spacer




   Auf das Thema antworten Seite 3 von 4
gotoDirekt zur Seite    Vorherige  1, 2, 3, 4
Offline  
 
BeitragVerfasst: 01.06.2006 19:36 
Benutzeravatar
The Works
The Works

Registriert: 07.08.2005 12:02
Beiträge: 4414

 profil
 
Scirocco hat geschrieben:

@Queen: Das sind keine Krümel, hier geht's um Umgang mit der schriftlichen Sprache, dem Hauptinstrument der Kommunikation im Forum :wink:


I love irony :twisted: :wink:
Bild

** 19.04.2005 Frankfurt ** 06.07.2005 Köln ** 02.10.2008 Mannheim ** 01.11.2008 Wien **


Offline  
 
BeitragVerfasst: 27.06.2006 08:27 
Benutzeravatar
A Day At The Races
A Day At The Races

Registriert: 04.03.2006 22:05
Beiträge: 524
Wohnort: bei Köln

 profil
 
Nun ja zugegeben: Pain Is So Close To PLeasure, One Year Of Love und Don't Lose Your Head.... es sind nicht die besten QUEEN Songs zugegeben, aber man kann sie sich ruhig anhören denke ich.

Es ist auf jeden FAll ein starkes Album! s. Princes Of The Univers und One Vision etc.
Bild


Offline  
 
BeitragVerfasst: 31.03.2007 11:10 
Benutzeravatar
Jazz
Jazz

Registriert: 12.01.2007 19:34
Beiträge: 1373

 profil
 
Ist zwar nicht mein Lieblingsalbum, aber ich höre es sehr gerne. Außerdem würde ich sagen das der Song "One Vision" gleich ein richtiger Auftakt eines Albums ist, noch besser als bei "A Day" Tie Your Mother Down.

"One Vision" ist ein cooler Rocksong.
"A Kind of Magic" ist ein Klassiker.
"One Year of Love" kann ich persönlich nicht wirklich leiden. Am Anfang noch angenehm, der Song wird im Laufe der Zeit immer langweiliger.
"Pain is so Close to Pleasure" mag ich widerrum sehr. Ein angenehmes Liedchen, würde ich mal behaupten.
"Friends Will Be Friends" mag ich sehr, auch ein Queen-Klassiker.
"Who Wants To Live Forever" ist finde ich sehr emotional, ich mag den Song sehr.
"Gimme the Prize" ist mein Lieblingssong auf der Platte. Das rockt sowas von ab, einfach nur toll.
"Don't Lose Your Head" ist nach One Year of Love der zweite Song, den ich nicht so gerne habe.
"Princes of the Universe" ist auch ein Gitarrenknaller, aber ich mag One Vision und Gimme the Prize mehr.

Naja, zu den 3 Bonustracks muss man ja nicht viel sagen, der eine mag sie, der andere findet sie unnötig. Ich persönlich könnte auch ohne die leben, aber mir gefallen die veränderten Versionen trotzdem auch.

Mein Fazit:Ein Mittelklasse-Album von Queen. Goldstücke sind für mich "One Vision", "A Kind of Magic", Friends Will Be Friends" und "Gimme the Prize"

Von den 12 Titeln gefallen mir nur 2 nicht, und das sind wie schon gesagt "OYoL" und "DLYH".


Offline  
 
BeitragVerfasst: 23.06.2007 17:57 
Benutzeravatar
Made In Heaven
Made In Heaven

Registriert: 07.08.2005 10:30
Beiträge: 14499

 profil
 
Was für ein fieser Pulli... :wink:

Bild

Bild


Offline  
 
BeitragVerfasst: 25.06.2007 11:37 
Benutzeravatar
Innuendo
Innuendo

Registriert: 07.08.2005 13:30
Beiträge: 8581
Wohnort: mh

 profil
 
hat jemand mal im videoclip von der kids version drauf geachtet wie unheimlich die kids mit den riesenkopfhörern aussehen? so richtig verzerrt.... zu allem überfluss gibts etwa bei 3:30 (so ganz grob!) bei dem mädchen einen kurzen augenverdreher... müsst ihr mal drauf achten....

by the way: wenn Queen das produziert haben sollen, wer hat dann DEN origelsound sich ausgesucht??? das kann mein altes casio kinderkeyboard ja besser! (und das ist von 1985!) :lol:
Legende:
ß = ß
ö = Ö
ü = Ü
ä = Ä


Offline  
 
BeitragVerfasst: 25.06.2007 21:05 
Benutzeravatar
Made In Heaven
Made In Heaven

Registriert: 07.08.2005 10:30
Beiträge: 14499

 profil
 
david hat geschrieben:
zu allem überfluss gibts etwa bei 3:30 (so ganz grob!) bei dem mädchen einen kurzen augenverdreher... müsst ihr mal drauf achten....





Anschließend hat sie die Rolle im Exzorzisten bekommen! :twisted: :wink:


Offline  
 
BeitragVerfasst: 25.06.2007 21:36 
Moderator
Moderator

Registriert: 07.08.2005 10:58
Beiträge: 18534

 profil
 
:lol


Offline  
 
BeitragVerfasst: 17.08.2007 16:36 
Queen
Queen

Registriert: 03.04.2007 11:57
Beiträge: 86
Wohnort: Rosenheim

 profil
 
A Kind of Magic ist eines dieser Alben die ich irre oft und gerne höre, mag es da es sehr popig ist und zu dem einen der besten Queen Songs ever enthält.

One Vision: Geiles Intro, danach ein richtig feiner geradliniger Rocker, mag die extended Version von dem Lied noch lieber als die Kurzfassung von der GH II auch das Outro ist mal wieder was völlig neues und wie ich finde absolut gelungen, 8/10

A Kind of Magic: Nun das ist wohl der Popsong schlechthin, war ja auch kommerziell sehr erfolgreich, ist ein eher einfaches Stück und für manche hier im Forum bestimmt auch langweilig, das finde ich ihn eher bei der 2005 er Tour. 8/10

One Year of Love: bin leider noch nie dazu gekommen mir Highlander anzusehen, halte den Song zwar schon für ne schöne Ballade aber ich verbinde damit irgendwie nichts, weiss auch nicht, er berührt mich nicht so richtig, vielleicht sollte ich wirklich den Film mal ansehen, da kommt er doch vor, oder? 6/10

Pain is so Close to Pleasure: gefälliger Pop, aber trotzdem das Schwächste Stück der Platte, 5/10

Friends will be Friends: war für mich immer das Stück das auf der GH II vor The Show Must Go On kam und immer viel zu lange gedauert hat, habe ihn erst mit dem Album so richtig kennengelernt und finde ihn auf der Magic Tour richtig klasse, die Album Version hingegen langweilt mich schon etwas weil mir der Song immer noch zu lang ist. 7/10

Who Wants to Live Forever: das ist für mich absolut perfekt, kaum ein Song passt so gut zu Queen wie diese schöne Ballade. Er ist sehr traurig, aber auch kravtvoll, beginnt so langsam mit Brians schönem Gesang dann kommt Freddie und übernimmt den zweiten Part, danach steigert er sich fast zu einem Rocksong, das Orchester dreht auf und macht es zu einem wahren Meisterwerk, es folgt das schöne Gitarrensolo mit dem feinen Drumpart als Begleitung und wieder Rock, bis zum Ende wo es ganz leise und ruhig wird bevor es ein letztes aufflimmern gibt, ach ich komme hier immer ins schwärmen sorry, denke dabei immer an die Szene wo der Helikopter zu diesem Song das Knebworth Konzert überfliegt, eine perfekte Inszenierung. 10/10

Gimme the Prize: let´s Rock, verdammt geiler Song, besonders im Mittelteil wenn die Filmparts übernommen werden, there can be only one, danach dieses ich sag mal schottische auf und ab, hervorragend, genau deswegen mag ich dieses Album so und ich kenne noch nicht mal den Film, 9/10

Don´t lose Your Head: gefiel mir seit dem Moment als ich es zum ersten mal hörte, ein richtiger Ohrwurm für mich, noch bedeutungsvoller seitdem ich studiere und jedes halbe Jahr 8 Prüfungen schreiben muss, da brauch ich sowas um runter zu kommen :lol: musikalisch betrachtet ist das natürlich nur gefälliger Pop, es passiert eigentlich nicht viel, es gibt keine grossen Änderungen oder sowas, trotzdem für mich persönlich 9/10

Princes of the Universe: rockt schon ganz gut, ist hart und Freddies Gesang brillant. 8/10

Die Bonus Tracks A Kind of A Kind of Magic und Friends will be Friends will be... hätten nicht unbedingt sein müssen, viel abgewandelt wurde da eh nicht, zumindest nicht zur qualitativen Aufwertung, wo hingegen Forever noch einmal mein volles Lob bekommt 10/10. Ich mag die melancholie die in dem Stück liegt.

Fazit: Bis auf die Tracks 3 und 4 finde ich das Album gleichwertig, ansonsten nerven nur noch die ersten beiden Bonustracks auf der CD, glanzstücke sind One Vision, Who wants to live forever und Princes of the Universe.
Tu es, oder tu es nicht! Es gibt kein Versuchen! (Meister Yoda)


Offline  
 
BeitragVerfasst: 17.08.2007 18:36 
Moderator
Moderator

Registriert: 07.08.2005 10:58
Beiträge: 18534

 profil
 
QueenRocks hat geschrieben:
(...)
One Year of Love: (...) vielleicht sollte ich wirklich den Film mal ansehen, da kommt er doch vor, oder? 6/10
(...)


Ja, kommt er. Viel berührender finde ich ihn da aber auch nicht...


Offline  
 
BeitragVerfasst: 17.08.2007 18:38 
Benutzeravatar
Moderator
Moderator

Registriert: 08.08.2005 17:50
Beiträge: 17582
Wohnort: Köln

 profil
 
Romantik in schäbigen Bar :lol:


Offline  
 
BeitragVerfasst: 06.09.2007 12:51 
Benutzeravatar
Jazz
Jazz

Registriert: 12.01.2007 19:34
Beiträge: 1373

 profil
 
Habe mir das Album wieder mal angehört und komme zu dem Entschluss, dass die einzelnen Songs besser wirken als das Gesamtwerk. Mit One Vision kann ich leben, A Kind of Magic höre ich trotz der zahlreichen Pop-Einflüsse auch sehr gerne, One Year Of Love ist wie gesagt ein Gehäule, Pain Is So Close To Pleasure kommt nicht ganz in Fahrt. Gut sind dann noch Friends Will Be Friends, das eine stimmungsvolle Atmosphäre erzeugt, Who Wants To Live Forever ist eine der traurigsten Balladen Queens, aber von diesen unglaublich ruhigen Klängen, wird man plötzlich in ein Heavy-Metal-Feuerwerk geworfen. Gimme The Prize ist total falsch platziert, das ist ganz extrem gemacht gleich nach WWTLF. Don't Lose YOur Head mag ihc, wie gesagt, gar niocht und Princes of the Universe ist auch nichts besonderes. Naja, nicht ganz das meine. :lol:


Offline  
 
BeitragVerfasst: 06.09.2007 13:26 
Moderator
Moderator

Registriert: 07.08.2005 10:58
Beiträge: 18534

 profil
 
The Great Pretender hat geschrieben:
(...) Who Wants To Live Forever ist eine der traurigsten Balladen Queens, aber von diesen unglaublich ruhigen Klängen, wird man plötzlich in ein Heavy-Metal-Feuerwerk geworfen. Gimme The Prize ist total falsch platziert (...)


Queen haben ja durchaus eine Tradition darin, auf einem Album von einem Extrem ins andere zu wechseln, siehe ANATO und andere. Gerade das liebe ich, so auch hier! 8)


Offline  
 
BeitragVerfasst: 08.05.2009 23:54 
Benutzeravatar
The Game
The Game

Registriert: 17.08.2005 02:14
Beiträge: 1977

 profil
 
http://www.rollingstone.com/artists/que ... d_of_magic

"rolling stone" bewertung vom 9.10.86
Someone has drained the colour from my wings... (1973)
My soul is painted like the wings of butterflies... (1991)
My butterfly grew golden wings (2008)


Offline  
 
BeitragVerfasst: 02.03.2010 12:36 
Benutzeravatar
Innuendo
Innuendo

Registriert: 07.08.2005 13:30
Beiträge: 8581
Wohnort: mh

 profil
 
hey ho,

mal ne kleine frage an euch: worin bestand eigentlich der gesangsbeitrag von joan armatrading bei don't lose your head? sind das diese kleinen zeilen-wiederholer, oder hat sie auch einen "echten" gesangsbeitrag zum song geleistet?
Legende:
ß = ß
ö = Ö
ü = Ü
ä = Ä


Offline  
 
BeitragVerfasst: 02.03.2010 14:11 
Benutzeravatar
Moderator
Moderator

Registriert: 07.08.2005 13:07
Beiträge: 29480

 profil
 
Ich meine, dass es nur der Dialog aus dem Film ist, der gemeint ist. Wer weiß, vielleicht wurde sie sogar ins Studio eingeladen, um diese Zeilen nochmal einzusprechen?


Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 58 Beiträge ] 
gotoDirekt zur Seite    Vorherige  1, 2, 3, 4
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Suche nach:
Gehe zu:  
Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de