spacer




   Auf das Thema antworten Seite 1 von 2
gotoDirekt zur Seite    1, 2
Offline  
 
BeitragVerfasst: 03.07.2013 16:51 
Sheer Heart Attack
Sheer Heart Attack

Registriert: 01.05.2008 12:02
Beiträge: 312

 profil
 
Bitte die folgenden Lieder in eine Reihenfolge bringen:

01. Death on Two Legs (Dedicated to…)
02. Lazing on a Sunday Afternoon
03. I’m in Love with My Car
04. You’re My Best Friend
05. ’39
06. Sweet Lady
07. Seaside Rendezvous
08. The Prophet’s Song
09. Love of My Life
10. Good Company
11. Bohemian Rhapsody
12. God Save the Queen

Die Punktevergabe:
Platz 12 - 1 Punkt
Platz 11 - 2 Punkte
Platz 10 - 3 Punkte
Platz 9 - 4 Punkte
Platz 8 - 5 Punkte
Platz 7 - 6 Punkte
Platz 6 - 7 Punkte
Platz 5 - 8 Punkte
Platz 4 - 9 Punkte
Platz 3 - 10 Punkte
Platz 2 - 12 Punkte
Platz 1 - 14 Punkte

Klar, bei einzelnen Liedern ist es noch schwerer als bei ganzen Alben. Hier kann die Reihenfolge sicher noch stärker von Tag zu Tag schwanken als bei den Alben. Dennoch: Bauchmenschen sollen auf ihren Bauch hören, Kopfmenschen auf ihren Kopf und Fußmenschen auf ihren Fuß! Lasst euch von eurem Gefühl leiten und versucht euch auf eine eindeutige Rangfolge festzulegen.

Viel Spaß!


Offline  
 
BeitragVerfasst: 03.07.2013 20:30 
Benutzeravatar
Innuendo
Innuendo

Registriert: 07.08.2005 13:30
Beiträge: 8581
Wohnort: mh

 profil
 
oh jeee... das wird ungerecht... :D

Platz 12 - 1 Punkt: sweet lady: das war noch einfach. Irgendwie n witziger Song, aber noch der Song, den ich am schwächsten finde...

Platz 11 - 2 Punkte: god save the Queen: das tut mir jetzt leid... ich mein, als Abschluss von beinahe jedem Queenkonzert, ist es ein unverzichtbarer Teil der Queen-geschichte...

Platz 10 - 3 Punkte: Good company: grotesk... das Stück und insbesondere sein Jazz-Band-gitarren-Arrangement ist genial. Nicht von dieser Welt...

Platz 9 - 4 Punkte: '39: welch großartiges Stück... ich könnte heulen... es gehört nicht auf Platz 9... aber anders geht's nicht. Der Mittelpart ist musikalisch einer von Brians kompositorischen Glänzleistungen.

Platz 8 - 5 Punkte: You're my best friend: auch dieses Stück hat was besseres verdient, aber die Konkurenz ist zu stark. Ich mag an dem Song diese "trottende" Art... und diese gänzlich unrockige Attitüde.

Platz 7 - 6 Punkte: Seaside Rendezvous: Auch hier ist das Arrangement schon außergewöhnlich. Ein Lehrbuch für alle Möchte-gern-clever-kids, die sich selbst multitracken und glauben, sie hätten das Rad neuerfunden...

Platz 6 - 7 Punkte: I'm in love with my car: vielleicht das simpelste Stück des albums, aber Rogers Organ und vor allem sein Drumming auf dem Song begeistert mich immer und immer wieder.

Platz 5 - 8 Punkte: Lazing on a Sunday Afternoon: von allen Vauderville-Songs aus dem Queen-programm mein liebstes. Ich weiß, dass Queen den Song kurzzeitig auch mal live gespielt haben. Möchte ich, ehrlich gesagt, gar nicht hören. Sowas kann man nicht live spielen (genau wie "good company" oder "seaside".

Platz 4 - 9 Punkte: Love of my Life: die Liveversion mit Akusticgitarre und Publikum ist mir persönlich etwas zu "bollerig". Die wesentlich delikatere Studioversion hingegen zählt zu meinen absoluten Lieblingen.

Platz 3 - 10 Punkte: Death on two Legs: dieser Text, dieser blanke Hass und die ganze Brutalo-attitüde, die zu Queen eigentlich nicht passt (zumindest nicht zu jener Zeit)...

let the Battle begin! ...

...


...


...


Ok, das ist hart:

Platz 2 - 12 Punkte: prophet's song
Platz 1 - 14 Punkte: Bohemian Rhapsody

ging nich anders! Beide geil, doch BoRhap hat die Genialitäts-nase einfach vorne!
Legende:
ß = ß
ö = Ö
ü = Ü
ä = Ä


Offline  
 
BeitragVerfasst: 04.07.2013 15:04 
Sheer Heart Attack
Sheer Heart Attack

Registriert: 01.05.2008 12:02
Beiträge: 312

 profil
 
Ok, das wird gerecht.

Platz 12 - Sweet Lady
Fürchterlich. Kann beim Refrain nicht mal lachen, weil er mich so nervt.

Platz 11 - God Save the Queen
Ich mag die UK-Hymne nicht. Wäre auf den meisten anderen Albem der letzte Platz, hier hat das Lied einfach Glück, dass es mit Sweet Lady ein noch schlechteres gibt.

Platz 10 - Love of my Life
Vielleicht die langweiligste Ballade von Queen überhaupt. Lahme Melodie, lahme Instrumentierung, lahmes Lied. "You won't remember...", die Stelle ist ganz ok, alles andere langweilt mich einfach. Wegen der schwachen musikalischen Seite holt mich auch der Text nicht ab. Bei anderer Musik vielleicht ein sehr schöner Text, hier finde ich ihn extrem schmalzig.

Platz 9 - Good Company
Ein typischer May-Langweiler. Keine Hookline, keine zündende Melodie, zwar ganz nett anzuhören, aber nur im Hintergrund und nicht mit bewusstem Gehör.

Platz 8 - I'm in Love with my Car
Hätte ich früher weiter hinten platziert. Mittlerweile finde ich es sogar einigermaßen passabel. Bißchen öde Melodie.

Platz 7 - You're my best Friend
Eher im unteren Mittelfeld der Deacon-Songs. Dennoch: ich mag die Atmosphäre und die Leichtigkeit. Zwar ohne die ganz großen Momente, aber dennoch ein feines, kleines Lied.

Platz 6 - Seaside Rendezvous
Nett, aber auch hier ohne große Melodie. Durchschnittliches Lied, das aber zumindest gute Laune macht und zum Mitsingen einlädt.

Platz 5 - Death on Two Legs
Cooles Zusammenspiel von Klavier und Gitarre, feiner Vers, mittelprächtiger Refrain. Schade, da wäre mehr drin gewesen.

Platz 4 - Lazing on Sunday Afternoon
Unbeschwertes gute Laune-Lied. Zwar kein Kracher, aber immer wieder gerne gehört.

Platz 3 - '39
Anfang und Mittelteil sind großartig, sehr starker Vers und leider ein Schunkel-Refrain, der dem Rest des Liedes nicht gerecht wird. Insgesamt bleibt ein gutes, aber nicht überragendes Lied.

Platz 2 - The Prophet's Song
Hier packt Brian May im Vers echt mal eine äußerst geile Hookline aus. Insbesondere Zeile 2 des Verses packen mich direkt dort, wo es wehtut (aber auch schön sein kann). Der Refrain passt auch noch. Den Mittelteil, den ich früher als Baby natürlich irgendwie cool fand, würde ich heute am liebsten skippen. Hat vielleicht was künstlerisches, ist aber auf Dauer einfach extrem nervig. Insgesamt ein gutes Lied, was jedoch bei vielen anderen Queen-Alben kaum in der Top 5 wäre.

Platz 1 - Bohemian Rhapsody
Klar, das Lied hat man einfach schon zu oft gehört, als dass es da noch zu irgendwelchen Aha-Effekten käme. Bei mir zumindest ist es so. Schönes Intro, der tolle Mama-Teil, der wahnsinnige Mittel-Abschnitt (der mich im Gegensatz zum Prophet's Song auch kein Stück nervt), das dynamische vierte Fünftel, der ruhige Ausklang. Insgesamt ein Meisterwerk. Vor allem der Mama-Teil trifft meinen Nerv. Auch eines der Lieder, die ich einem Nicht-Kenner der Band vorspielen würde (das andere Lied, das ich nannte, war Don't Stop me Now - da kommen dann aber noch ein paar mehr).


Offline  
 
BeitragVerfasst: 04.07.2013 23:16 
Benutzeravatar
Moderator
Moderator

Registriert: 07.08.2005 13:07
Beiträge: 29480

 profil
 
01. Death on Two Legs (Dedicated to…)
02. Lazing on a Sunday Afternoon
03. I’m in Love with My Car
04. You’re My Best Friend
05. ’39
06. Sweet Lady
07. Seaside Rendezvous
08. The Prophet’s Song
09. Love of My Life
10. Good Company
11. Bohemian Rhapsody

12. God Save the Queen
Last but not first. Nett als Abschluss eines Albums, aber nicht zählbar als Lied.

11. Good Company.
Gibt mir nix. Mag noch so eine nette Idee dahinter stecken, aber es zündet nicht.

10. Sweet Lady.
Mittlerweile mag ich es sogar.

9. Lazing
Toll! Toller Puffer zwischen Rocker 1 und 2. Grandios die Stimmung musikalisch umgesetzt. Auf den Punkt gebracht. Bravo.

8. Love of My Life
Eins der wenigen Lieder, welches mich mal zu Tränen rührte, als ich die Remasters mal intensiv hörte. Ein Lied für die Ewigkeit

7. Seaside Rendezvous
So wie Lazing, nur besser. Gute Laune durch und durch.

6. I'm in Love with my Scirocco
Roger in Hochform. Album-Version lahmt ein wenig und überhaupt mittlerweile etwas überhört.

5. You're My Best Friend
Stimme David zu. Ich mag das ungezwungene, losgelöste vom Rock. Wirkt ehrlich.

4. Death on Two Legs
Toller ehemaliger Forums-Nutzer. Und das Lied ist auch klasse.

3. Apostroph Thirty-Nine
Tolle Idee, tolles Gitarrenlied, geniales Mitsing-Lied. Sorgt dafür, dass das Album nicht nur sehr gut, sondern genial ist.

2. Prophet's Song
Die Stimmung, die Effekte, herrlich. Lediglich der Gesangs-Delay-Abschnitt geht etwas auf die Nerven nach ein paar Jahren.

1. Bohemian Rhapsody.
Verneigen wir uns mal. Danke sehr.

And there you have it.


Offline  
 
BeitragVerfasst: 05.07.2013 10:15 
Benutzeravatar
Innuendo
Innuendo

Registriert: 09.09.2005 15:29
Beiträge: 8401
Wohnort: Hamburg

 profil
 
Das ist schwer… Wobei die letzten und ersten beiden Plätze schnell klar waren. Aber der Rest…. Morgen sähe es vielleicht hier und da anders aus, aber im Moment gerade (morgens früh im Zug) kommt folgendes dabei raus:

Platz 12: You’re My Best Friend. Mochte ich noch nie besonders. Kitschig, simpel. Sorry Johnny – als Bassist ist er einzigartig-großartig (für mich einer der besten), aber seine Kompositionen sind relativ oft nicht mein Ding (auch wenn das Jammern auf hohem Niveau ist, andere Bands wären froh, selbst Songs wie diesen in ihrem Repertoire zu haben).

Platz 11: Sweet Lady. War auch noch nie mein Fall. Es gibt einige Rocker von Brian, die bei mir so gar nicht zünden. Das Gitarrenriff in den Strophen ist ja noch gut, die Melodie zwar etwas vorhersehbar, aber gut, jedoch der Refrain – furchtbar.

Platz 10: Lazing on a Sunday Afternoon. Netter Song, kurzweilig, aber eher ein Lückenfüller zwischen den beiden härteren Songs Death on Two Legs und I’m in Love with My Car.

Platz 9: God Save the Queen. Tolle Idee (und bei dem Bandnamen fast schon verwegen, den Song einzuspielen), schön arrangiert. Ich mag die englische Hymne ja eh, so getragen-majestätisch.

Platz 8: Good Company. Nette kleine Nummer, ich mag die Ukulelen-Begleitung und das „Solo“, den Text und die schwermütige, aber leichte Melodie. Der schlechte Platz ist der starken Konkurrenz geschuldet.

Platz 7: I’m in Love with My Car. Mal ein 6/8-Takt (und das, wo Roger die an sich ungern spielt…), schöne Gitarrenarbeit, gute Drums, der Refrain fällt etwas ab und der Text ist albern. Auch hier: Auf anderen Alben stünde der Song besser da.

Platz 6: Death on Two Legs. Schön böser Text, mir gefallen die Gitarren, der Anfang mit dem Klavier-Intro, der Chorus, die Chöre. Habe ja auch nicht ganz umsonst meinen Nick nach dem Song gewählt (und nein, Sciro, I'm alive...). Die mittlere Platzierung ist nur der noch stärkeren Konkurrenz geschuldet und ein Platz 7 bei der Oper ist besser als ein guter Platz bei manch anderem Album….

Platz 5: Bohemian Rhapsody. Genial. Leider etwas überhört. Und da es hier ja auch ums subjektive Gefallen geht und nicht um die Bewertung der Genialität der Komposition, der Bedeutung des Songs für die Musik- oder Bandgeschichte etc., kommt der Song nicht auf Platz 1. Dieser Platz Nummer 5 ist allerdings mehr wert als mancher Rang 1. Es gibt einfach Songs, die mir persönlich besser gefallen, näher gehen, mich mehr / anders ansprechen. Ja, Ihr dürft mich dafür ahnungslos, Banause oder Verräter nennen (und ich merke mir jetzt schon, dass ich das auch bei Under Pressure wieder schreiben werde).

Platz 4: Love of My Life. Eine wundervolle Ballade, gerade in der Studio-Version wegen des schönen Zusammenspiels zwischen Gitarre und Klavier im C-Teil. Live auch schön, aber etwas überhört.

Platz 3: Seaside Rendezvous. Großartig! Ich liebe dieses Leichte, die Pianobegleitung und den lustigen C-Teil, in dem Roger (und Freddie) so humorvoll und überkandidelt ihr „Solo“ geben.

Platz 2: 39. Den Song mochte ich von Anfang an und ich habe ihn immer noch nicht überhört. Eine ganz starke Nummer von Brian ohne jeden Aussetzer. Interessanter Text, schöne Harmonien, toller Bass und Brians Stimme passt ganz hervorragend. Spannend finde ich, wie sie sich für den Mittelteil fast unbemerkt aus den Drums und später dem Bass „rausschleichen“, um sie dann kurz vor der 2. Strophe wieder loswummern zu lassen. Auch live definitiv einer der Höhepunkte (vor allem wenn man bedenkt, dass mir die Queen-Setlists oft nicht ganz so zusagen).

Platz 1: The Prophet’s Song. Eines von Brians Meisterwerken. Einer der Queen-Songs mit der dichtesten Atmosphäre! Diese Steigerung, wie der Song immer größer und bombastischer wird, die immer wieder lange unaufgelöste Spannung. Der A-Capella-Part (Teil 1 ist ja quasi das Brighton-Rock-Gitarrensolo mit Stimmen von der Machart her) ist manchmal etwas anstrengend, aber wenn sich dann die Stereo-Effekte auflösen und es wieder losgeht – großartig!
Es gibt kein Fleisch von glücklichen Tieren. Nur von toten. (Karen Duve)

Es ist nicht Deine Schuld, dass die Welt ist, wie sie ist, es ist nur Deine Schuld, wenn sie so bleibt... (Die Ärzte)

Es ist das Zeitalter der Dummen. Wir bereiten den kollektiven Selbstmord vor. (Mohamed Nasheed)


Offline  
 
BeitragVerfasst: 09.07.2013 13:35 
Benutzeravatar
Innuendo
Innuendo

Registriert: 09.09.2005 15:29
Beiträge: 8401
Wohnort: Hamburg

 profil
 
Frank - wir warten! Lass Du uns Abstimmenden nicht auch noch im Stich :(
Es gibt kein Fleisch von glücklichen Tieren. Nur von toten. (Karen Duve)

Es ist nicht Deine Schuld, dass die Welt ist, wie sie ist, es ist nur Deine Schuld, wenn sie so bleibt... (Die Ärzte)

Es ist das Zeitalter der Dummen. Wir bereiten den kollektiven Selbstmord vor. (Mohamed Nasheed)


Offline  
 
BeitragVerfasst: 09.07.2013 16:48 
Moderator
Moderator

Registriert: 07.08.2005 10:58
Beiträge: 18534

 profil
 
Hab soviel zu tun im Moment, aber heute abend sollte es klappen. Sorry!


Offline  
 
BeitragVerfasst: 09.07.2013 17:24 
Benutzeravatar
Innuendo
Innuendo

Registriert: 07.08.2005 13:30
Beiträge: 8581
Wohnort: mh

 profil
 
AliveOnTwoLegs hat geschrieben:
. Mal ein 6/8-Takt (und das, wo Roger die an sich ungern spielt…)


hm, diese Aussage würde ich mal als "gewagt" einstufen... immerhin sind zwei sehr bekannte Hits von Queen in 6/8 und mir fallen auf anhieb noch 3-4 weitere Songs ein (wenn auch keine Hits)... ich glaube eher, dass er meinte, dass das ungewöhnlich ist und, dass Queen - auf seltsame Art - gefallen an dem Metrum gefunden hat... allerdings finde ich 6/8 oder auch 3/4 noch relativ gewöhnlich... da muss sich Roger jetzt nix drauf einbilden... :D
Legende:
ß = ß
ö = Ö
ü = Ü
ä = Ä


Offline  
 
BeitragVerfasst: 09.07.2013 20:46 
Benutzeravatar
Innuendo
Innuendo

Registriert: 09.09.2005 15:29
Beiträge: 8401
Wohnort: Hamburg

 profil
 
Kann sein, dass ich mich irre. Dachte ich hätte es mal gelesen.... und nein, ich weiß nicht mehr wo...
Es gibt kein Fleisch von glücklichen Tieren. Nur von toten. (Karen Duve)

Es ist nicht Deine Schuld, dass die Welt ist, wie sie ist, es ist nur Deine Schuld, wenn sie so bleibt... (Die Ärzte)

Es ist das Zeitalter der Dummen. Wir bereiten den kollektiven Selbstmord vor. (Mohamed Nasheed)


Offline  
 
BeitragVerfasst: 09.07.2013 23:13 
Benutzeravatar
Moderator
Moderator

Registriert: 07.08.2005 13:07
Beiträge: 29480

 profil
 
Im Gegenteil... Bei der Night at the Opera-Doku sagt er, dass er 6/8 Takt mag, weil es so einen "rollenden" Charakter hat...


Offline  
 
BeitragVerfasst: 17.07.2013 21:36 
Benutzeravatar
Jazz
Jazz

Registriert: 07.08.2005 11:27
Beiträge: 1207
Wohnort: Aurich

 profil
 
12: God Save The Queen
Als Abschluss für Konzerte legendär und auch als Abschluss für dieses Album königlich und übertrieben passend. Als einzelner Song muss es aber an letzter Stelle in dieser Reihenfolge stehen
11: Sweet Lady
Vom mir nicht so verhasst wie bei den meisten Anderen hier, aber fällt dennoch im Vergleich zu den Anderen Songs ab.
10: Lazing On A Sunday Afternoon
Ein guter zehnter Platz, wenn man das so sagen kann. Toller Kontrast zu Death On Two Legs.
9: Good Company
Brian hat auf dem Album wirklich tolle Arbeit geleistet. Good Company liegt ihm sehr am Herzen, was man auch bemerkt und die Jazzband die er da nachspielt ist schon genial.
8: Seaside Rendevouz
Tolles Gute Laune Lied im Stile von ''Lazing''
7: Love Of My Life
Nicht wegzudenken aus dem Queen Katalog. Wäre an bestimmten Tagen wohl weiter oben in dieser Rangliste zu finden, aber das hier ist nunmal eine Momentaufnahme und da reicht es momentan nur zu Platz 7.
6: '39
Interessantes Thema mit dem Brian sich da auseinander setzt. Der Flug mit der Rakete ist kreativ umgesetzt worden. Auch live ein früher Klassiker.
5: You're My Best Friend
Deacys erster Hit. Kitschiger Song, bei dem mir das Elektro Piano sehr gefällt. Dazu ein stimmungsvolles Video mit den ganzen Kerzen. Geht sofort ins Ohr
4: I'm In Love With My Car
Rogers Liebeserklärung an Autos. Auch wenn der Text natürlich banal ist, ist der Song einfach cool. 8)
3: The Prophets Song
Groß, komplex und unheimlich schwer. Vielleicht das beste was Brian jemals geschrieben hat. Gewöhnungsbedürftiger Mittelteil der noch ungewöhnlicher als der von ''Bohemian Rhapsody'' ist. Ein Schwergewicht in der Queen Discographie
2: Death On Two Legs
Ich liebe diesen bösen Text und die Wut die Freddie in seinem Gesang sehr gut zum Ausdruck bringt. Dazu die tollen Chöre mit den Einwürfen. Klasse!
1: Bohemian Rhapsody
Ganz großes Kino. Wohl der wichtigste Song der Queen Geschichte. Durch den Bekanntheitsgrad des Liedes, wurde Queen auch im Volksmund nicht mehr nur als gute Band wahrgenommen.
It ain't over till it's over


Offline  
 
BeitragVerfasst: 20.07.2013 11:28 
Moderator
Moderator

Registriert: 07.08.2005 10:58
Beiträge: 18534

 profil
 
Bei mir geht's jetzt auch mal ENDLICH weiter.

12. God Save The Queen
Als Konzertabschluss passend, sonst... lange nicht so spannend wie Procession.

11. Sweet Lady
Zwischendurch geht das Lied zwar gut ab, aber insgesamt sind Text und Melodie sehr na ja.

10. Love Of My Life
Eigentlich genial arrangiert. Komisch, dass es so viel schlechter ankommt als z. B. You Take My Breath Away. Vielleicht ist es schon fast zu aufgesetzt arrangiert. Die Live-Version kommt bei mir besser an, aber selbst die skippe ich manchmal auf den CDs.

9. You're My Best Friend
Perfekter Pop-Song, der wegen seiner Konkurrenz zurückgefallen ist. Auf diesem Album mag ich die Sachen mit Biss lieber.

8. Good Company
Guter Text, Vaudeville-Charme. Aber Freddies Vaudeville zündet mehr. Wenn auch dieses Gitarrenorchester beeindruckend ist.

7. I'm In Love With My Car
Cooler Rocksong, live immer DER Roger-Moment, zumindest in den 70ern und ab 2005. Gröhle ich gerne mit.

6. Lazing On A Sunday Afternoon
20er Jahre-Stimmung, um ein Lächeln aufs Gesicht zu zaubern. Großartig, wie Freddie "Louvre" ausspricht.

5. Bohemian Rhapsody
Habe ich überhört, dennoch natürlich uneingeschränkt eines der besten Queen-Lieder, die es gibt. Am liebsten höre ich die Wembley-Version, die singt Freddie mit viel Herz.

4. '39
Eigentlich kommt dieses Lied auf den ersten Blick recht simpel daher. Hat aber etwas sehr Infektiöses. Und schlauer Text. Und Rogers Gesang.

3. Seaside Rendezvous
Wieder geschickt der Charme vergangener Zeiten eingefangen. Bezaubert mich immer.

2. Death On Two Legs (Dedicated To...)
Wenn man jemanden nicht mag und ihn in Gedanken verflucht, sollte dieses Lied laufen. Böse. Schräge Gitarren.

1. The Prophet's Song
Ein absolutes Meisterstück. Finde den Mittelteil großartig. Sehr atmosphärisch insgesamt und viele Gänsehaut-Momente.


Offline  
 
BeitragVerfasst: 20.07.2013 11:33 
Benutzeravatar
Jazz
Jazz

Registriert: 07.08.2005 11:27
Beiträge: 1207
Wohnort: Aurich

 profil
 
Da würde sich Herr May aber freuen wenn er wüsste das sein Song momentan vor ''Bohemian Rhapsody'' liegt. :lol: Gab es hier nicht sogar mal einen Thread in dem beide Stücke gegenüber gestellt wurden?
It ain't over till it's over


Offline  
 
BeitragVerfasst: 20.07.2013 11:41 
Moderator
Moderator

Registriert: 07.08.2005 10:58
Beiträge: 18534

 profil
 
Das kann sein, kann mich gerade aber nicht genau erinnern.


Offline  
 
BeitragVerfasst: 30.07.2013 20:34 
Sheer Heart Attack
Sheer Heart Attack

Registriert: 01.05.2008 12:02
Beiträge: 312

 profil
 
Nach 6 Abstimmungen:

Punkte - Lied
74 The Prophet's Song
72 Bohemian Rhapsody
58 Death On Two Legs (Dedicated To...)
52 '39
44 Seaside Rendezvous
40 I'm In Love With My Car
35 Love Of My Life
34 Lazing On A Sunday Afternoon
32 You're My Best Friend
23 Good Company
11 Sweet Lady
11 God Save The Queen

The Prophet's Song auf Platz 1, noch vor dem Queen-Lied überhaupt. Sicherlich zum Teil auch bedingt durch den Abnutzungseffekt bei Bohemian Rhapsody (immerhin bei zwei Leuten aus diesem Grund auf Platz 5 - bei den anderen 4 auf Platz 1). Ansonsten aus meiner Sicht keine großen Überraschungen.


Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 17 Beiträge ] 
gotoDirekt zur Seite    1, 2
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Suche nach:
Gehe zu:  
Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de