spacer




   Auf das Thema antworten Seite 2 von 5
gotoDirekt zur Seite    Vorherige  1, 2, 3, 4, 5
Offline  
 
BeitragVerfasst: 28.06.2013 15:27 
Benutzeravatar
Innuendo
Innuendo

Registriert: 09.09.2005 15:29
Beiträge: 8403
Wohnort: Hamburg

 profil
 
Scirocco hat geschrieben:
Der Dynamikeffekt mag vielleicht etwas zu gewollt sein, aber er hat eine tolle Wirkung.


Ich habe heute meinen Ich-ärgere-Sciro-Tag... Hast Du Dich nicht letztens noch über die Formulierung "gewollt" aufgeregt?

Ansonsten Frank - wenn wir mal wieder als DJs in Köln unterwegs sind und uns nicht auf Queensongs einigen können - bei Jazz klappt es. Unsere Top 3 sind identisch;-)
Es gibt kein Fleisch von glücklichen Tieren. Nur von toten. (Karen Duve)

Es ist nicht Deine Schuld, dass die Welt ist, wie sie ist, es ist nur Deine Schuld, wenn sie so bleibt... (Die Ärzte)

Es ist das Zeitalter der Dummen. Wir bereiten den kollektiven Selbstmord vor. (Mohamed Nasheed)


Offline  
 
BeitragVerfasst: 28.06.2013 15:30 
Moderator
Moderator

Registriert: 07.08.2005 10:58
Beiträge: 18534

 profil
 
Und ich hatte vorher noch nicht mal bei dir geguckt, Kumpel DJ! ;)


Offline  
 
BeitragVerfasst: 28.06.2013 15:45 
Benutzeravatar
Moderator
Moderator

Registriert: 07.08.2005 13:07
Beiträge: 29480

 profil
 
Zitat:
Hast Du Dich nicht letztens noch über die Formulierung "gewollt" aufgeregt?


Ja, so wie du es nutzt, ist es immer falsch. So wie ich es nutze, immer richtig :idea:


:fiesta


Offline  
 
BeitragVerfasst: 28.06.2013 20:58 
Sheer Heart Attack
Sheer Heart Attack

Registriert: 01.05.2008 12:02
Beiträge: 315

 profil
 
Platz 13 - Dead On Time
Ein zugegebenermaßen sehr ungewöhnliches Lied mit jedoch schrecklich nervigem Refrain. Ein Paradebeispiel für einen Queen-Totalausfall. Ich bin fassungslos, dass manche das Lied hier an 1 stellen. Wahrscheinlich verwechselt mit All Dead All Dead. Ist die einzig plausible Erklärung. Wobei All Dead All Dead nun auch nicht so der Bringer ist. Hehe.

Platz 12 - Fun It
Früher war ich ja in nahezu allen Fällen gegen die älteren Roger-Taylor-Sachen. Blöde Stimme und blöde Lieder. Das hat sich im Laufe der Zeit gewandelt, finde ich mittlerweile doch einiges sehr gelungen und sogar die Stimme ist mir irgendwie ans Herz gewachsen. Bei diesem Lied trifft dies nun leider gar nicht zu. Um einen Hauch besser als Dead on Time, weil es noch irgendwie witzig ist. Kann man prima Leuten vorspielen, die Queen nicht leiden können und sich dann freuen bzw. bestätigt fühlen.

Platz 11 - Let Me Entertain You
Der Refrain ist echt ein Ohrwurm. Doof nur, dass ich ihn überhaupt nicht mag. Schlägt in eine ähnliche Kerbe wie Dead on Time, ist aber um 2 Häuche weniger schlecht. Alter, was geht denn bei Euch ab (diejenigen sollen sich angesprochen fühlen, die es betrifft), dass ihr dieses Duo des Grauens so weit oben habt? Und dann besitzt noch einer den Mut in diesem Zusammenhang auch noch Sheer Heart Attack und Stone Cold Crazy in den Ring zu werfen. Das Quartett des Horrors. Ich versteh' die Welt nicht mehr. Hehe.

Platz 10 - Fat Bottomed Girls
Vom ersten bis zum jetzigen Hören öde. Vers hat ja irgendwie noch im Entferntestes etwas, aber diese Art der Musik sagt mir einfach gar nicht zu. Irgendwie eine Mischung aus Country-Rock und Status-Quo in meinen Ohren. War auf der Greatest Hits 1 (war nach The Miracle meine Queen-Einstiegsdroge) eines der schlechtesten Lieder und ist es immer noch.

Platz 9 - Dreamer's Ball
Jetzt wirds langsam solide. Ertägliches, nettes Lied, das nicht weh tut aber eben auch nicht wirklich Spaß macht.

Platz 8 - Leaving Home Ain't Easy
Die leicht melancholische Stimmung sagt mir zu, auch den Vers finde ich ganz gut. Leider fällt der Refrain ab. Eine typische Durchschnittsnummer von May (davon hat er für meinen Geschmack ziemlich viele).

Platz 7 - If You Can't Beat Them
Irgendetwas fehlt. Ich weiß gar nicht genau was. Eigentlich trifft John Deacon meist meinen Nerv, hier kratzt er ihn nur an. Ich mag das Lied mehr als es Klasse hat. Komisch.

Platz 6 - More Of That Jazz
Vor wenigen Jahren noch undenkbar, dieses Lied bei mir so weit vorne zu platzieren. Platz 6 bis 8 geben sich zugegebenermaßen nichts, sind alle ungefähr ein Niveau. Ich habe dieses Lied an 6 gesetzt, weil ich Roger Taylor einfach unglaublich lustig finde. Das Lied ist total abgefahren, hat eigentlich eine kackomatische Melodie, einen seltsamen Groove und unterhält dennoch prächtig. Ich höre es gerne, obwohl ich auch hier gar nicht genau weiß, warum.

Platz 5 - Bicycle Race
Mochte ich von Anfang an ganz gerne. Ist jetzt für mich kein Knaller oder Meilenstein und manch einer mag von dem Refrain und Klingelgeklingel genervt sein - ich nicht. Finde Melodie und Dynamik insgesamt gut.

Platz 4 - In Only Seven Days
Herrlich simpler Text der irgendwie perfekt zur Musik passt. Hier gelingt es Deacon wie meistens bei mir, mich zu packen. Die Melodie im Pseudo-Refrain ist großartig.

Platz 3 - Mustapha
Dieses Lied hat Energie und setzt diese auch in mir frei, wenn ich es höre. Ein anderer hat's schon geschrieben: dieses "Hey", das den Ausbruch einleitet, das allein ist schon sagen wir 7 Euro wert. MUSTAPHAAAAAA - düdüdüdüdüdüdü - MUSTAPHAAAAAA .... Super Start ins Album.

Platz 2 - Don't Stop Me Now
Ein Lied, bei denen Text und Musik eins sind. Das eine wäre ohne das andere nicht möglich. Klar, schon extrem oft gehört, aber bei mir gibts keine Abnutzungserscheinungen. Mir macht das Lied gute Laune, es treibt mich an, es setzt Energie frei. Und: Dieses Lied ist für mich der Inbegriff für Freddie Mercury. Ein echter Geniestreich von einem echtem Genie. Ein absoluter Höherpunkt in der gesamten Queen-Diskographie.

Platz 1 - Jealousy
Genau wie Scirocco stelle ich mir öfters mal vor, ich wäre jünger und würde bei DSDS oder The Voice of Germany mitmachen (eher bei letzterem, da seriöser). Ratet mal, welches Lied ich da singe? Hehe. Und jetze im Ernst: in den letzten Jahren habe ich wahrscheinlich kein Lied so häufig vor mich hingesungen wie dieses Kleinod. Diese Melodien! Der dazu perfekt passende Text! Diese bittersüße Atmosphäre. Diese Augen. Da passt alles. Vielen Dank, Freddie Mercury!


Offline  
 
BeitragVerfasst: 28.06.2013 21:03 
Benutzeravatar
Moderator
Moderator

Registriert: 07.08.2005 13:07
Beiträge: 29480

 profil
 
Zitat:
Genau wie Scirocco stelle ich mir öfters mal vor, ich wäre jünger und würde bei DSDS oder The Voice of Germany mitmachen


WER hat dir das verraten? Wer bist du? Hatten wir Sex? STELL DICH!


Offline  
 
BeitragVerfasst: 28.06.2013 21:30 
Moderator
Moderator

Registriert: 07.08.2005 10:58
Beiträge: 18534

 profil
 
Kaninchengraf hat geschrieben:
Platz 2 - Don't Stop Me Now
(...) Dieses Lied ist für mich der Inbegriff für Freddie Mercury. Ein echter Geniestreich von einem echtem Genie. Ein absoluter Höherpunkt in der gesamten Queen-Diskographie.


:!:

Will auch Sex mit dir!


Offline  
 
BeitragVerfasst: 28.06.2013 21:33 
Benutzeravatar
Innuendo
Innuendo

Registriert: 09.09.2005 15:29
Beiträge: 8403
Wohnort: Hamburg

 profil
 
Scirocco hat geschrieben:
Zitat:
Hast Du Dich nicht letztens noch über die Formulierung "gewollt" aufgeregt?


Ja, so wie du es nutzt, ist es immer falsch. So wie ich es nutze, immer richtig :idea:


:fiesta


:rofl :rofl Einbildung ist auch eine Bildung :twisted: :wink:
Es gibt kein Fleisch von glücklichen Tieren. Nur von toten. (Karen Duve)

Es ist nicht Deine Schuld, dass die Welt ist, wie sie ist, es ist nur Deine Schuld, wenn sie so bleibt... (Die Ärzte)

Es ist das Zeitalter der Dummen. Wir bereiten den kollektiven Selbstmord vor. (Mohamed Nasheed)


Offline  
 
BeitragVerfasst: 29.06.2013 11:11 
Moderator
Moderator

Registriert: 07.08.2005 10:58
Beiträge: 18534

 profil
 
AliveOnTwoLegs hat geschrieben:
(...) Ich merke gerade, dass das diesmal ein sehr rifflastiges Album ist, im Gegensatz zu anderen Alben, wo gerne mal volle bzw. Powerchords gespielt werden, werden hier viele Riffs aus Einzeltönen gespielt. So hört es sich zumindest an (David, korrigiere mich bei Bedarf :wink: )

(...)


Würde mich auch interessieren.


Offline  
 
BeitragVerfasst: 29.06.2013 11:15 
Moderator
Moderator

Registriert: 07.08.2005 10:58
Beiträge: 18534

 profil
 
david hat geschrieben:
(...)

Platz 11 - 3 Punkte: Dreamer's Ball: ein letzter trauriger Abgesang auf eine (ursprünglich mal ganz nette) Queen-tradition: das altmodische Vaudevile-swing-jazz-etc.-Liedchen für zwischendurch. Man merkt, dass sich nach dem Album etliche Dinge ändern sollten (auch, wenn das vielleicht zu der Zeit noch gar nicht abzusehen war), aber diese Tradition hatte auf "a day at the Races" ihren Höhepunkt erreicht (ich sag nur: good oldfashioned lover Boy) und es war an der Zeit was neues zu probieren. Ansich ganz nettes Lied, aber die Luft ist, was das betrifft, raus.

(...)


Ich zähle Dreamers Ball gar nicht mehr in diese Queen-Tradition. Mit Good Old-Fashioned Loverboy war die für mich zu Ende.


Offline  
 
BeitragVerfasst: 29.06.2013 11:18 
Benutzeravatar
Moderator
Moderator

Registriert: 07.08.2005 13:07
Beiträge: 29480

 profil
 
Kann Davids Zuordnung auch nicht ganz nachvollziehen. Aber Good old-fashioned Loverboy zähle ich auch nicht dazu :P :P .


Offline  
 
BeitragVerfasst: 29.06.2013 21:15 
Sheer Heart Attack
Sheer Heart Attack

Registriert: 01.05.2008 12:02
Beiträge: 315

 profil
 
Scirocco hat geschrieben:
Zitat:
Genau wie Scirocco stelle ich mir öfters mal vor, ich wäre jünger und würde bei DSDS oder The Voice of Germany mitmachen


WER hat dir das verraten? Wer bist du? Hatten wir Sex? STELL DICH!


Ich bin das Mädchen mit dem lila Pulli. Sex hatte ich noch nie.

@Electricfire
Müsstest halt in Kauf nehmen, dass ich halt noch nich so sehr erfahren bin in diesem Sex.


@all
Na, welches Album kommt als nächstes?


Offline  
 
BeitragVerfasst: 01.07.2013 11:24 
Benutzeravatar
Innuendo
Innuendo

Registriert: 07.08.2005 13:30
Beiträge: 8581
Wohnort: mh

 profil
 
Electricfire hat geschrieben:
david hat geschrieben:
(...)

Platz 11 - 3 Punkte: Dreamer's Ball: ein letzter trauriger Abgesang auf eine (ursprünglich mal ganz nette) Queen-tradition: das altmodische Vaudevile-swing-jazz-etc.-Liedchen für zwischendurch. Man merkt, dass sich nach dem Album etliche Dinge ändern sollten (auch, wenn das vielleicht zu der Zeit noch gar nicht abzusehen war), aber diese Tradition hatte auf "a day at the Races" ihren Höhepunkt erreicht (ich sag nur: good oldfashioned lover Boy) und es war an der Zeit was neues zu probieren. Ansich ganz nettes Lied, aber die Luft ist, was das betrifft, raus.

(...)


Ich zähle Dreamers Ball gar nicht mehr in diese Queen-Tradition. Mit Good Old-Fashioned Loverboy war die für mich zu Ende.


naja, auf "news" gabs ja eigentlich keinen Song dieser Art. Wenn man gaaaaaaanz viele Augen zudrückt, ist "my melancholy Blues" etwas in der jazzigen Ecke... Ich glaube, wenn man sich so die Komentare von insbesondere Roger auf der "Days of our lives Doku" anschaut, dass Jazz, welches ja mit Roy Thomas Baker aufgenommen worden ist, ein relativ zielloses und mittelmäßiges unterfangen war. Es ist halt das Album, was Queen machen 'mussten' um sich klar zu werden, dass das nächste Jahrzehnt ansteht und man einen Neuanfang wagen musste... und "The Game" war in viellerlei Hinsicht ein ziehmlicher Neuanfang. Ich hab das an dem einen Song halt festgemacht, es hätte auch jeder andere Song des Albums sein können, aber bei dem fiel mir das irgendwie auf. Ich mag Jazz zwar sehr, aber ich kann mir gut vorstellen, warum Queen oder zumindest Roger rückblickend das Album als nicht so stark in Erinnerung hat.
Legende:
ß = ß
ö = Ö
ü = Ü
ä = Ä


Offline  
 
BeitragVerfasst: 01.07.2013 13:35 
Benutzeravatar
Innuendo
Innuendo

Registriert: 09.09.2005 15:29
Beiträge: 8403
Wohnort: Hamburg

 profil
 
Electricfire hat geschrieben:
AliveOnTwoLegs hat geschrieben:
(...) Ich merke gerade, dass das diesmal ein sehr rifflastiges Album ist, im Gegensatz zu anderen Alben, wo gerne mal volle bzw. Powerchords gespielt werden, werden hier viele Riffs aus Einzeltönen gespielt. So hört es sich zumindest an (David, korrigiere mich bei Bedarf :wink: )

(...)


Würde mich auch interessieren.


Soll ich es erläutern oder soll David es in präzise Worte fassen?
Es gibt kein Fleisch von glücklichen Tieren. Nur von toten. (Karen Duve)

Es ist nicht Deine Schuld, dass die Welt ist, wie sie ist, es ist nur Deine Schuld, wenn sie so bleibt... (Die Ärzte)

Es ist das Zeitalter der Dummen. Wir bereiten den kollektiven Selbstmord vor. (Mohamed Nasheed)


Offline  
 
BeitragVerfasst: 01.07.2013 16:58 
Benutzeravatar
Innuendo
Innuendo

Registriert: 07.08.2005 13:30
Beiträge: 8581
Wohnort: mh

 profil
 
Brian hat auf dem Album single-note-Lines für sich entdeckt (z.B. Dead on time)
Legende:
ß = ß
ö = Ö
ü = Ü
ä = Ä


Offline  
 
BeitragVerfasst: 01.07.2013 17:06 
Benutzeravatar
Innuendo
Innuendo

Registriert: 09.09.2005 15:29
Beiträge: 8403
Wohnort: Hamburg

 profil
 
Ha, das meinte ich... SIngle-note-lines - muss ich mir merken....
Es gibt kein Fleisch von glücklichen Tieren. Nur von toten. (Karen Duve)

Es ist nicht Deine Schuld, dass die Welt ist, wie sie ist, es ist nur Deine Schuld, wenn sie so bleibt... (Die Ärzte)

Es ist das Zeitalter der Dummen. Wir bereiten den kollektiven Selbstmord vor. (Mohamed Nasheed)


Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 74 Beiträge ] 
gotoDirekt zur Seite    Vorherige  1, 2, 3, 4, 5
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Suche nach:
Gehe zu:  
Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de