreim im besten wortsinne o:-) ) und wird auch schlimm runtergeleiert.
alles in allem eine recht uninspirierte sache, aber in der situation kann man fast kein gutes bzw. angemessenes lied machen.

PS: wo ich gerade "angemessenes" lied schreibe fällt mir auf, daß die spärliche instrumentierung bei roger grundsätzlich einen besseren eindruck macht. bei "no-one but you" ist für den ernsten refrain zuviel bombast dabei. man hat den spagat zwischen "abschiedslied" und "mitsingnummer" nicht gut geschafft
Someone has drained the colour from my wings... (1973)
My soul is painted like the wings of butterflies... (1991)
My butterfly grew golden wings (2008)


Offline  
 
BeitragVerfasst: 06.10.2010 13:05 
Benutzeravatar
Moderator
Moderator

Registriert: 07.08.2005 13:07
Beiträge: 29476

 profil
 
cabron hat geschrieben:
(wie oben erklärt sind beides ja GLASKLARE solo-lieder und deshalb sind wir auch im QUEEN-bewertungsbereich hier :mrgreen: - völlig wurscht von wem das ist, thematisch gut vergleichbar)


Ich finde die Aufteilung des Forums generell etwas unglücklich. Mein grundlegende Reform wurde aber mit Vetos beschossen :pueh . Aber da wir ja hier bewerten, habe ich's in Bewertungen reingepackt. David nimmt's mir hoffentlich nicht übel.
Edit: Ich sehe gerade, dass wir im Solo-Bereich tatsächlich auch das Solo-Material bewertet haben I ch verschieb's mal.
Abgesehen davon kann ich dir in allen Punkten bei No-One But You mit ganzem Herzen widersprechen: Brians "There's a face at the window" ist so, und nur so richtig. Die fast schon fragile Qualität seiner Stimme macht für mich das besondere Element aus.
Ich finde es gut, dass wir so eigentlich zwei Abschiedslieder haben: Einmal bombastisch hymnisch, einmal reduziert aufs nötigste.
(Natürlich haben wir noch andere Abschiedslieder: Rogers "Where are you Now?" und Brians "Nothing But Blue" ("Just one Life" ist ja, auch wenn's passen könnte halbwegs, nicht über Freddie).


Zuletzt geändert von Scirocco am 06.10.2010 13:12, insgesamt 1-mal geändert.
Ich bin in cabron verliebt!


Offline  
 
BeitragVerfasst: 06.10.2010 13:24 
Benutzeravatar
Jazz
Jazz

Registriert: 04.03.2007 02:00
Beiträge: 1480
Wohnort: berlin

 profil
 
cabron hat geschrieben:
der refrain ist zum fremdschämen (only the good die young, flying too close to the sun - ein schüttelreim im besten wortsinne o:-) ) und wird auch schlimm runtergeleiert.


da muß ich mal mit aller macht ... meine zustimmung erklären!
queen 1982/1984 — the cross 1988/1990 — brian may 1993/1998 — queen + paul rodgers 2005/2008



auf der reise seit jazz ...


Offline  
 
BeitragVerfasst: 06.10.2010 13:38 
Benutzeravatar
Innuendo
Innuendo

Registriert: 09.09.2005 15:29
Beiträge: 8400
Wohnort: Hamburg

 profil
 
Scirocco hat geschrieben:
Brians "There's a face at the window" ist so, und nur so richtig. Die fast schon fragile Qualität seiner Stimme macht für mich das besondere Element aus.


Dem schließe ich mich mal an. einer DER Gänsehautmomente des Songs.... Und wer nun sagt, hach, der Sven, der steht auf Kitsch - ja klar, wäre ich sonst Queen-Fan??? Die haben so viel Kitsch im besten Sinne produziert...
Es gibt kein Fleisch von glücklichen Tieren. Nur von toten. (Karen Duve)

Es ist nicht Deine Schuld, dass die Welt ist, wie sie ist, es ist nur Deine Schuld, wenn sie so bleibt... (Die Ärzte)

Es ist das Zeitalter der Dummen. Wir bereiten den kollektiven Selbstmord vor. (Mohamed Nasheed)


Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Suche nach:
Gehe zu:  
Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de