spacer




   Auf das Thema antworten Seite 1 von 5
gotoDirekt zur Seite    1, 2, 3, 4, 5
Offline  
 
BeitragVerfasst: 20.08.2005 01:32 
Benutzeravatar
Innuendo
Innuendo

Registriert: 07.08.2005 13:30
Beiträge: 8581
Wohnort: mh

 profil
 
hi leute
damit es schnell voran geht eröffne ich jetzt nacheinander alle album threats mit diesem eröffnungstext.
happy posting
david
Legende:
ß = ß
ö = Ö
ü = Ü
ä = Ä


Offline  
 
BeitragVerfasst: 23.08.2005 11:30 
Benutzeravatar
A Kind Of Magic
A Kind Of Magic

Registriert: 07.08.2005 16:15
Beiträge: 5774
Wohnort: Kreis Offenbach

 profil
 
wir schreiben das Jahr 1982... Queen bringen ein Album raus, welches zwar bei mir rauf und runter lief, aber wenn man länger drüber nachdenkt, fragt man sich warum.
Der Opener Staying Power sagt mir nicht zu, Dancer plätschert vor sich hin, Back Chat gehört für mich zu den guten Songs.... dann kommt schon Body Language, das Video dazu lief sogar öfters im Fernsehen, da das Lied und Video sehr gewagt war, finde ich es gut :!:
Roger rettet so einiges auf der Hot Space... Action This Day zählte mit Back Chat zu den Highlights auf Seite 1 der Schallplatte.
Seite 2 versucht mit Put Out The Fire wieder wie Queen von früher zu klingen, ohne es (meiner Meinung nach) zu schaffen. Life is Real (nur weil es der Song für Lennon ist, kann ich es doch trotzdem nicht so gut finden),
und dann, wow, Roger rettet schon wieder das Album, Calling All Girls ist einfach nur gut. Auch Brian May hat danach noch ein sehr gutes Lied Las Palabras De Amor, da sind die Keyboards gut eingesetzt und passen zum Lied. Cool Cat passt dann schon wieder nicht und um das Album irgendwie noch zu retten, haut man da Under Pressure drauf, obwohl das schon von 1981 war und immerhin ein Hit.
Fazit: damals oft gehört, steht die CD mittlerweile (zwar umrundet von Hunderten CD's) "einsam und allein" im Regal.


Offline  
 
BeitragVerfasst: 23.08.2005 17:33 
A Kind Of Magic
A Kind Of Magic

Registriert: 07.08.2005 13:27
Beiträge: 5047

 profil
 
Sagen wir mal, es gibt einige bessere Queenalben. :wink:
Einige Songs, die auf der Studio Version langweilig sind, aber live gut rocken 8) (Staying Power, Calling All Girls, Body Language (das studio eine Zumutung ist, live grad noch zu ertragen ist) Back Chat..)
Aber mit Under Pressure ist ein genialer Song drauf. Und auch Las Palabras De Amor und Back Chat habens drauf. :D
Action This Day, Dancer und Put Out The Fire mag ich auch. [/b]


 
 
BeitragVerfasst: 23.08.2005 17:46 

 
 
Mal was anderes von Queen, und das macht Queen ja aus! Ich mag dieses Album! meine highlights sind: Back Chat, Calling all girl, Life Is Real, Las Palabras de Amor, Cool Cat (geiles Funksample) und natürlich Under Pressure. Ich wünschte es gäbe eine bessere Aufnahme von Cool Cat mit David Bowie, bzw. mehr Duette dieser Art!


 
 
BeitragVerfasst: 23.08.2005 18:30 

 
 
So schlecht wie alle sagen, ist die Scheibe wirklich nicht. Manches ist wirklich etwas seicht geraten (Dancer, Body Language), aber vom Gesamteindruck her ein gutes Album, wenn es auch eher hinten auf meiner Queenrangliste rangiert.


Offline  
 
BeitragVerfasst: 23.08.2005 18:54 
Benutzeravatar
Innuendo
Innuendo

Registriert: 07.08.2005 13:30
Beiträge: 8581
Wohnort: mh

 profil
 
dies ist sicherlich das schwächste Queenalbum was ich kenne. die a seite kann man, finde ich, bis auf action völlig vergessen. auf seite zwei normalisieren sich Queen wieder... (von cool cat abgesehen)

Queen haben immer wieder was neues probiert. dass da auch hin und wieder mal ein schuss in den ofen dabei rumkommt ist irgendwo klar. thats progressive! und danach haben Queen ja wieder volles brett geschoben!

meiner meinung nach ein durchhänger album, aber: es gibt sicherlich schlimmeres auf dieser welt als dieses album.

ps: live sieht das wieder anders aus....da sind mir einige songs richtig sympatisch...*gg*
Legende:
ß = ß
ö = Ö
ü = Ü
ä = Ä


Offline  
 
BeitragVerfasst: 23.08.2005 19:21 
Moderator
Moderator

Registriert: 07.08.2005 10:58
Beiträge: 18534

 profil
 
Hot Space war eines der ersten Queen-Alben, die ich kannte. Am Anfang war ich schockiert, aber das lag wohl daran, dass ich Queen für ihre Stilwechsel noch nicht so sehr schätzte wie heute und mir mit 13 Pop-Musik oft etwas peinlich war. ;) Ich mochte damals eher den traditionellen Brian-Sound...

Heute ist das anders, ich finde Queen gerade wegen ihrer Stilwechsel interessant und mag deshalb auch Hot Space sehr gerne.

Meine Lieblings-Songs sind Dancer (HOT SPACE LET'S GO! :mrgreen:), Back-Chat (cooles Solo), Body Language (gerade wegen seiner Einfachheit), Action This Day (seitdem ich es live kenne, noch mehr!), Live Is Real (schöne Ballade), Calling All Girls (schöne Melodie) und Under Pressure wegen David Bowie und Freddies schönem "Why"-Schrei. ;)


 
 
BeitragVerfasst: 23.08.2005 19:47 

 
 
Also meine Favos auf dem Album sind ganz klar "Las Palabras", was von seiner Struktur her ähnlich wie "Teo Toriatte" ist, welches ich auch sehr mag.

Dann natürlich "Under Pressure". "Back Chat", der Lieblingssong meiner Tochter, finde ich auch sehr gut! Auch gut hörbar: "Cool Cat", "Life is Real", "Action this day" und "Cool Cat" (geile Vocal-Performance von Freddie!). Den Rest finde ich eher durchschnittlich. Bei "Body Language" nervt vor allem dieses Synchro-Gequike.


Offline  
 
BeitragVerfasst: 23.08.2005 19:52 
Moderator
Moderator

Registriert: 07.08.2005 10:58
Beiträge: 18534

 profil
 
Eliza hat geschrieben:
Bei "Body Language" nervt vor allem dieses Synchro-Gequike.


Meinst du diesen Ton, der von unten nach oben geht? :mrgreen:


 
 
BeitragVerfasst: 23.08.2005 19:55 

 
 
electricfire hat geschrieben:
Eliza hat geschrieben:
Bei "Body Language" nervt vor allem dieses Synchro-Gequike.


Meinst du diesen Ton, der von unten nach oben geht? :mrgreen:


Ja! :twisted:


 
 
BeitragVerfasst: 23.08.2005 20:00 

 
 
Die Bläser sind auch nicht schlecht ;)


Offline  
 
BeitragVerfasst: 23.08.2005 20:33 
Moderator
Moderator

Registriert: 07.08.2005 10:58
Beiträge: 18534

 profil
 
Das stimmt. Ist dieser Arif Mardin (Bläser) jemand bekanntes?


Offline  
 
BeitragVerfasst: 24.08.2005 17:52 
Benutzeravatar
The Game
The Game

Registriert: 07.08.2005 13:27
Beiträge: 1562
Wohnort: Bangkok

 profil
 
Ich persönlich mag Hot Space. Zwar gibt es durchaus bessere Queenalben, aber ich finde, dass Queens Ausflug in den Dico/Funk/however you might call it-Bereich gelungen ist.

Los geht's mit einem der besten Songs, Staying Power. Im Gegensatz zu meiner ersten Rezension, muss ich sagen, dass mir inzwischen auch die Liveversion zusagt, wobei das Original immer noch durch die Bläser ein wenig geiler ist. Trotzdem, ein guter Anfang.

Dancer scheint dagegen schon wider schwächer, hat aber mit der angesprochenen "Hot Space"-Stelle schon einen markanten Höhepunkt, daher ein noch recht passables Stück

Back Chat ist wieder einer der Kracher schlechthin, wobei dieser Live noch besser kommt. Schöne Harmonien, John zeigt sich von seiner besten Seite.

Über Body Language kann man sich streiten, sicherlich kein Höhepunkt der Queen-History, aber ich mag's, vielleicht, weil ich auch eine gewisse Ironie im Song erkenne.

Nun kommt Roger: Action this Day. Diesen Song habe ich durch Queen On Fire kennen gelernt, aber auch die Studioversion ist keineswegs zu verachten. Statt einem Gitarrensolo gibt's dieses Mal ein Key-Solo - auch nicht schlecht, mal was anderes, und auf jeden Fall gelungen.

Put out the Fire ist dagegen immer noch mein Ausfall. Auf Rocks sicher gut platziert, auf Hot Space passt der Song überhaupt nicht, entweder man macht Funk oder Rock - beides zusammen, so kurz aneinander passt nicht.

Life is real ist ein netter Song, der besonders zum Ende immer besser wird. Schöne Hommage an Lennon.

Calling all Girls ist auch ein guter Song, wenn vielleicht ein wenig zu kitschig. Trotzdem, netter Versuch, dürfte sich zum Autofahren eignen.

Las Palabras de Amor find ich persönlich farblos, es fehlt für mich die klare Struktur und insgesamt der Durchbruch, ähnlich wie My Life has been saved.

Cool Cat rundet das Album ab, Freddies Kopfstimme ist grandios!! Schöne Bassline und insgesamt ein ruhiger, atmosphärischer Song.

Mit Under Pressure folgt noch ein Welthit, da gibts nicht mehr viel zu sagen, eine Legende, nicht zuletzt dank eines famosen David Bowie, der mir auf dieser Aufnahme sogar einen Tick besser als Freddie gefällt ;)

Hot Space ist also viel besser als sein Ruf, zwar nicht Queentypisch, sofern es das gibt, aber durchaus hörenswert!
The Last Of The Famous International Playboys


Offline  
 
BeitragVerfasst: 24.08.2005 23:43 
Benutzeravatar
Queen
Queen

Registriert: 08.08.2005 15:40
Beiträge: 71
Wohnort: Würzburg

 profil
 
"Hot Space", das ewige Sorgenkind in der Band-Historie... :roll:
Aber vielleicht macht man auch häufig den Fehler, es nur an den anderen QUEEN-Alben zu messen, statt seine Andersartigkeit zu berücksichtigen. Und was ist schon "typsich Queen", mal davon abgesehen?

Gut, STAYING POWER find ich als Queen-Nummer einfach nur furchtbar, das hätte Freddie wohl besser auf ein Solo-Album gepackt (geht für mich jedenfalls schwer in die Richtung "Mr Bad Guy"), aber wenn man das mal "überstanden" hat, gibt's auf diesem Album doch noch so einiges zu entdecken...DANCER gefällt mir als "Dance"-Song äußerst gut, schade eigentlich, dass ich ihn so selten auf Parties zu hören bekomme (außer natürlich auf meinen eigenen :D )

BACK CHAT ist auch wunderbar, muss gestehen, dass ich diesen Song erst nach "Live At The Bowl" so richtig für mich entdeckt habe (auch das Video finde ich -im Gegensatz zu Brian und Roger:wink:- sehr gelungen)

BODY LANGUAGE vergessen wir mal lieber wieder, konnte mich mit dem Song nie anfreunden, und werde es wohl auch nie können...
ACTION THIS DAY dagegen hat viel Drive, Live-Version gefällt mir nochmal besser! PUT OUT THE FIRE fällt aus dem Rahmen des Albums, aber bleibt trotzdem ein respektabler Rocksong.

LIFE IS REAL und LAS PALABRAS... kommen nie richtig in die Gänge, dafür hat COOL CAT den ersten Teil seines Namens redlich verdient 8)

UNDER PRESSURE schließlich ist und bleibt für mich der Höhepunkt von HOT SPACE, ein starker Song, der v.a. durch seine Tempowechsel beeindruckt.

Sagen wir es vielleicht so: "Hot Space" hat seine ganz starken Momente, und ich höre das Album um einiges öfter als z.B. "Queen" oder "Queen II"...
"The future will be better tomorrow." (G.W. Bush)


Offline  
 
BeitragVerfasst: 25.08.2005 21:47 
Benutzeravatar
A Kind Of Magic
A Kind Of Magic

Registriert: 07.08.2005 15:30
Beiträge: 5657

 profil
 
Ein spezial Fall in der Queen Disographie, aber kein wirklich schlechter.
Zwar ist hier mit Body language der schlechteste Queen Song ever drauf, aber doch hat es mit dem genialen Under Pressure sowie Staying power, Put out the fire, Calling all girls und Las Palabras de Amor einige interessante Songs drauf.
Die Scheibe gehört sicher zu den schwächsten, oder ist gar das schwächste Studioalbum nach Flash Gordon, aber doch hat es seine Berechtigung.


Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 67 Beiträge ] 
gotoDirekt zur Seite    1, 2, 3, 4, 5
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Suche nach:
Gehe zu:  
Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de