spacer




   Auf das Thema antworten Seite 4 von 5
gotoDirekt zur Seite    Vorherige  1, 2, 3, 4, 5
Offline  
 
BeitragVerfasst: 30.05.2007 01:24 
Benutzeravatar
Sheer Heart Attack
Sheer Heart Attack

Registriert: 07.08.2005 12:29
Beiträge: 306

 profil
 
Ist auf jeden das Album, bei dem man sich am längsten "reinhören" muss.

Sehr beatlastig - im Auto höre ich es gerne mal. rumst dann ordentlich :lol:
You and me we are destined you'll agree
to spend the rest of our lives with each other
the rest of our days like two lovers
forever - yeah - forever


My bijou

LIVE GEHÖRT AM 4. OKTOBER 2008 TUI-Arena Hannover


Offline  
 
BeitragVerfasst: 06.06.2007 16:59 
Benutzeravatar
A Day At The Races
A Day At The Races

Registriert: 19.05.2007 09:05
Beiträge: 567
Wohnort: San Sebastian

 profil
 
Insgesamt ist Hot Space nicht so schlecht wie immer behauptet wird. Es war halt ein Experiment... Sicherlich nicht das beste, obwohl ich es in meiner "Jazz-HotSpace-Phase" toll fand...
Dancer und Body Language sind irgendwie simpel, Calling All Girls gefaellt mir ueberhaupt nicht (so subjektiv das auch klingt) und Cool Cat ist etwas sehr sehr seltsames, und ich weiss wirklich nicht, was uns die Kuenstler damit sagen wollten... :wink:
Aber... da gibt es ja immernoch Back Chat, Life Is Real, Action This Day und natuerlich Under Pressure. Und die, vor allem letzteres, wiegen den etwas misslungenen Rest wieder auf.
Bild


 
 
BeitragVerfasst: 06.06.2007 20:20 

 
 
also mir gefällt cool cat davon richtig gut! ist sogar einer meiner lieblingssongs überhaupt....aber dafür ist ja auch under pressure der einzige queen song, den ich nicht mag....jeder hat seinen eignen geschmack....göttin sei dank!


Offline  
 
BeitragVerfasst: 06.06.2007 21:58 
Benutzeravatar
Moderator
Moderator

Registriert: 07.08.2005 13:07
Beiträge: 29480

 profil
 
Blackqueen hat geschrieben:
also mir gefällt cool cat davon richtig gut! ist sogar einer meiner lieblingssongs überhaupt....aber dafür ist ja auch under pressure der einzige queen song, den ich nicht mag...


:shock:

Wohl zuviel Doro gehört :mrgreen:


 
 
BeitragVerfasst: 06.06.2007 22:11 

 
 
kann sein.....jeden tag:)


Offline  
 
BeitragVerfasst: 17.08.2007 13:56 
Queen
Queen

Registriert: 03.04.2007 11:57
Beiträge: 86
Wohnort: Rosenheim

 profil
 
Hot Space, eines meiner absoluten Lieblinge, sehr dance-lastig, wirkt etwas verspielt und stinkt total nach Sex :lol: genau mein Geschmack!

Staying Power, (Stehvermögen ? :wink: ), geiler Auftakt, was zum abdancen, mag ich sehr, besonders wenn ich mal wieder abends durch die Bayerische Landeshauptstadt düse muss ich immer daran denken wie Freddie zu diesen Songs München gerockt hat, blow Baby blow! 8/10

Dancer: bewegt mich noch mehr zum rumzappeln, eines der besten Stücke auf der Platte, guten morgen sie wünschten geweckt zu werden :D , 9/10

Back Chat: hat was, mal wieder eine gute Nummer von Mr. Johnny Deacon, zieht sich nur etwas, kommt aber auch auf der Live at the Bowl sehr gut, 7/10

Body Language: Was sind denn das für Pfeile im Album hinter Body Language? Nun, ein richtig dreckiger Freddie Song, dass Video unterstützt das was ich mir ohnehin schon über diesen Text dachte, Sex pur! Gut so Freddie, 8/10

Action this Day: Roger´s geiler Disco Rocker, für mich eines der besten Stücke auf dem Album, 8/10

Put Out the Fire: Mochte ich schon immer sehr, gefällt mir weil es soviel Kraft hat bzw. so hart gespielt wird besonders die Drums, 8/10

Life is Real: Der arme John Lennon, hätte sich echt was besseres verdient als dieses völlig belanglose Lied als andenken, dass ist wirklich kein Denkmal was Freddie da für ihn errichtet hat, mit der Tiefpunkt des Albums, 4/10

Calling all Girls: :? oh mein Gott, dass Lied ist schon echt schräg aber seit dem ich das Video dazu kenne und die Kommentare der Jungs... das ist echt peinlich, sorry, 3/10 weil das Lied noch einigermaßen hörbar ist aber wohl auch niemanden richtig bewegt, this message is, this message is, ja was denn nun?

Las Palabras de Amor: Brian´s vielleicht schönste Ballade, Freddies Gesang ist dabei so Gänsehaut erregend wie sonst nur noch bei Love of my Life, grossartiges Stück, auch auf dem Tribute von Zucchero toll! 9/10

Cool Cat: Mal wieder eine künstleriche Auszeit, für mich völlig neben der Spur der Song aber vielleicht gefällts ja jemandem, ich finds furchtbar langweilig, 1/10

Under Pressure: ein wahrhaft grossartiges Meisterwerk, in jeder Hinsicht, neben Las Palabras de Amor der Beste Song des Albums und auch völlig zurecht auf der GH II, 9/10

Fazit: Tolles Album mit 3 Ausfällen aber ansonsten wirklich tollen Dancern, schönen Rockern und einer riesen Ballade. Schade das das Album seiner Zeit nicht so gut ankam, für Queen Verhältnisse zumindest. Für mich ist es allemal besser als ein News of the World.
Tu es, oder tu es nicht! Es gibt kein Versuchen! (Meister Yoda)


Offline  
 
BeitragVerfasst: 17.08.2007 14:09 
Benutzeravatar
Moderator
Moderator

Registriert: 08.08.2005 17:50
Beiträge: 17582
Wohnort: Köln

 profil
 
Zum Video von Calling All Girls: Man sollte aber auch wissen, welcher Film hier als Vorlage diente :twisted:


Offline  
 
BeitragVerfasst: 17.08.2007 14:14 
Benutzeravatar
A Day At The Races
A Day At The Races

Registriert: 19.05.2007 09:05
Beiträge: 567
Wohnort: San Sebastian

 profil
 
LifeKiller hat geschrieben:
Zum Video von Calling All Girls: Man sollte aber auch wissen, welcher Film hier als Vorlage diente :twisted:


Aehem, welcher denn? :oops:
Bild


Offline  
 
BeitragVerfasst: 17.08.2007 14:16 
Moderator
Moderator

Registriert: 07.08.2005 10:58
Beiträge: 18534

 profil
 
QueenRocks hat geschrieben:
this message is, this message is, ja was denn nun?


Love. ;)


Offline  
 
BeitragVerfasst: 17.08.2007 15:46 
Benutzeravatar
Moderator
Moderator

Registriert: 08.08.2005 17:50
Beiträge: 17582
Wohnort: Köln

 profil
 
Yellow Daffodil hat geschrieben:
LifeKiller hat geschrieben:
Zum Video von Calling All Girls: Man sollte aber auch wissen, welcher Film hier als Vorlage diente :twisted:


Aehem, welcher denn? :oops:



Bild


Offline  
 
BeitragVerfasst: 18.08.2007 02:27 
Benutzeravatar
Innuendo
Innuendo

Registriert: 07.08.2005 13:30
Beiträge: 8581
Wohnort: mh

 profil
 
mir fällt immer wieder auf, dass die "schlimme" seite bei hot space ja eher die erste seite ist. die zweite geht an sich ja noch (ausser cool cat vieleicht)

allerdings finde ich se beide äusserst schwach. hab se neulich nochmal im diskman gehört und war froh das riff von under pressure zuhören, da ich wusste getz kommt eigentlich das stück, was hot space rettet in jeder hinsicht.
Legende:
ß = ß
ö = Ö
ü = Ü
ä = Ä


Offline  
 
BeitragVerfasst: 08.05.2009 23:59 
Benutzeravatar
The Game
The Game

Registriert: 17.08.2005 02:14
Beiträge: 1971

 profil
 
http://www.rollingstone.com/artists/que ... /hot_space

"rolling stone" vom 10.6.82 (nur verlinkt, weil ich das [in hannover] unterschriebene exemplar hier vor mir habe :P )
Someone has drained the colour from my wings... (1973)
My soul is painted like the wings of butterflies... (1991)
My butterfly grew golden wings (2008)


Offline  
 
BeitragVerfasst: 26.02.2010 11:36 
Benutzeravatar
Moderator
Moderator

Registriert: 07.08.2005 13:07
Beiträge: 29480

 profil
 
Blap hat geschrieben:
So richtig belanglose Songs entdecke ich nur auf "A kind of Magic", dafür dann gleich einige, nahezu die Hälfte des Albums ist für die Tonne. "Hot Space" mochte ich schon immer gern, selbst das unfassbar schleimige "Cool Cat". Doch die anderen Songs sind einfach stärker. Wie konnte es passieren, dass "Body Language" raus ist? Das Teil ist in der Tat seeexyyyy.... ! Meist liebe ich die Taylor Songs sehr, auf "Hot Space" sind sie ein wenig unter seiner üblichen Klasse, doch dem zum Trotz finde ich "Action" und "Girls" in all ihrer Unscheinbarkeit irgendwie liebenswert.

Ich mag Bowie gern, damit es keine Mißverständnisse gibt! Aber hört euch aufmerksam an, wie er bei "Pressure" verzweifelt nach Luft hechelt. Er kann dem Fred Orkan nichts entgegensetzen, ausser Charme, doch auch davon hatte Freddie mehr. Trotzdem passen die beiden Meister prima zusammen, "Pressure" schafft es aber nicht in meine "Hot Space Top 5".


Scirocco hat geschrieben:
Das ist es, was ich meine. Body Language ist wirklich irgendwo perfekt für die Stimmung, die es darstellen will. Aber im letztendlich gibt es eben stärkere.
Bowie hechelt? Pah! Klar hat Freddie das kräftigere Organ, aber ich mag gerade Bowies Art so zu krächzen. Ich finde nicht, dass Duette stets von zwei gleichstarken (oder schwachen) Stimmen gesungen werden müssen. Ich mag die gegensätzlichen Stimmen in diesem Lied. Abgesehen davon finde ich es musikalisch am interessantesten, auch wenn damals wahrscheinlich die anderen Lieder 'interessanter' waren, weil sie mehr am Puls der Zeit waren. Dafür ist Under Pressure für mich zeitlos.


Offline  
 
BeitragVerfasst: 26.02.2010 12:01 
Benutzeravatar
A Kind Of Magic
A Kind Of Magic

Registriert: 10.08.2005 21:27
Beiträge: 4796

 profil
 
Zitat:
Trotzdem passen die beiden Meister prima zusammen


Selbsterklärend. ;)
Ich bin zwar ein Radikaler, aber mehr noch bin ich ein Lüstling! (Lady Snowblood 2: Love Song of Vengeance)


Offline  
 
BeitragVerfasst: 02.07.2010 10:19 
Sheer Heart Attack
Sheer Heart Attack

Registriert: 01.05.2008 12:02
Beiträge: 312

 profil
 
So, nachdem vor 3 Jahren ja alle meine Beiträge hier verloren gegangen sind, Bewertungen aber einen Quell der Weisheit darstellen, eben nochmal von vorne.

Ich fange mit Hot Space an:

Kaufjahr: 1990
ca. Album Nr. 10 von Queen
damaliger Eindruck: eher schwach
seinerzeitige Favoriten: Dancer, Back Chat, Action this Day
Erinnerungen: Sommer auf dem Bolzplatz am Waldspielplatz
--> deshalb ist das Album für mich eines der Sommeralben schlechthin und trotz einiger Schwächen liebe ich es

Heutige Sicht/Einzelbewertung:

Staying Power
Eins vorweg: solch ein Lied von einer x-beliebgen Band würde nach einer Minute den Todesstoß für die Band bedeuten (hinsichtlich meiner Sympathie für jene Band). Tatsächlich lässt man aber bei Lieblingsbands jegliche Objektivität fahren bzw. werden alle Gesetze der subjektiven Sinneswahrnehmung außer Kraft gesetzt und man gibt den Liedern viel länger eine Chance. Ich weiß nicht warum, aber ich mag das Lied, obwohl ichs sowohl aus musikalischer Sicht als auch aus melodietechnischer Sicht schrecklich finde (objektiv). Was ist denn das für ein Refrain bitte? Dazu dieser nervige Bass-Lauf. Eigentlich völliger Mist. Aber wenn es läuft, singe ich mit. Verrückt.
5,5/10

Dancer
Zählte damals zu meinen Favoriten (siehe ca. 16 Zeilen weiter oben. Bitte berücksichtigen, dass ich im Edit-Modus nicht absehen kann, wie im Anzeige-Modus umgebrochen wird, Danke.), wahrscheinlich weils ein bißchen mehr Betrieb macht. Refrain geht auch ganz gut ins Ohr. Kein Knaller, aber schon in Ordung. Ach ja, ist euch mal aufgefallen, was der Titel übersetzt heisst? Echt lustig.
5,5/10

Back Chat
Obwohl es aus heutiger Sicht recht unspektakulär daherkommt, hatte es mir damals gut gefallen. Hat 'ne coole Atmosphäre mit eingängigem musikalischen Thema. John Deacon-Kompositionen mag ich sowieso oft.
7/10

Body Language
Uff. Dieses Lied kann ich mir nur so erklären, dass sich hier ein Spaß erlaubt wurde und der Song irgendwie Bock macht zu spielen. Wobei, letzteres kann ich mir kaum vorstellen. Katastrophal.
2/10

Action this Day
Ab und zu überrascht er mich doch, der gute Roger Taylor. Das hier ist echt ein schmissiger Rocker, der vor allem im Refrain ganz gut nach vorne geht. Mochte ich damals schon sehr gerne.
8/10

Put out the Fire
In der Mitte des Albums (CD-Sicht) auch ein mittelmäßiges Lied. Nicht so ganz mein Fall.
4,5/10

Life is real
Damals ist mir das Lied überhaupt nicht richtig aufgefallen, heute ist es mein Favorit. Das schon genannte Sommergefühl wird aus unerfindlichen Gründen von keinem Lied so dermaßen stark hervorgerufen wie von diesem. Eine wunderbare Melodie. Tolles Lied.
9/10

Calling all Girls
Schon wieder dieser Taylor. Ich mag das Lied echt gerne. Ein echter Mitsingsongsingsongsingsangsung der Spaß macht.
8/10

Las Palabras de Amor
Schönes Lied. Leider darf ich aus rechtlichen Gründen hier nicht mehr dazu schreiben.
6,5/10

Cool Cat
Uff. Das zweite Zwangskiplied. Gar nicht mein Fall.
2,5/10

Under Pressure
Mag ich gerne. Ich muss auch gestehen, dass Bowie hier echt klasse singt. Gute Melodien. Leider hat mir Vanilla Ice das Bass-Thema komplett verleidet.
7/10

Gesamt
7,5/10

Ich mag die Scheibe einfach, obwohl sie veilleicht in der Einzelkritik gar nicht so gut abschneidet. Das Gefühl, dass ein Album beim Anhören hervorruft, ist aber sowieso viel gewichtiger als die Bewertung der einzelnen Lieder. Und dieses Album macht mich positiv nostalgisch. War 'ne coole Zeit damals mit 3 Jahren auf dem Bolzplatz. Oder war ich 10? Egal.

MfG
Kaninchengraf


Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 67 Beiträge ] 
gotoDirekt zur Seite    Vorherige  1, 2, 3, 4, 5
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Suche nach:
Gehe zu:  
Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de