spacer




   Auf das Thema antworten Seite 4 von 4
gotoDirekt zur Seite    Vorherige  1, 2, 3, 4
Offline  
 
BeitragVerfasst: 15.09.2007 20:31 
Benutzeravatar
A Kind Of Magic
A Kind Of Magic

Registriert: 07.08.2005 16:15
Beiträge: 5774
Wohnort: Kreis Offenbach

 profil
 
nein, du bist nicht der Einzige mit She Makes Me.... ich mag es auch :D


Offline  
 
BeitragVerfasst: 09.05.2009 00:03 
Benutzeravatar
The Game
The Game

Registriert: 17.08.2005 02:14
Beiträge: 1977

 profil
 
http://www.rollingstone.com/artists/que ... art_attack

"rolling stone" vom 8.5.75
Someone has drained the colour from my wings... (1973)
My soul is painted like the wings of butterflies... (1991)
My butterfly grew golden wings (2008)


Offline  
 
BeitragVerfasst: 08.07.2010 22:33 
Sheer Heart Attack
Sheer Heart Attack

Registriert: 01.05.2008 12:02
Beiträge: 315

 profil
 
Kaufjahr: 1990
ca. Album Nr. 7 von Queen
damaliger Eindruck: ganz gut
seinerzeitige Favoriten: Killer Queen, In the Lap of the Gods (beide)
Erinnerungen: Klassenfahrt in der 6. (mein Kumpel hatte kein Regencape dabei als wir auf der Schwäbischen Alb in ein Mega-Unwetter gerieten - hat unser Klassenlehrer da getobt "Wie kann man nur so dumm sei, kei Regacape mitzunemma?")

Heutige Sicht/Einzelbewertung:

Brighton Rock
Der Ausgang des Verses ist klasse, der Refrain ist sogar große Klasse. Warum nur EIN MAL????? Lieber das ganze unnötige Rumgefrickel weglassen und stattdessen nochmal Vers und Refrain, am besten zwei Mal. Und dann meinetwegen noch 20 Sekunden Solo. Echt sauschade. Da hilfts auch nicht, dass am Schluss nochmal kurz der Vers kommt (überdies ohne den tollen Augang)
6,5/10

Killer Queen
Hier passt alles: Text, Musik, Melodie, Komposition. Ein Meisterwerk. Ich liebte damals, ich liebe es heute (und werde es morgen lieben).
9/10

Tenement Funster
Oh nein, dieser ominöse Roger Taylor will mich wieder mit einer seiner bei mir gefürchteten Kompositionen behelligen und mit seiner Stimme mein Ohrenschmalz Richtung Gehirn treiben (weil es flüchtet). Doch Moment, was ist das? Das Teil fetzt! Das Teil hat 'ne geile Melodie. Das Teil gefällt mir!!!! Echt ein richtig cooles Lied.
8,5/10

Flick of the Wrist
Wow, was für ein Stimmungswechsel schon innerhalb des Verses und dann zum Refrain nochmal. Und diese Melodien! Stark.
8,5/10

Lily of the Valley
Meisterlich gesungen. Zwar bringt mich das Lied nicht so in Wallung wie viele andere dieses Albums, gefallen tut es mir dennoch.
7/10

Now I'm here
Mochte ich noch nie. Meine Melodiesynapsen bleiben hiervon unberührt, auch die Groove-Drähte in meinem Gehirn beginnen nicht zu glühen. Langweilig.
3,5/10

In the Lap of the Gods
Geschmack lässt nicht erklären. Warum mir gerade der Vers so saumäßig gut gefällt, keine Ahnung. Des Weiteren muss ich noch der Übergang zum Refrain erwähnen. Klasse. Hinten raus wirds etwas lang. Aber allein für die ersten 100 Sekunden:
8,5/10

Stone Cold Crazy
May, Mercury, Taylor, Deacon! Alle vier stehen bei diesem Lieder als Songwriter. Interessant. Meine Theorie: keiner wollte hierfür alleine verantwortlich sein. Was für ein langweiliges, lasches, ödes Lied. Vorsichtshalber erwähne ich an dieser Stelle: nur meine Meinung!
2/10

Dear Friends
Kurz, schön, aber auch wenig begeisternd.
5/10

Misfire
Düdüdüdü. Ein Gute-Laune-Lied. Naja, in Ordnung.
6/10

Bring back that Leroy Brown
Echt toll, wie vielseitig Queen waren. In den verschiedensten Genres unterwegs und überall auf hächstem Niveau. Echte Künstler, das muss man schon sagen (wobei mir das schnuppe ist, Hauptsache die Mucke gefällt). Zwar nicht ganz mein Genre, ich mags dennoch.
6/10

She makes me
Ein schweres, drückendes, dahinkriechendes Lied. Hoffen wir, dass es niemals in die Situation kommen wird, vor einer Musikzertrümmerungsmaschine davonrennen zu müssen. Bei dem Schneckentempo bliebe es leider auf der Strecke. Was schade wäre, denn mir gefällt es gut.
6,5/10

In the Lap of the Gods ... Revisted
Die Stelle vor dem Refrain, die Stelle vor dem Refrain! Und dann dieser Mitgrölchorus! Ich sehe es förmlich vor mir: mit Freunden in den Armen liegen und laut wo wo la la la wo mitbrüllen. Zu welchem Anlass auch immer (WM-Titel gewonnen, Abi gemacht, 3er im Lotto, endlich die heißersehnten Klettverschluss-Schuhe zu Weihnachten bekommen, was mit Freunden natürlich exzessiv gefeiert werden muss - wie gesagt, was auch immer).
9/10

Gesamt: 7,5/10
Ein richtig gutes Album mit einigen Perlen und nur wenigen Ausfällen. Zudem extrem abwechslungsreich. Immer wieder gerne gehört!


Offline  
 
BeitragVerfasst: 03.04.2012 22:13 
Benutzeravatar
Jazz
Jazz

Registriert: 07.08.2005 11:27
Beiträge: 1207
Wohnort: Aurich

 profil
 
''Queen II'' hat eindrucksvoll die Kreativität von Queen unter Beweis gestellt und wirkt schon fast ein wenig zu schwer. ''Sheer Heart Attack'' sollte der endgültige Durchbruch für die Band bedeuten. Nach dem Achtungserfolg mit ''Seven Seas oF Rhye'' gab es dann mit ''Killer Queen'' den ersten richtigen Hit, der heute zu den absoluten Klassikern der Band zählt.

Das Album schließt praktisch genau dort an, wo ''Queen II'' aufhörte. Ein Mann pfeift zu Jahrmarktgeräuschen ''I Do Like to Be Beside the Seaside''.
Ich war etwas verwirrt aufgrund der Jahrmarktgeräusche und wusste nicht ganz was ich davon halten soll. Ein sehr eigenwilliger Beginn den ich allerdings sehr gelungen finde. Mit den Gitarren Klängen von Brian startet ''Brighton Rock'' dann endgültig. Cooler Kopfgesang von Freddie und Brian entdeckt seine Vorliebe für den ''Echo-Effekt'' (Das Fachwort fehlt mir gerade), welcher fester Bestandteil in Queen Live Shows werden sollte.
Weiter gehts mit ''Killer Queen''. Ein Klassiker der Band und das völlig zurecht. Mein Vater sagt dazu das er sich daran erinnert, das sich dieses Stück extrem von anderen Stücken im Radio abgehoben hat und die Band auffällig anders war. Kann ich leider schwer beurteilen.
''Tenement Funster'' ist mein absoluter Lieblingssong von Roger. Ich finde den Refrain total geil. ''Oooooh gimme a good guitar'', einfach klasse.
''Flick of the Wrist'' bietet tollen Satzgesang und erst später habe ich dann bemerkt was Brian bei diesem Song leistet. Gehört zu meinen absoluten Lieblingen auf dem Album. Den Übergang zu ''Lily of the Valley'' finde ich sehr gelungen. Herrlich gefühlvoll von Freddie gesungen und leicht verdaulich. Mit ''Now I'm here'' bietet die Band dann einen absoluten live Klassiker. Ich fand den Song irgendwie schon immer langweilig. Dabei finde ich das Riff am Anfang noch ganz cool. Aber für mich plätschert der Song dann so dahin, ganz im Gegensatz zum nächsten Lied.
''In the Lap of the Gods'' beginnt mit Rogers ''Sreams'', wie sie auf dem Album genannt werden. Anschließend kommt dann Freddies verzehrte Stimme. Ich schätze ich war nicht der Einzige der beim ersten Hören sehr verunsichert war. Zunächst konnte ich gar nichts mit dem Song anfangen, schlichtweg zu verrückt fand ich das Ganze. So ging es mir in meiner Anfangszeit übrigends oft mit Queen, als ich anfing mir neben den Greatest Hits Alben auch die frühen Werke zuzulegen. Glücklicherweise habe ich mich auch hier noch reingehört. ''Stone Cold Crazy'' gehört zu den wohl härtesten Songs von Queen. Einer der ersten Songs welche man dem ''Trash Metall'' zuordnen konnte. Der Gesang hat mich hier schon immer sehr beeindruckt und weiß zu gefallen. ''Dear Friends'' ist dann wieder sehr ruhig und bietet dem Hörer eine kleine Pause. Auch ''Misfire'' ist ein eher ruhiges Stück welches den Hörer nicht allzu sehr beansprucht. Das ist keinesfalls negativ gemeint. Mir gefallen manchmal solche leichten Stücke wenn sie, wie hier, richtig platziert sind. ''Bring back that Leroy Brown'' ist dann wieder abgedrehter und zeigt eindrucksvoll in wie vielen Genres diese Band zu Hause ist und eine wirklich Kategorie für Queen vielleicht gar nicht zu finden ist. Aber genau das macht die Band letztendlich ja auch aus.
Zu ''She make me'' fällt mir nicht allzu viel ein, außer das ich es gefühlt viel zu lang finde und es schlichtweg langweilig ist. Da sollte Brian in Zukunft noch deutlich bessere Songs singen. ''In the Lap of the Gods...Revisted'' ist der stärkste Song auf dem Album. Die erste richtige Hymne der Band und vielleicht ließ sich schon hier erahnen zu was die Band vor großem Publikum später fähig sein sollte. Toller Gesang und vor allem ein klasse mitgröhl Refrain. Folglich wurden die Konzerte zur damaligen Zeit mit diesem Lied beendet und das auch völlig zurecht. War wohl eine ziemliche Überraschung, das der Song für die Magic Tour in Kurzfassung nochmal ausgegraben wurde.

Die Märchenwelt wurde mit ''Sheer Heart Attack'' verlassen und die Platte wirkt beim ersten Hören längst nicht so angestaubt und alt wie ''Queen II''. Dennoch finde ich den Vorgänger bei erneutem Hören etwas stärker. Queen befanden sich kurz vor der kreativsten Phase, welche mit den nächsten beiden Alben ihren Höhepunkt finden sollte.
It ain't over till it's over


Offline  
 
BeitragVerfasst: 06.04.2012 10:13 
Benutzeravatar
Moderator
Moderator

Registriert: 07.08.2005 13:07
Beiträge: 29480

 profil
 
Zitat:
Mit ''Now I'm here'' bietet die Band dann einen absoluten live Klassiker. Ich fand den Song irgendwie schon immer langweilig. Dabei finde ich das Riff am Anfang noch ganz cool. Aber für mich plätschert der Song dann so dahin


Schön, dass du das schreibst. Gerade, nachdem man einige Live-Versionen gehört hat, ist die Studioversion wirklich etwas lahm... Aber für solche Aussagen wird man in manchen Queen-Gefilden ja direkt gevierteilt.


Offline  
 
BeitragVerfasst: 23.11.2014 17:52 
Benutzeravatar
Moderator
Moderator

Registriert: 07.08.2005 13:07
Beiträge: 29480

 profil
 
Ich hatte für einige Tage ein Auto mit nettes Musikanlage zur Verfügung. Sheer Heart Attack hat wieder einmal gepunktet, auch wenn da recht deutlich wurde, wie stark da der loudness war zugegriffen hat.

Wirklich ein tolles Album. Daher mag ich auch die Live at the Rainbow-Scheibe so!


Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 51 Beiträge ] 
gotoDirekt zur Seite    Vorherige  1, 2, 3, 4
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Suche nach:
Gehe zu:  
Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de