spacer




   Auf das Thema antworten Seite 7 von 7
gotoDirekt zur Seite    Vorherige  1 ... 3, 4, 5, 6, 7
Offline  
 
BeitragVerfasst: 15.12.2012 20:34 
Benutzeravatar
Innuendo
Innuendo

Registriert: 09.09.2005 15:29
Beiträge: 8403
Wohnort: Hamburg

 profil
 
Kaninchengraf hat geschrieben:
Für Dein Beileid bedanke ich mich aufrichtig. Es ist ein echtes Problem, wenn man selbst ausgiebig komponiert hat, mehrere 100 Lieder geschrieben hat, 25 Jahre lang äußerst intensiv und vielschichtig Musik konsumiert hat und dann auch noch meine Veranlagung besitzt, zwanghaft bewerten zu müssen. Ein anderer Musiker hat mal gesagt: "Ich sehe Musik wenn ich sie höre!" So gehts mir meist auch. Gerne würde ich Musik nicht sehen sondern einfach nur hören.


Bist Du Stock, Aitkin oder Waterman :shock2 :wink: ?
Es gibt kein Fleisch von glücklichen Tieren. Nur von toten. (Karen Duve)

Es ist nicht Deine Schuld, dass die Welt ist, wie sie ist, es ist nur Deine Schuld, wenn sie so bleibt... (Die Ärzte)

Es ist das Zeitalter der Dummen. Wir bereiten den kollektiven Selbstmord vor. (Mohamed Nasheed)


Offline  
 
BeitragVerfasst: 15.12.2012 22:35 
Sheer Heart Attack
Sheer Heart Attack

Registriert: 01.05.2008 12:02
Beiträge: 315

 profil
 
KingFreddie hat geschrieben:

Zitat:
weil ich mittlerweile leider in 95% der Fälle schon beim ersten Hören weiß, wie gut mir das Lied gefallen wird



Bei letzterem Satz muss ich dem Graf sogar wiedersprechen. Du führst ja immer interessanterweise deinen Vergleich zu den damaligen Lieblingen auf. Und häufig kommen deine damaligen Lieblingssongs nicht so gut weg. Also sind es schon einige Songs die bei dir gewachsen sind, bestes Beispiel dafür ist wohl ''March Of The Black Queen''.



Ich sehe da aber keinen Widerspruch. Nicht umsonst steht da "mittlerweile". Queen II (um bei Deinem Beispiel zu bleiben) habe vor mehr als 20 Jahren das erste Mal gehört. Damals hatte ich noch komplett anderes Verhältnis zur Musik. Knapp 10 Jahre später hörte ich die Scheibe dann mit anderen Ohren. Dazwischen hat Queen bei mir keine Rolle gespielt, ich war da eher relativ strikt in der Metal-Spur unterwegs. The March of the black Queen ist deshalb nicht im herkömmlichen Sinn gewachsen, ich habe es vielmehr neu entdeckt. Und da auch beim ersten Wiederhören sofort gedacht: wtf? Wieso fand ich das damals denn nicht geil?
Heute ist es (leider) so: Ich kann mit nahezu 100%iger Sicherheit (sagen wir 95%) nach dem ersten Hören sagen, ob mir ein Lied richtig gefallen wird oder nicht. Das ist in der Tat sehr schade, weil das "Wachsen" von Liedern auch bei mir in der Vergangenheit wohliges Vergnügen darstellte (krassestes Beispiel: Paradise Lost mit Icon im Jahr 1993 - nach 3 mal Hören noch solide lauwarme Suppe und 10 Durchläufe später das großartigste Album aller Zeiten (bis zum damaligen Zeitpunkt)). Ab und zu kommt es schon noch vor, dass mich einzelne Lieder mit steigender Rotation mehr und mehr begeistern. Aber das ist wirklich sehr selten. Deshalb die 95%-Angabe und keine 100%-Angabe.

Es gibt übrigens eine Band, die wie keine andere Lieder komponiert hat, die ich eben nicht sofort durchschaue und die mich dermaßen flasht, dass es kaum Worte findet. Diese Band scheint außer mir aber weder jemand zu kennen noch (geschweige denn) zu mögen. Leider hat sich die Band aufgelöst. :(
Meine Zweit-Lieblings-Band gibt es übrigens auch nicht mehr. Und Queen, wie möglicherweise der eine oder andere hier auch schon mitbekommen hat, gibt es auch nicht mehr in der Traum-Besetzung von damals. Ich würde mittlerweile wieder sagen, dass Queen in meiner Top-5 der Bands ist.


Offline  
 
BeitragVerfasst: 06.11.2015 18:00 
Benutzeravatar
Made In Heaven
Made In Heaven

Registriert: 07.08.2005 10:30
Beiträge: 14499

 profil
 
Heute: 20 Jahre Made in Heaven!


Offline  
 
BeitragVerfasst: 07.11.2015 23:27 
Benutzeravatar
Innuendo
Innuendo

Registriert: 09.09.2005 15:29
Beiträge: 8403
Wohnort: Hamburg

 profil
 
Ein großartiges Album und würdiger Abschluss der Discografie einer der größten Bands.
Es gibt kein Fleisch von glücklichen Tieren. Nur von toten. (Karen Duve)

Es ist nicht Deine Schuld, dass die Welt ist, wie sie ist, es ist nur Deine Schuld, wenn sie so bleibt... (Die Ärzte)

Es ist das Zeitalter der Dummen. Wir bereiten den kollektiven Selbstmord vor. (Mohamed Nasheed)


Offline  
 
BeitragVerfasst: 08.11.2015 21:04 
Benutzeravatar
The Game
The Game

Registriert: 17.08.2005 02:14
Beiträge: 1977

 profil
 
OGRe hat geschrieben:
Heute: 20 Jahre Made in Heaven!

oha! ich weiß heute noch, wo ich es gekauft habe :D das war schon etwas besonderes, obwohl es ja immerhin mein drittes Queen-album war, daß ich am (mir damals nicht bekannten) veröffentlichungstermin gekauft habe. damals bin ich dann halt täglich in der stadt durch plattenläden gerannt :lol:

die vocals vom "Mr. Bad Guy" album (also "Made in Heaven" und "Born to Love You") finde ich aber bis heute seltsam "kraftlos" aufgenommen, ich kann es schlecht erklären, "verwaschen", "indirekt"... irgendwie so - und das ist für mich ein großes ärgernis. gerade "Made in Heaven" leidet ziemlich darunter. an sich wäre das eine tolle klassische Queen-Ballade, aber so höre ich das nur sehr selten und mit wenig spaß.

wer kann mir erklären, was man diesen vocals angetan hat? (also schon in der originalversion). versteht überhaupt jemand, was ich meine?! :oops: :oops: :oops:


PS: mit dem abstand der jahre erscheint die situation "wir nehmen zusammen im studio auf, solange es geht" völlig surreal. natürlich weiß ich, wie es gelaufen ist, aber eigentlich habe ich nie so richtig konkret darüber nachgedacht :gruebel
wie weit ging das noch ins jahr 1991 hinein? (für google bin ich zu faul und hier gibt es ja richtige experten! :wink: )
Someone has drained the colour from my wings... (1973)
My soul is painted like the wings of butterflies... (1991)
My butterfly grew golden wings (2008)


Offline  
 
BeitragVerfasst: 09.11.2015 21:59 
Benutzeravatar
Innuendo
Innuendo

Registriert: 09.09.2005 15:29
Beiträge: 8403
Wohnort: Hamburg

 profil
 
Es ist auf jeden Fall was Anderes, wenn alle im Studio stehen und gemeinsam das Album einspielen, als wenn jeder seinen Part irgendwo einspielt und vielleicht noch der musikalische Kopf der Band dabei ist, wenn Drums und Gesang aufgenommen werden, während Bass und Gitarre und Keyboard am Rechner zu Hause beim Musiker aufgenommen werden.

Die Expertenfragen kann ich nicht beantworten;-)
Es gibt kein Fleisch von glücklichen Tieren. Nur von toten. (Karen Duve)

Es ist nicht Deine Schuld, dass die Welt ist, wie sie ist, es ist nur Deine Schuld, wenn sie so bleibt... (Die Ärzte)

Es ist das Zeitalter der Dummen. Wir bereiten den kollektiven Selbstmord vor. (Mohamed Nasheed)


Offline  
 
BeitragVerfasst: 10.11.2015 19:12 
Benutzeravatar
Moderator
Moderator

Registriert: 07.08.2005 13:07
Beiträge: 29480

 profil
 
Ach quatsch. Made in Heaven ist herrlich. Basta!

Bezüglich Vocals: Nein, ich weiß nicht, was du meinst. Das bezieht sich aber nicht auf die Performance von Freddie? Denn ich finde, da ist er ziemlich gut drauf und gibt alles... würdest du deine Toneinschätzung auch bei den A Capella-Versionen anwenden:

https://www.youtube.com/watch?v=3-jHhnRGT1I


Offline  
 
BeitragVerfasst: 10.11.2015 22:52 
Benutzeravatar
The Game
The Game

Registriert: 17.08.2005 02:14
Beiträge: 1977

 profil
 
Scirocco hat geschrieben:
...Bezüglich Vocals: Nein, ich weiß nicht, was du meinst. Das bezieht sich aber nicht auf die Performance von Freddie?...

um die performance geht es mir nicht.
sonst finde ich auf "Mr.Bad Guy" auch alles ok und "druckvoll", aber bei "Made in Heaven" (dort vor allem) und "Born to love You" hört es sich für mich in etwas so an, als ob Freddie praktisch in einer großen halle steht und relativ weit entfernt ist - irgendwie so.

(vielleicht sollte ich beim musikhören auch mehr bzw. weniger trinken - mit alkohol hat es bestimmt zu tun... :P )

einfach mal "Made in Heaven" (song) hören und dann zwischendrin zB zu "A Kind of Magic" (song) oder "The Miracle" (song) wechseln. dort hat man das gefühl, daß Freddie direkt neben einem steht, die anderen vocals sind "verwaschen", "flach", was auch immer.
Someone has drained the colour from my wings... (1973)
My soul is painted like the wings of butterflies... (1991)
My butterfly grew golden wings (2008)


Offline  
 
BeitragVerfasst: 10.11.2015 23:38 
Benutzeravatar
Moderator
Moderator

Registriert: 07.08.2005 13:07
Beiträge: 29480

 profil
 
Vielleicht mal eine neue Kopie des Albums holen? :o

Aber Dir zuliebe werde ich es mal tun...


Offline  
 
BeitragVerfasst: 10.11.2015 23:46 
Benutzeravatar
The Game
The Game

Registriert: 17.08.2005 02:14
Beiträge: 1977

 profil
 
vielleicht spinne ich auch einfach, aber mit kopfhörern finde ich es sehr deutlich.

(so oder so: es wird mal wieder zeit, daß ich alle alben unvoreingenommen durchhöre :D )
Someone has drained the colour from my wings... (1973)
My soul is painted like the wings of butterflies... (1991)
My butterfly grew golden wings (2008)


Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 100 Beiträge ] 
gotoDirekt zur Seite    Vorherige  1 ... 3, 4, 5, 6, 7
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Suche nach:
Gehe zu:  
Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de